Google SketchUp
Nach der Übernahme von SketchUp hat Google relativ schnell die Software unter dem Namen "Google SketchUp" ohne irgendwelche Änderungen veröffentlicht. Jetzt folgt das erste Update und somit die erste wirkliche Google-Version der Software die mit sehr vielen neue Features und einer teilweise neuen Oberfläche aufwarten kann.Neben der standardmäßigen 3D-Ansicht kann der User jetzt auch eine 4geteilte Ansicht auswählen die jeweils die X-, Y-, Z-Achse und die 3D-Ansicht zeigt. Die Verbindung zwischen den einzelnen Elementen und die dazugehörigen Hilfslinien gehen dabei glücklicherweise nicht verloren, so dass ich fast sagen würde dass die neue Ansicht die bessere ist - zumindest für mich.Folgende Funktionen und Update sind dazu gekommen:
Photo Match Photo match provides a way to set up a camera view so that the modeling environment matches up with a photograph. Its can be used to match an existing model with a background photo or one can start from scratch with a photo and then trace over a it in 3D!Styles A style is simply a saved collection of SketchUp display settings. No more fussing with many settings every time you want to change or customize your model's appearance. No longer is it necessary to use scenes (formerly known as pages) to save your display settings. With a single click, you can quickly apply a style to any model by selecting it from the new Styles browser.You can personalize your own styles and save them as part of a library, and you can easily share your style files with others.Watermarks Watermarks are images placed in the background or foreground of the drawing area and span the entire area just as sky and ground. Watermarks are great for creating backgrounds, such as simulating paper textures beneath a model. Watermarks can also be used to place logos and other graphics directly on the screen. Watermarks are part of Sketchup's new styles system for easy management.Sketchy Edges Sketchy Edges is a new way to render edges to look as if they were drawn by hand. Sketchy Edges are part of SketchUp's new styles system.Fog Add atmospheric haze to a model with the new fog display. 3D Text ToolNow its easy to create signs and letters directly in SketchUp using the new 3D text Tool. Choose from simple outlines, filled surfaces and fully extruded 3d text using most fonts on your computer.[PRO] LayOut SketchUp 6 features a set of LayOut tools for 3D designers who need a page layout program to communicate complex concepts. The new feature will provide simple tools to place, arrange, title and annotate SketchUp models, photographs and other drawing elements to assemble presentation and documentation graphics for both print and screen.Text and Dimension Improvements We've made the text and dimension tools more versatile by supporting font sizes that remain fixed relative to a model. We've also improved the quality on screen, in images and in printing.Speed SketchUp is now faster, up to 5x faster depending on models and hardware.Force Inference Directions Now its easy to tell SketchUp exactly which direction you want using the arrow keys. Left = red, Up & down = Blue and, Right = Green. We've also added toggle functionality so you don't have to hold the keys down.Component, Materials, and Styles Browsers The components and materials browsers have been streamlined to improve ease-of-use.Intersect Tool We've made the intersect feature more robust. We've also added two new ways to intersect: Intersect Selected and intersect context.Paste in Place Paste in place is an improvement to copy, cut, and paste functions. The precise location is remembered for quick placement of pasted selections. These enhancements are great for moving geometry in and out of components or groups without having to reposition your selection.Two-Point Perspective Two point perspective views are now possible in SketchUp. Easily recreate this classic style used by draftsmen and illustrators to create 3D renderings of buildings.Better Modifier Keys Use modifier keys to invoke operations like copy at any time during an operation.Native Support for 3D Warehouse and Google Earth Interaction with the 3D Warehouse and Google Earth is built into Google SketchUp Pro 6 and no longer requires a plugin.
Sorry, dass ich es nicht übersetzt habe - ich denke im englischen ist es in diesem Fall besser ;-)Vorallem die Textfunktion gefällt mir hier sehr gut, denn damit eignet sich SketchUp jetzt auch dafür einfach nur 3D-Texte zu erstellen und diese frei drehen zu lassen. Außerdem wird das designen von Objekten und Elementen durch die neuen Kamerapositionen noch einmal sehr viel einfacher - bisher bin ich öfters verzweifelt und habe das designen sein gelassen, vielleicht fange ich jetzt wieder an :-DSketchUp hat für mich das Zeug zu einem "echten" 3D-Modellierungsprogramm, dafür braucht es nur noch einige Versionssprünge und die Konkurrenz kann einpacken. Zumindest in Punkto Bedienbarkeit habe ich bisher noch kein einfacheres Programm gesehen.» SketchUp Download » SketchUp: What's New » Ankündigung im Google-Blog[ZDNet-Blog]
Google Earth + Google SketchUp
In der neuesten Version von Google Earth gibt es ein kleines entscheidendes Update für das 3D warehouse. Bisher war es nötig den 3D Network Link als Overlay zu aktivieren damit die Gebäude aus der Datenbank in Earth angezeigt werden. Das ist nun überflüssig, und so werden jetzt auch in Deutschland standardmäßig 3D-Modelle angezeigt.Die beliebtesten Modelle aus dem 3D Warehouse werden jetzt automatisch bei Earth eingebunden ohne dass sie vorher heruntergeladen werden müssen. Dies gilt natürlich weltweit, und im besten Fall ist nur die qualitativ beste Version des Modells in Earth eingebunden. Dank vieler SketchUp-User gibt es weltweit viele 3D-Modelle, teilweise sogar mit farblichen Texturen, wie z.B. der Reichstag zeigt:Reichstag Berlin
Die Modelle sind damit jetzt sehr viel detailgetreuer und schöner anzusehen als vorher, das gilt aber derzeit wieder einmal nur für den amerikanischen Markt - da hier sehr viel mehr fleißig modelliert wird. Die Idee den User modelieren zu lassen ist natürlich genial, so spart sich Google die teuren Designer und hat gleich dazu noch einen sehr viel größeren Markt.Durch die direkte Einbindung wird das modellieren jetzt sicherlich auch für viele User attraktiver, da das eigene Modell von vielen tausend Usern gesehen wird - sofern es im Warehouse positiv bewertet wird. Ich hoffe die Entwicklung der Modelle wird jetzt schneller voranschreiten, denn das gibt schon ein völlig neues Gefühl wenn man durch komplette Straßenzüge fliegen kann - leider habe ich aber noch keinen kompletten Straßenzug in Deutschland finden können.» Download Earth 4 » Artikel bei Tripthelightfantastic[thx to: nbwolf]
Google Samsung
Auf der CES haben Samsung und Google ein "GoogleReady-Handy" für das erste Quartal diesen Jahres angekündigt. Ausgewählte Modelle werden mit Googles mobiler Suche ausgestattet und die Java-Applikationen von Maps und Google Mail werden standardmäßig vorinstalliert sein.Für die Websuche soll es im Menü der Handys einen Google-Button geben der mit einem "Klick" die Websuche aufruft. Google Mail wird wohl bei der Einrichtung eines POP-Abrufs der eMails standardmäßig angeboten und die Maps dürften sich in den Informationsmenüs verbergen. Die ersten Modelle mit Google-Software werden in den nächsten Monaten in den Geschäften stehen, nach und nach sollen alle neuen Samsung-Modelle damit ausgestattet werden.Wenn man bedenkt dass Samsung die Nummer 3 unter den Handyherstellern ist hat Google damit mal wieder einen sehr wichtigen Partner im Kampf um den Online-Suchmmarkt gefunden. Ich denke die meisten Handybenutzer werden die vorinstallierten Google-Angebote auch nutzen, dass hat bei Microsoft und seiner Produktbündelung auch schon funktioniert.Für zukünftige Modelle kündigt Google an
Future models will also be Google-ready as consumers continue to demand trouble-free mobile Internet access
Zusammen mit den Aussagen von Eric Schmidt über das GooglePhone könnte das bedeuten dass Google demnächst ein eigenes Netz aufbaut oder sich bei einem großen Netzbetreiber einkaufen wird. Vielleicht wird der Zugang zum mobilen Web irgendwann auch komplett umsonst werden - nur wird das wohl nicht so einfach zu finanzieren sein, ich lasse mich aber gerne überraschen :-D» Presseerklärung von Google[Googlified]Update: » Samsung baut angeblich das GooglePhone + erste Details
Google Maps
Oftmals möchte man einfach nur wissen wie weit 2 Orte voneinander Luftlinie entfernt sind. Was einfach klingt ist meistens garnicht so einfach herauszufinden, Google Earth hat sein Lineal - aber Google Maps hat außer der kleinen Maßstabsanzeige am linken Bildschirmrand ansonsten keine solche Funktion. Hier schafft der Maps Distance Calculator abhilfe.Maps Distance Calculator
Mit 2 einfachen Klicks lässt sich der Abstand zwischen 2 Orten herausfinden. Aber auch eine komplette Route kann berechnet werden, dazu muss einfach nur der nächste Ort angeklickt werden und die Strecken werden addiert. Die Distanz kann wahlweise in Kilometern oder standardmäßig in Meilen angezeigt werden. Außerdem kann die Karte nur auf die Strecke gezoomt werden.Es ist schade dass die Maps so eine Funktion noch nicht standardmäßig besitzen, aber ich denke dass so eine Funktion früher oder später nachgerüstet wird. Bis dahin wird aber der Distance Calculator sicherlich gute Dienste leisten ;-)» Distance Calculator[Google Blogoscoped]
Google
Das amerikanische Forbes-Magazin hat Google offiziell zum weltweit besten Arbeitgeber gekürt. Das mag jetzt nicht großartig verwunderlich sein, schließlich ist bekannt dass das Googleplex ein einziger großer Freizeitpark ist und die Mitarbeiter dazu auch noch 20% ihrer Arbeitszeit für private Projekte nutzen können. Doch das ist noch längst nicht alles...Neben der 20%-Zeit bekommen die Mitarbeiter auch kostenlose Snacks, haben Swimmingpools, Massageräume, Yoga-Räume und sogar einen Kindergarten und einen Friseur - alles kostenlos. Und selbst einen Volleyballplatz muss man hier nicht vergeblich suchen - das Googleplex ist ein 5-Sterne-Hotel in dem man nebenbei arbeitet :-D Und für das leibliche Wohl stehen 15 Restaurants mit kostenlosen (!) Mahlzeiten aus aller Welt zur Verfügung.Doch damit noch lange nicht genug, Google bietet auch massive finanzielle Unterstützug für seine (sicherlich sehr gut bezahlten) Mitarbeiter: » 5.000 $ Zuschuss beim Kauf einey Hybrid-Autos (Grund) » 2.000 $ wenn man einen Freund davon überzeugt bei Google zu arbeiten (Refering in Real-Life :-D) » 500 $ Lebensmittelzuschuss in den ersten 4 Wochen wenn man wegen Google umgezogen istNa das soll mal einer überbieten... » Google-Porträt bei Forbes » Forbes Top100[Google OS, Googlified]
Personal Homepage
Googles Personal Homepage ist zwar ganz nett und praktisch, aber leider haben die Designer hier anscheinend nur wenig Mitspracherecht gehabt. Die einzelnen Module sind hässlich eckig und seit der Einführung der Tabs sind auch die Farben leicht Augenkrebserregend. Ein Script für Firefox und Opera rundet die Ecken ab und färbt den Hintergrund Google-blau.Personal Homepage
Durch die kleine Design-Änderung wirkt die Homepage ein bißchen wie ein Desktop im Browser und die einzelnen Module sehen aus wie sauber angeordnete Fenster. Google sollte hier wirklich demnächst eine Funktion nachrüsten die das anpassen des Homepage-Designs erlaubt - denn ein Produkt das den Namen "Homepage" in sich trägt sollte dann auch wirklich an die Bedürfnisse angepasst werden ;-)» Greasemonkey-Script » Tutorial: Opera-Scripts[Google OS]