Google Mail Anlässlich der Werbung auf der Startseite hat Google 4 Gründe zur Benutzung von Google Mail zusammengetragen, soweit ist es bekannt. Doch so eine Liste ist ja irgendwie, egal wie schön sie auch gestaltet ist, sehr langweilig und nichtssagend. Um die User vollends von Google Mail zu überzeugen haben ein paar Googler diese Gründe einfach mal verfilmt und bei YouTube eingestellt. Sehr witzig gemacht, unbedingt ansehen ;-)Hier die Videos: Also wer jetzt nicht überzeugt ist, dem ist nicht mehr zu helfen .p[Google OS]
Google Mail
Pünktlich zum Valentinstag hat sich Google Mail jetzt endgültig auch für den Rest der Welt geöffnet. Nachdem es in Deutschland bereits seit einigen Tagen funktioniert, können sich jetzt auch alle anderen einen Account sichern. Hoffen wir dass Google Mail nicht all zu schnell zur Spamschleuder verkommt. Außerdem scheinen die Google Mail-Server dem Ansturm nicht so wirklich gewachsen zu sein...Ich könnte mir vorstellen dass Google Mail für einige Leute durch die Öffnung seine Faszination verliert, und auch seine Exklusivität. Zwar gibt es viele Millionen Google Mail-Nutzer, aber trotzdem hatte das ganze bisher immer noch etwas exklusives - damit ist es nun vorbei. Alle Bestandskunden dürfte das natürlich nicht jucken, zumal diese sicherlich Haufenweise Daten auf diesem Mailserver lagern und so schon garnicht mehr wechseln können.Laut rofl soll Google Mail seit der Öffnung auch deutlich langsamer geworden sein. So hat sich die Downloadgeschwindigkeit von früher bis zu 500 KB/s auf derzeit 30-50 KB/s verlangsamt. Da ich so gut wie nie Dateianhänge bekomme kann ich das leider weder bestätigen noch dementieren - ich weiß nur dass die Navigation durch das eMail-Fach immer noch genauso schnell voran geht wie eh und je :-)» Ankündigung im Google-Blog
Google
IOnut von Google OS hat sich einmal die Mühe gemacht die Shortcuts (Keyboard-Kürzel) der verschiedensten Google-Angebote zusammenzutragen und so zu gruppieren dass man nicht mehr studiert haben muss um sie alle im Kopf zu haben. So sind viele Shortcuts zwar quer über die Tastatur verteilt und sehen relativ planlos aus, aber bei näherer Betrachtung ergibt sich doch ein kleines System.Als erstes wären natürlich die Pfeiltasten, welche in einigen Google-Anwendungen so funktionieren wie man es erwarten würden. Bei den Maps kann der Bildausschnitt damit verschoben werden, bei Google Video kann vor- und zurückgespult bzw. die Lautstärke verändert werden.Für andere Dienste, z.B. Groups, Google Mail & Reader fungieren die Tasten J und K als Navigationspfeile. Die beiden Tasten liegen direkt nebeneinander und stellen damit eine logische Beziehung untereinander her. Andererseits kann aber auch mit P und N navigiert werden, welche nun nicht wirklich nebeneinander liegen...Für weitere Verwirrung und Klarheit lest euch den Artikel von IONut durch.» Google-Shortcuts