YouTube
Eigentlich sollte man meinen dass Google ein Weilchen brauchen wird um die YouTube-Milliarden wieder reinzuholen und die AdSense-Banner auf einer Top10-Website wichtig für das eigene Werbenetzwerk sind - aber weit gefehlt. Seit gestern ist YouTube - vorerst - komplett werbefrei, bis auf YouTubes Eigenwerbung.Bisher sind über jedem Video die bekannten Adsense-Banner erschienen, teilweise auch noch in der rechten Sidebar. Das ist natürlich kein Problem, schließlich stellt YouTube einen gigantischen Speicherplatz und Traffic kostenlos zur Verfügung. Warum Google jetzt auf die Werbung verzichtet kann ich mir nicht wirklich vorstellen, denn beschwert hat sich darüber bisher noch niemand.Eine kleine Sammlung der derzeitig geschalteten YouTube-Banner hat Haochi von Googlified zusammengestellt. Der interessanteste Banner für YouTube dürfte wohl der Link zur Jobs-Seite sein, welcher zur Zeit überdurchschnittlich oft auftaucht.» YouTube-Banner[Googlified]
Google Talk
Wem das Design von Google Talk nicht gefällt, der hat seit einiger Zeit schon die Möglickeit den Chat-Style zu ändern oder einfach einen anderen Jabber-kompatiblen Client zu nutzen. Durch Änderungen in der Programmdatei von Talk ist es aber auch möglich das Design von Hand zu ändern.Talk Lila
So kann das dann aussehenDie Grafiken aus denen das Talk-Design besteht sind komplett als Ressourcen in der EXE-Datei gespeichert und können mit einem Ressourceneditor bearbeitet werden. Leider besteht das Design aus sehr sehr vielen kleinen Elementen, so dass nicht weniger als 105 Grafiken geändert werden müssen um das Design komplett an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.Ein Blogger stellt für alle pixelfaulen User eine Sammlung von Farb-Editionen zusammen die dann bloß noch in die EXE-Datei eingefügt werden müssen. Allerdings sollte man sich das ganze gut überlegen, denn auch durch das bloße Ersetzen müssen natürlich immer noch 105 Bilder geändert werden...Am besten warten wir einfach darauf dass Talk so etwas irgendwann einmal selbst anbietet oder wir finden uns mit dem derzeitigen Design ab. Mir gefällt das Design sehr gut, es hebt sich stark von normalen Fenster-Designs ab, ist immer noch dezent und trotzdem sehr funktionell - meiner Meinung nach haben die Designer ganze Arbeit geleistet ;-)» Google Talk Skins[Google Blogoscoped]
searchmash Die Videosuche von Googles experimenteller Suchmaschine Searchmash hat ein kleines neues Feature bekommen: Die gefundenen Videos können jetzt direkt über den Suchergebnissen abgespielt und damit auch die Videobeschreibung angesehen werden. Leider werden derzeit nur die Videos von Google Video unterstützt - und das dürfte wohl auch so bleiben.Die Videos werden jeweils als kleines Vorschaubild angezeigt und bei einem Klick darauf erscheint eine Videobox oberhalb der Suchergebnisse. Neben dem Video wird die hinterlegte Beschreibung dafür angeboten. Ohne diesen Klick ist es leider nicht möglich mehr Informationen zu dem Video zu bekommen, lediglich der Titel wird noch per MouseOver in den Suchergebnissen angezeigt.In den Suchergebnissen sollte meiner Meinung nach mindestens noch ein kleiner Einleitungssatz zum Inhalt des Videos angezeigt werden. Und auch eine Anzeige über die Lände des Videos wäre vielleicht garnicht mal so schlecht. Als Player verwendet Searchmash übrigens eine veränderte Version des Google-Players.Zwar hätte Google wenigstens YouTube mit in das Angebot aufnehmen können, aber das wäre es dann auch schon wieder gewesen. Ich denke der normale Webmaster wäre nicht sonderlich froh darüber wenn die auf dem eigenen Server gehosteten Videos direkt in der Suchmaschine abspielbar werden und der Webmaster dann nichts mehr davon hat - außer einem starken Traffic ohne Nutzen.» Beispielsuche[Google OS]
Google CSE
Nach der Einführung der Custom Search Engines sind die personalisierten Suchmaschinen im Web wie Pilze aus dem Boden geschossen und schon nach wenigen Tagen gab es Webseiten die diese Suchmaschinen auflisten und sammeln. Jetzt hat auch Google selbst eine Topliste der beliebtesten Suchmaschinen, sortiert nach Kategorie, erstellt.Anhand der Anzahl der Suchanfragen hat Google die Beliebtheit der Suchmaschinen bewertet und diese in Kategorien eingeteilt. Herausgekommen ist eine lange Liste von vielen sehr guten Suchmaschinen mit sehr interessanten Quellen. Für jede Suchmaschine stehen Beispielsuchen zur Verfügung, sowie ein Button zum hinzufügen der CSE zur Personal Homepage.Dass man die Suchmaschine auch wunderbar an das eigene Design anpassen kann zeigt zum Beispiel die Suche von RealClimate. Gute deutsche Suchmaschinen habe ich aber leider noch nicht gefunden - könnte aber auch daran liegen dass ich kein festes Interessengebiet habe :-D» Custom Search Engine Beispiel » Ankündigung im CSE-Blog
Bevor Google das Licht der Welt erblickte wurden Portale wie Yahoo! immer bunter, immer größer, immer unübersichtlicher und wollten dem User unbedingt alles anbieten was er sich nur wünschen kann - und das gleich auf der Startseite. Heute ist dieser Trend glücklicherweise vorbei. Wie Google heute aussehen würde wenn es den Trend mitgemacht hätte zeigt ein fiktiver Screenshot von Steve Bryant.Portale wie Yahoo! und MSN stehen heute natürlich vor dem Problem dass sie ihre Portale und Dienste nicht einfach so einstellen wollten - also existieren sie auch noch heute. Es werden aber meistens auch Seiten bereitgestellt auf denen nur das Suchfeld erscheint. Google hat dies genau anders herum angegangen ;-)Und so würde es aussehen wenn Google den gleichen Weg gegangen wäre: Google Portal
Sieht ja eigentlich ganz nett aus, aber trotzdem bin ich froh dass Google bis heute auf seine aufgeräumte Startseite setzt und hoffentlich auch in Zukunft setzen wird. Damals ging das teilweise schon soweit dass man das Suchfeld auf der Website suchen musste...» Artikel + Screenshot bei GoogleWatch[Google Blogoscoped]
Google
Dass Google der beste Arbeitgeber der USA geworden ist dürfte die Chefetage natürlich sehr freuen. Aber die Ehre die Google jetzt in Großbritannien zuteil wurde dürfte noch sehr viel wichtiger sein: Laut BusinessWeek.com ist Google die bekannteste Marke in UK - und konnte damit Konkurrent Microsoft vom Thron stoßen.Interessant an dieser Platzierung ist vorallem dass Google so gut wie keinen Cent für Eigenwerbung ausgibt. Und wenn es dann doch mal Eigenwerbung sein darf, dann innerhalb des eigenen Netzwerks - so dass auch hier kein Geld verloren geht. Fast könnte man meinen dass Google überhaupt keine Marketing- und PR-Abteilung hat, zumindest können hier nicht viele arbeiten.Die Top10: 1. Google 2. Microsoft 3. McDonald's 4. Nokia 5. Tesco 6. Coca Cola 7. Colgate 8. Nescafé 9. Ford 10. VodafoneTja, während McDonalds, Coca Cola und Vodafone viele Millionen in Werbeagenturen stecken lässt Google wie immer den User für sich arbeiten. Und ein Tipp von einem Freund ist sicherlich sehr viel wertvoller als 100 Werbespots ;-)» Brits love Google[Googlified]