Google Rebang
Anfang des Monats kam heraus dass es sich bei dem geheimen rebang-Eintrag um eine chinesische Zeitgeist-Version handeln könnte. Jetzt ist das ganze in der chinesischen Version offiziell gestartet und stellt eine Mischung aus dem Zeitgeist und Google Trends dar - eine interessante Kombination.Google Rebang
Da die Chinesen lieber finden statt suchen müssen ihnen die Informationen natürlich vor der Nase serviert werden, und genau das tut Google Rebang. Die Daten werden aus den Suchen der anderen User generiert und zeigen auf einen Blick welche Themen gerade das Land und die Mitbürger bewegen.In einzelne Kategorien eingeteilt werden stündlich aktualisierte Charts von Suchanfragen gezeigt. So kann man z.B. auf einen Blick sehen welcher weibliche Star gerade sehr oft gegooglet wird. Wie die Googler es dem Algorithmus beigebracht haben zu erkennen zu welcher Kategorie welche Suchanfrage gehört bleibt mir aber ein Rätsel.Außerdem, ein Relikt aus der "alten" Suchmaschinenwelt aber bei Google noch ganz neu, wird über der Webseite eine Liste mit Live-Suchen angezeigt die die Suchanfragen der letzten paar Sekunden anzeigen. Aktueller geht es wohl nicht mehr ;-)» Google Rebang » Google Rebang - übersetzung[Googlified]
Powerset
"Alle zehn Jahre kommt etwas daher, das den Markt auf den Kopf stellt" sagt der Chef einer noch in Entwicklung befindlichen Suchmaschine. Google feiert im nächsten Jahr seinen 10. Geburtstag, da wird es also Zeit dass es durch etwas neues abgelöst wird - meinst zumindest das Team des Suchmaschinen-Startups Powerset.Powerset brüstet sich zur damit einen Algorithmus zu besitzen der der Suchmaschine zu ein wenig Intelligenz verhilft. Während Google und alle anderen Suchmaschine stur nach den gesuchten Wörtern in einem Text suchen soll Powerset die Eingabe des Users verstehen und ihm in sekundenschnelle die benötigte Antwort geben.Sucht man bei Google nach "Who acquired IBM?", spuckt die Suchmaschine über 1 Million Ergebnisse aus die zwar alle 3 Wörter beinhalten aber liefert nicht unbedingt die eigentliche Antwort - die muss sich der User noch selbst zusammenstellen. Sucht man bei Powerset nach der gleichen Anfrage werden nur 4 Ergebnisse geliefert, dafür enthalten diese aber die korrekte und benötigte Antwort.Klingt natürlich erstmal sehr beeindruckend, aber einen öffentlichen Test gibt es bisher noch nicht. Erst im Sommer diesen Jahres will Powerset mit einer ersten Version an den Start gehen und Google die Marktführerschaft nehmen. Wenn das ganze so funktioniert wie es die Gründer beschreiben muss sich Google wirklich warm anziehen, aber ich persönlich glaube nicht an diese Technik...Die Suchmaschine wird vielleicht einige Fragen beantworten können, aber auch nur dann wenn die Antwort vorher einprogrammiert worden ist. Ich schließe natürlich nicht aus dass es irgendwann tatsächlich mal einen intelligenten Algorithmus geben wird, aber ich glaube nicht dass es heute schon soweit ist. Am Ende ist es doch nur ein Programm dass stur die Suchabfrage analysiert und ohne "nachdenken" Ergebnisse ausspuckt.Aber lassen wir uns überraschen ob wir von Powerset noch etwas hören werden... Weitere Details gibt es im SPIEGEL-Artikel.» Artikel bei SPON
Google Docs & Spreadsheets
Ob Googles neues Präsentationstool Presently tatsächlich existiert konnte bisher nicht zweifelsfrei bewiesen werden. Durch den Blog-Eintrag einer ausgewählten Testperson bekommt das Gerücht aber jetzt immerhin wieder neue Nahrung. Der Blog-Eintrag beweist dass das Tool zu Docs & Spreadsheets gehören wird.Folgender, kurzer, Blog-Eintrag beweist wieder einmal die Existenz von Presently:
1. Log in to writely-testing 2. Open a new presentation 3. Insert text above the slide title 4. Observe the text above the slide title is displayed below in view presentation
Daraus geht hervor dass Google eindeutig an einem Präsentationstool bastelt und dass es in das D&S-Netzwerk integriert wird. Der Projektname "Writely-Testing" lässt darauf schließen dass die Entwicklung dieses Tools schon vor der Writely-Übernahme durch Google begonnen hat.Ich denke jetzt ist es bis zur endgültigen Veröffentlichung nicht mehr weit, zumal der Online-Office-Markt zur Zeit sehr stark wächst und Google natürlich ein ganzes Portfolio von Anwendungen braucht. Und wenn die Powerpoint-Präsentationen gleich online weltweit verfügbar sind ist das natürlich ein sehr großer Vorteil. Ich frage mich nur wie sich das neue Tool im Produktnamen machen wird - Google Docs & Spreadsheets & Presently? Wohl kaum... vielleicht kommt jetzt endlich das "Google Office" :-D» Blog-Eintrag[Google OS]
AJAX Search API
Analog zur News-Bar der AJAX Search API gibt es jetzt auch eine Blog-Bar für die eigene Webseite. Dabei handelt es sich um eine kleine einzeilige Leiste mit der man sich die aktuellen Themen aus der Blogosphäre via Blogsuche auf die eigene Webseite oder den eigenen Blog holen kann.Die einzigen Angaben die zur Generierung der Blog-Bar benötigt werden ist ein Titel, die Suchworte die in den betreffenden Postings auftauchen müssen und natürlich die URL der eigenen Homepage - wegen des API-Keys. Neben der horizontalen Blog-Bar kann man sich auch eine vertikale Leiste erstellen lassen die natürlich sehr viel mehr Informationen erhält und mehrere Beiträge gleichzeitig sowie Auszüge aus deren Inhalt anzeigen kann.Und so sieht die Blog-Bar aus: UPDATE: Funktioniert leider nicht...Wordpress filtert falsch :-(» Blog-Bar erstellen » Ankündigung im AJAX Search API Blog
Google Reader
Dass Buttons mehr auffallen als Links ist bekannt, und jetzt kam diese Information auch beim Google Reader-Team an. Einige Links zur Steuerung des Readers wurden jetzt durch Buttons ersetzt und verbessern damit das gesamte Look & Feel des Readers. Neue Buttons oder Funktionen sind aber leider nicht dazugekommen.Durch Buttons ersetzt wurden die Links: » Mark all as reader » Refresh » View Settings » Feed Settings » Add SubscriptionHier noch ein Vergleich der Links und Buttons: Alt: Google Reader - Links
Neu: Google Reader - Buttons
[Googlified]