Google Balls
Nachdem es eine zeitlang relativ ruhig um neue Google-Produkte gewesen ist, ist jetzt ein neues Projekt aufgetaucht das mal wieder Anlass zu Spekulationen gibt. Der Name des Projekts lautet Google Fensi. Worum es sich dabei genau handelt ist zwar noch nicht bekannt, aber sehr wahrscheinlich steckt dahinter eine neue Art von Social Network.Vor einigen Tagen hat Google die Texte des Fensi-Projekts zur Übersetzung unter dem Programm Google in your Language freigegeben. Leider bekommt jede dabei beteiligte Person nur wenige Textzeilen zu Gesicht, die dann natürlich auch noch nicht den endgültigen Projektnamen enthalten, so dass es sehr schwer ist daraus zu schließen worum es sich handelt.Folgenden Screenshot hat eine beteiligte Person in seinen Blog gestellt: Fensi-Screenshot
Die Zeilen sind zwar recht eindeutig, lassen aber dennoch sehr viel Raum für Spekulationen. Vor allem die ersten 3 und die letzte Zeile lässt darauf schließen dass es sich um ein Social Network handelt. Garett Rogers hat vor einigen Monaten einen anonymen Hinweis bekommen, dass Google ein neues Produkt testet dass eine Mischung aus MySpace und Windows Live darstellt - dabei wird es sich wohl um Fensi gehandelt haben.Philipp Lenssen spekuliert auch darauf, dass Fensi dem chinesischen Wort für "Fans" sehr nahe kommt - was aber meiner Meinung nach reiner Zufall ist, Fensi ist zu 99% nur ein Projektname und noch nicht das endgültige Produkt. Die Frage ist, wenn es sich um ein SocialNetwork handelt, was wird dann aus Orkut? Oder ist Orkut gar in dieses Netzwerk eingebunden? Vielleicht hat es auch etwas mit JotSpot zu tun - wer weiß...Ich denke dass es in den nächsten Tagen weitere Details geben wird.» Diskussion bei Google OS » Vermutung bei Garett Rogers
Google
Google hat es geschafft. Nachdem ich es im letzten Quartal schon vorausgesagt habe, hat Google zum ersten mal in einem Quartal die Gewinngrenze von 1 Milliarde $ durchbrochen. Bei den vor wenigen Stunden vorgelegten Zahlen handelt es sich lediglich um das 4. Quartal des vergangenen Jahres - dennoch hat Google in dieser Zeit über 3 Milliarden $ umgesetzt.Im Zeitraum Oktober - Dezember 2006 konnte Google einen Umsatz von 3,206 Milliarden $ verbuchen und hat dabei einen Gewinn von 1,030 Milliarden $ erwirtschaftet. 31% des Umsatzes wurde durch Partnerwebseiten über das AdSense-Programm erwirtschaftet, der Rest kommt hauptsächlich aus den Anzeigen auf Google-eigenen Webseiten.Und wie immer wenn es um finanzielle Details geht, verweise ich euch auf die genauen Zahlen bei heise. Ich bin mal gespannt wie lange das noch so weitergehen kann/wird... Aber der Einstieg in viele neue Werbewelten dürfte den umsatz wohl auch in den nächsten Quartalen und Jahren noch weiter beflügeln.» Genauere Zahlen bei heise » Presseerklärung von Google[UPDATE] Selbst eine so hohe Gewinnsteigerung stellt die Analysten und Börsianer anscheinend nicht zufrieden... » SPON » Handelsblatt » Google-Quartalszahlen in der Übersicht
Google Talk
Eigentlich sollte man meinen dass die Kontaktaufnahme via Messenger garnicht mehr vereinfacht werden kann. Messenger öffnen, Kontakt anklicken, Fertig. Doch mit Google Talk geht es sogar noch einfacher, via Shortcut. Google Talk registriert sein eigenes Protokoll (gtalk:) bei Windows, und lässt sich damit teilweise fernsteuern.Um mit einer Person Kontakt via Shortcut aufzunehmen müsst ihr nur folgende Verknüpfung (bestenfalls auf dem Desktop) erstellen:
gtalk:chat?jid=[Google Mail-Username]@Google Mail.com
Username durch die entsprechende eMail-Adresse ersetzenMit einem Klick auf die neue Verknüpfung wird sofort ein Chatfenster mit dem jeweiligen Kontakt geöffnet - sofern Google Talk läuft. Ist Google Talk nicht aktiv, wird Talk gestartet, aber kein Chat gestartet - aber bei den meisten wird Talk sicherlich eh den ganzen Tag lang laufen ;-)Um mit einem Kontakt gleich eine Telefonverbindung aufzubauen muss die Verknüpfung nur ein klein wenig abgeändert werden:
gtalk:call?jid=[Google Mail-Username]@Google Mail.com
Und um das ganze noch mal ein wenig abzukürzen, kann man der Verknüpfung auch gleich noch ein HotKey zuordnen - das geht ganz einfach in dem Eigenschaftsdialog der Verknüpfungen. So lässt sich mit einer kurzen Tastenkombination ein Chatfenster öffnen, ganz ohne Maus - wirklich sehr praktisch :-)P.S. Kennt ihr noch weitere Befehle die man Talk über das Protokoll mitteilen kann?[Google OS]
Google Video
Erst hat uns der Suchverlauf interessante Vorschläge unterbreitet, dann folgte Google Desktop mit seinen Gadgets und zu guter letzt die Google News. Seit einigen Tagen versucht auch Google Video uns interessante neue Meisterwerke vorzuschlagen - eine Funktion die YouTube in ähnlicher Form auch schon anbietet.Die Sektion Recommendations wird auf der Video-Startseite ganz oben angezeigt und schlägt erst einmal 4 Videos auf der Grundlage der bisher angesehenen Videos vor. Mit einem Klick lässt sich diese Liste auf bis zu 20 interessante Videos erweitern. Die Videos werden komplett wie bei einer normalen Suche angezeigt.Zu jedem Video gibt es daneben auch noch einen Button mit dem Titel "not interested". Mit einem Klick auf diesem Button versucht Google Video das Profil des Users weiterzustricken und ihm demnächst nur wirklich interessante Videos anzubieten. Bei mir funktioniert das leider nicht ganz so gut, denn von den mir vorgschlagenen Videos gefällt mir nicht ein einziges, und das meiste scheint eher zufällig als mit System ausgewählt worden zu sein...So eine Personalisierung ist natürlich perfekt dafür die User bei Laune zu halten, damit sie immer wieder zurück kommen. Die Frage ist nur, warum Google teilweise auch Videos vorschläge die ich schon mehrere male gesehen habe. Bei amazon klappt dieses "Das könnte sie auch interessieren..." seit Jahren sehr viel besser - da kann Google noch viel lernen ;-)» Persönliche Videovorschläge[Google OS]