Send to Friend
Es gibt wirklich einige Module für die Personal Homepage auf die man nicht mehr verzichten möchte. Um diese auch all seinen Kontakten zu empfehlen wurde genau dafür jetzt ein weiteres Menü in jedes einzelne Gadget hinzugefügt. Leider hat sich damit auch die Usability zum ändern der Einstellungen eines Gadgets leicht verschlechtert.Neben dem X zum löschen des Gadgets und dem "-" zum einklappen des Gadgets kam jetzt auch noch ein kleiner Pfeil nach unten dazu, der ein Menü mit bisher nur 2 Einträgen enthält. Je nach Modul ist hier ein Link zum editieren der Einstellungen zu finden, und auf jeden Fall darunter einer zum versenden des Gadgets an einen Freund.Gadget versenden
Es können beliebig viele eMail-Adressen und eine eigene Nachricht angegeben werden. Zwar wird dann nach dem absenden gemeldet dass die Mail erfolgreich verschickt worden ist, aber leider kommt sie nicht an - zumindest nicht in meinen Tests. Vielleicht hat Google diese kleine unwichtige Funktion einfach vergessen .pLeider macht dieses Menü die Benutzung der Gadgets ein klein wenig schwerer. Vorher sah man sofort ob ein Gadget Einstellungsmöglichkeiten bietet oder nicht, und wenn ja dann kam man mit einem Klick dort hin - jetzt sind es zwei. Andererseits sehen die kleinen Gadgets jetzt immer mehr aus wie die bekannten Fenster von Betriebssystem-GUIs - vielleicht soll die Homepage ja wirklich einmal zu einem Desktop ausgebaut werden, wenn ja dann ist Google auf einem guten Weg ;-)[Blogoscoped-Forum]
Google CheckOut
Google hat es sich in diesem Jahr zum Ziel gesetzt sein Bezahlsystem CheckOut auf Biegen und Brechen auf die Erfolgsschiene zu bringen und als Standardbezahlsystem zu etablieren. Dazu wird in letzter Zeit sehr verstärkt für CheckOut geworben und die Buttons in den AdWords-Anzeigen der Websuche werden auch immer größer und aufdringlicher.Wie sich die Größe der CheckOut-Buttons in den AdWords-Anzeigen entwickelt hat, hat IOnut von Google OS anschaulich dargestellt: CheckOut-Evolution
Außerdem ist CheckOut auch bei Froogle gut platziert und wird bei vielen weiteren Diensten beworben. So habe ich zum Beispiel schon im Footer von Google Mail Werbung für CheckOut gesehen, unter den Suchergebnissen und auf der klassischen Startseite waren die Anzeigen auch schon einmal zu finden. Derzeit tauchen sie auf der Personal Homepage ab und an auf: CheckOut-Werbung
Ich könnte mir vorstellen dass Google langfristig plant aus diesem System sein zweites Standbein zu formen, neben der Werbung - schließlich ist die Abhängigkeit von der Werbebranche eines der größten Kritikpunkte an Googles Geschäftsmodell. Ich kann mir aber nicht vorstellen dass Google so schnell gegen so etablierte Dienste wie PayPal ankommen wird, aber möchte natürlich auch nichts ausschließen ;-)[Google OS]
Google Testing Blog
Es gibt schon wieder einen neuen Google-Blog: Der Google Testing Blog hat es sich zum Ziel gesetzt alle Programmierer mehr auf Fehlerbehebung und sauberes programmieren zu sensibilisieren. Google-intern gibt es dafür ein Programm namens "Testing on the Toilet", welches jetzt mit der ganzen Programmiererwelt geteilt werden soll.Testing on the Toilet ist ein System, dass die "verschwendete" Zeit auf dem stillen Örtchen sinnvoll nutzt. Dafür hängen überall wissenswerte Dinge, Code-Beispiele und ähnliches, mit denen man sich kurz auseinandersetzen kann und Denkanstöße bekommt. Dies ist angeblich eines der Geheimnisse von Googles relativ bugfreien Programmen und Webseiten.Jetzt wird dieses Wissen und solche Toilet-Papers mit der ganzen Welt via dem Testing-Blog geteilt. Ich könnte mir vorstellen dass es hier in Zukunft noch einige sehr interessante Dinge zu lesen geben wird ;-)» Google Testing Blog » Liste der Google-Blogs