GUtil
GUtil ist eine Firefox Erweiterung, welche den Firefox um ein, Windows nachempfundenes, "Start"-Menü erweitert. So hat man viele Google Service gleich parat, wenn man sie braucht.Natürlich könnte man dies auch über einen Ordner in den Lesezeichen bewerkstelligen, aber auf diese Art ist es um eine Spur komfortabler. Allerdings fehlt noch die Möglichkeit, Services hinzuzufügen, zu entfernen oder die Reihenfolge zu ändern. Diese Otionen stehen aber angeblich in der nächsten Version zur Verfügung, welche noch nicht offiziell bereitsteht.Update: Die neue Version ist jetzt online![Blogoscoped, via GoogleSystem]
Lufee
Gestern habe ich einen Brief von der LuMriX GmbH bekommen die das Portal Lufee betreiben. Darin wurde mir für den Erfolg meines Blogs gratuliert und mir angeboten dass ich das Portal doch gerne in meinen Blog integrieren könnte. Moderne Form des Spammings?Ich möchte Lufee ja nichts unterstellen, es ist ja nett dass sie mir gratulieren möchten - nur leider weiß ich nicht wozu. Denn wenn ich mir die 3 Artikel ansehe die am beliebtesten gewesen sind frage ich mich wirklich wer da gevotet hat .p Und so allgemein wie der Brief gehalten ist handelt es sich mal wieder um ein Rundschreiben, aber immerhin haben sie sich die Mühe gemacht meine Adresse herauszufinden ;-)Hier der Brief: (mit Grammatikfehlern)
Hallo, wir freuen uns Dir mitzuteile, dass dein Blog GoogleWatchBlog (GWB) zu den angesagtesten Blogs des abgelaufenen Halbjahres auf unsere News Community Lufee.de war.Die beliebtesten Themen im Jahr 2006 waren bei unseren nutzern- Google des Tages: Sergey Brin - Die ersten Video-Banner sind da - Google Maps Mashup: The First KissWir wünschen Dir für das kommende Jahr 2007 weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf viele interessante, und spannende News aus Deinem Blog.Mach weiter so!Viele Grüsse.(UNTERSCHRIFT)P.S.: Wenn du ak tuelle Nachrichten auf GoogleWatchBlog (GWB) anbieten möchtest und von unserem PR7 profitieren willst, melde Dich bei (NAME) (EMAIL-ADRESSE).
Was haltet ihr davon? Haben andere Blogger auch so einen Brief bekommen?
Google Talk
Nach Google Desktop ist jetzt auch Googles Messenger Talk bereit für Windows Vista. Große Veränderungen gibt es zur vorherigen Version nicht, außer einer zusätzlichen Dialogbox und einigen neuen Status- und Informationsanzeigen die aber zur Zeit leider noch nicht funktionieren.Bisher konnten nur Kontakte eingeladen werden die eine Google Mail-Adresse besitzen, was natürlich der Interoperabilität mit anderen Messengern widerspricht. Ab sofort kann jede beliebige eMail-Adresse eingegeben werden und Talk sucht in kompatiblen Chat-Netzwerken nach diesen Usern und fügt sie ggf. zur eigenen Kontaktliste hinzu.Wenn man von Talk aus Google Mail öffnet wird man jetzt automatisch auf die Secure-Version (https://) geleitet. Außerdem hat Ionut neue Statusmeldungen entdeckt wie z.B. "Show who I am chatting with". In Zukunft werden die eigenen Kontakte also sehen können mit wem ihr gerade chattet - ich denke aber das diese Anzeige auch abgeschaltet werden kann. Fehlt ja bloß noch dass die Kontakte die eigenen Chatprotokolle ansehen können .pEtwas wirklich neues gibt es also in der neuen Version noch nicht. Ich denke die Veröffentlichung war jetzt nur dringend notwendig weil Vista in 3 Wochen offiziell an den Start geht und dann natürlich auch auf diesem Betriebssystem fehlerfrei funktionieren soll.» Google Talk Download » Google Talk: What's new[Google OS]
Google Page Creator
Seit einigen Wochen bietet der Page Creator die Möglichkeit Fotos zu bearbeiten. Diese werden allerdings nicht wirklich bearbeitet sondern mit verschiedenen Parametern dargestellt die die Bearbeitung in Echtzeit vornehmen. Genau diese Parameter kann sich jeder zu Nutze machen um bearbeitete Bilder auf der eigenen Webseiten anzubieten.Vorher: Original
Nachher: Bearbeitet mit page Creator
Die einzige Voraussetzung für die Bearbeitung eines Bildes ist, dass die Datei auf dem Google Pages Server liegt. Ansonsten lassen sich alle Veränderungen die auch via Page Creator vorgenommen werden können per Parameter verändern.Hier ein Beispiel für eine URL:
http://philipp.lenssen.googlepages.com/spiderman.png/spideman-custom; size:177,265;effect:grayscale,65;blend:clouds2,54;effect:sharpen,4; crop:0.1,0.01,0.85,0.76;brt:53;rot:90.jpg
Und hier die Beschreibung der einzelnen Parameter: size x, y: Größe des Bildes blend clouds, 54: Blend-Effekt mit Prozentangabe crop: 0.1, 0.01, 0.85, 0.76: Foto beschneiden brt: 53: Helligkeit von 1-150 rot: 90: Rotation um die eigene Achse effect: grayscale, 65: Grauskalierung in Prozent effect: sharpen, 4: Schärfe in Prozent effect: autolevels, 70: Weichzeichnen in ProzentIch denke in Zukunft werden hier noch weitere Möglichkeiten zukommen und es wird eventuell demnächst eine Bildbearbeitungs-API geben. Allerdings würde so eine API und weitere Bearbeitungsmöglichkeiten erst einen Sinn machen wenn Google Paint endlich veröffentlicht werden würde - bis dahin wird es aber noch ein Weilchen dauern.[Google Blogoscoped]
China Mobile
Die Partnerschaft mit China Mobile ist jetzt in trockenen Tüchern und wurde offiziell von beiden Partnern angekündigt. Noch im ersten Quartal diesen Jahres wird Google eine mobile Suche exklusiv für China Mobile-Kunden anbieten mit der nach allen möglichen Inhalten gesucht werden kann - inklusive Klingeltöne und weiterem Handy-Content.China Mobile ist mit 300 Millionen Mobilfunkkunden, was einem Marktanteil von 70% entspricht, ein sehr wichtiger Partner für Google im Kampf um den chinesischen Suchmarkt. Die Kunden des Mobilfunkers können demnächst das komplette China Mobile-Portal durchsuchen dass von Klingeltönen über Videos und Bilder bis hin zu Spielen keine Wünsche offen lässt.AdWords wird Google in den Suchergebnissen sicherlich nicht unterbringen können, aber vielleicht bekommt die Suchmaschine Prozente für jedes heruntergeladene Angebot. Merkwürdigerweise kann ich in der Ankündigung nirgendwo den Hinweis finden dass auch das gesamte Web durchsucht werden kann - was für Google natürlich am wichtigsten im Kampf gegen Baidu ist. Vielleicht folgt das aber demnächst noch.Fraglich ist auch, ob Google diese Suchmaschine wieder zensieren wird so wie es seit knapp einem Jahr bei Google.cn der Fall ist.» Ankündigung im Google Press Center[Google OS]
Blogger
Wer einen Blog bei Blogger betreibt hat sich sicherlich nicht nur einmal darüber geärgert dass am oberen Rand eine kleine Leiste erscheint die das eigene Layout zerstören kann und natürlich den Sinn hat den User vom vorliegenden Blog wegzulenken. Mit ein paar Zeilen im Template des Blogs lässt sich diese Leiste aber ausblenden.Dazu müsst ihr im Admincenter eures Blogs die HTML-Ansicht des Templates aufrufen und folgende Zeilen im Header innerhalb des style-tags einfügen:
#navbar-iframe { height: 0px; visibility: hidden; display: none; }
Und schon ist die ungeliebte Leiste verschwunden ;-)Das wird Blogger zwar nicht gefallen, aber ich denke mal nicht dass sie diese Möglichkeit unterbinden werden - also dürfte dieser Trick noch eine zeitlang funktionieren.[thx to: MaikD]
Google Calendar
Laut einer Statistik von Hitwise hat der Google Calendar seinen Marktanteil in den letzten 6 Monaten um 333% steigern können und hat damit schon einmal den MSN Calendar überholt. Wenn man sich die Statistik so ansieht wird auch deutlich dass es nur noch wenige Wochen dauert bis auch der Yahoo! Calendar weit hinter Google liegen wird.Calendar überholt MSN
Erst in der letzten Woche hat Googles Blogsuche Technorati überholt und jetzt sieht es so aus als wenn auch der Kalender-Markt bald in Googles Hand liegen wird. Yahoo! hat natürlich den Vorteil dass seine Kunden schon seit Jahren ihre Termine und Daten hier sammeln und der Kalender fest in das ganze Portal integriert ist. Auch ich habe vor dem Release des Google Calendars Yahoo! benutzt.Googles Calendar ist bisher der einzige mit einer schicken Oberfläche und einer einfachen Bedienung, daher ist es zur Zeit nicht verwunderlich dass Google hier täglich seinen Marktanteil steigern kann. Sobald MSN und Yahoo! aber nachziehen werden sich diese Zahlen wohl wieder normalisieren - dann entscheidet die Frage wer seinen Kalender am besten in sein Portal integriert, und hier ist Yahoo! ganz klar der Gewinner.» Genauere Zahlen bei hitwise[Googlified]