Google AdSense
Googles TV-Werbung geht in die heiße Phase: Nach knapp 3wöchiger Testphase in einer amerikanischen Kleinstadt wird das ganze jetzt US-weit ausgedehnt. Gemeinsam mit dem Sateliten-Betreiber EchoStar wird Google seine Werbung auf 120 Sendern für 13 Millionen Amerikaner ausstrahlen.Um die Sender von EchoStar empfangen zu können müssen die Zuschauer eine SetTopBox an ihren Fernseher anschließen. Da diese Box bei allen Kunden schon vorhanden ist kann Google auch dessen Rückkanal zur Auswertung und für Statistiken nutzen. Anders als bisher erwartet wird es aber nicht möglich sein jedem Zuschauer unterschiedliche Werbung zu präsentieren - es wird auch weiterhin der gleiche Spot für alle Zuseher ausgestrahlt.Durch den Rückkanal kann Google sekundengenau feststellen wie ein TV-Spot bei den Zusehern ankommt und den Werbeagenturen damit wichtige Daten liefern. Den Erfolg einer Kampagne kann man damit zwar auch nicht genau feststellen, aber die aufgestellten Statistiken geben Aufschlüsse über den einzelnen Werbespot.Wird bei einem bestimmten Spot z.B. immer wieder umgeschaltet dann sollte sich die Agentur noch einmal Gedanken darum machen. Bleiben die Zuseher beim zappen an einem TV-Spot hängen dann scheint die Werbeagentur alles richtig gemacht haben und die Kampagne kommt sehr gut an. Durch die Anpassung an das TV-Programm, die Google teilweise vornehmen möchte, dürften die Werbespots besser ankommen als die "herkömmlichen".-- Googles Werbenetzwerk Für Google ist der TV-Markt eine Milliarden-Chance auf neue Verdienstmöglichkeiten. Der US-TV-Werbemarkt wird derzeit auf 50 Milliarden Dollar geschätzt. Aber nicht nur hier ist Google aktiv, sondern mittlerweile auch auf jedem anderen Werbemarkt: » Anzeigen in Zeitungen » Werbespots im Radio » OutDoor-Werbung » Werbung in PC-SpielenGemeinsam mit der TV- und Internet-Werbung wird Google in den nächsten Monaten und Jahren zu einem umfassenden Werbepartner werden dem man ganze Kampagnen in die Hand geben kann. Manch einer mag sagen dass Google damit auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzt - zumal jeder dieser Werbemärkte noch im Test ist, ein anderer wird meinen dass sich Google damit langfristig seine Einnahmen sichert. Wie auch immer, die Zukunft hängt stark von der Entwicklung dieser Märkte und Googles Anteilen daran ab. Ein scheitern auf diesen Märkten darf sich Google nicht leisten...» Presseerklärung: TV Ads » Presseerklärung: EchoStar-Partnerschaft[heise]
Orkut + Picasa Web Albums
Googles robots.txt-Datei gibt Hinweise auf eine weitere Integration zweier Angebote: Der Eintrag orkut/albums lässt vermuten dass die Picasa Web Albums demnächst bei Orkut integriert werden. Schon jetzt hat jeder Orkut-User die Möglichkeit Fotos hochzuladen und diese mit allen Usern zu teilen.Seit Blogger die Web Albums nutzt wird klar dass Google dieses Angebot langfristig als Foto-Hoster für all seine Angebote nutzen möchte und wird. Da Orkut schon seit anfang an eine Fotoalbum-Funktion hat, die aber nicht wirklich komfortabel zu bedienen ist, ist es nur logisch dass hier die nächste Integration stattfindet.Ob die Integration auch in anderer Richtung, also Orkut-Funktionen in den Web Albums, stattfindet glaube ich aber eher nicht. Eine 4. Suchvariante, suche in allen Orkut-Kontakten mit Galerie, wäre vielleicht ganz interessant - aber ich glaube nicht dass es dazu am Anfang kommen wird.Soweit ich weiß ist es auch dass erste mal dass Orkut auf dem Google-Server überhaupt erwähnt wird, bisher lief ja alles unter der Domain orkut.com. Vielleicht kommt es jetzt endlich zum lang erwarteten Redesign, aber auch darauf mache ich mir mal lieber keine großen Hoffnungen...[ZDNet-Blog]
Google Notebook
Laut einigen Usern im Abakus-Forum ist das Google Notebook jetzt testweise in die Suchergebnisse integriert. Unter jedem Ergebnis steht ein "Notieren"-Link der das Ergebnis direkt in das Notebook einfügt. Allerdings soll dieser Link nur auftauchen wenn man das Notebook schon einmal genutzt hat.Bisher wurde dieser Link nur durch das dazugehörige Notebook-Browserplugin angezeigt, aber eine Integration in die Suchergebnisse auch ohne Plugin wäre natürlich sinnvoll. Da im Abakus-Forum so einige User diesen Link sehen ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch dass ihn einer von euch ebenfalls sieht - wenn ja dann postet bitte mal einen Screenshot, bei mir erscheint dieser Link (noch) nicht.P.S. Und was mich wundert, dass dieser Test scheinbar nur auf deutsch durchgeführt wird...» Abakus-Topic[thx to: Heiner]
Google Webmaster Tools
Die Google Webmaster Tools sind jetzt offiziell "Out of Beta" und damit endlich in einer reifen Version auf dem Suchmaschinen-Markt. Zu diesem Anlass blickt der dazugehörige deutsche Webmaster-Blog noch einmal stolz auf die Vergangenheit der Tools zurück. Außerdem erlaubt der Blog als einer der ersten Google-Blogs jetzt auch Kommentare.Anfangs als Google Sitemaps gestartet wurde das Angebot im August letzten Jahres in Google Webmaster Tools umbenannt. Den Grund dafür hat Google 3 Monate später geliefert, nämlich die Öffnung des Sitemap-Protokolls und die dazugehörige Partnerschaft mit Yahoo! und Microsoft. Außerdem sind die Webmaster Tools bei ihren letzten Updates immer mehr auch zu einem Auswertungsportal für Webmaster geworden und beschränken sich schon längst nicht mehr auf die reine Sitemap.Leider hat sich außer der Entfernung des Beta-Labels und der Öffnung der Kommentare nichts anderes getan. Im Blog-Artikel heißt es aber "und das ist erst der Anfang" - das lässt doch für baldige Update hoffen ;-)» Alle Sitemaps-Artikel » Alle Webmaster Tools-Artikel » Ankündigung im Webmaster Tools-Blog
Kaiser
Die Schlange "Kaiser" die in Googles New York-Büro ihr Unwesen getrieben hat konnte gestern Abend endlich gefunden und eingefangen werden. Kaiser hat es sich hinter einem Schrank gemütlich gemacht und sich ohne größere Probleme gefangen nehmen lassen. Mittlerweile ist die Schlange wieder zu Hause bei ihrem Besitzer und der kleine nachträgliche Real-Life-Aprilscherz hat ein Ende ;-)[Googlified + nbwolf]