Google Desktop
Ein Leser von Ionuts Blog hat ihm eine interessante Idee gemailt, wie die Daten die man Google alltäglich anvertraut noch besser geschützt werden könnten. Alle Daten könnten täglich im Hintergrund synchronisiert und abgeglichen werden, so dass nicht nur Kopien der Daten auf den Google-Servern sondern auch auf dem lokalen PC liegen. Der Schlüssel dazu könnte Google Desktop sein. Die Idee ist einfach, aber wurde bisher nicht ermöglicht. Google Desktop könnte im Hintergrund alle Daten von den Servern herunterladen, was es mit den Google Mails teilweise auch schon tut. Die eMails können auch ohne eine Internetverbindung durchsucht und angezeigt werden, damit könnte ein so großer Datenverlust wie vor einigen Tagen geschehen weitgehend vermieden werden. Wenn in diesen Downloadprozess jetzt noch alle weiteren Hosting-Services mit eingebunden werden und die Daten nicht nur herunter- sondern auch wieder hochgeladen werden könnten hätte man eine optimale Sicherheit. Google macht seinerseits Sicherheitskopien und der User selbst tut dies auch noch einmal, das gibt ihm die Sicherheits dass die Daten nicht irgendwann im Nirvana verschwinden. So ein System wäre praktisch 100%ig ausfallsicher, denn die Wahrscheinlichkeit dass sowohl die Google-Server als auch der lokale PC zum selben Zeitpunkt einen Datenverlust erleiden ist verschwindend gering. Ich denke langfristig wird so eine Funktion in das lange geplante Projekt GDrive mit eingebunden und dann eventuell in Google Desktop integriert. Was haltet ihr von der Idee? [Google OS]
Orkut
Nach einer fast 22stündigen Pause ist Orkut wieder in alter Frische zurückgekehrt. Updates, neue Funktionen oder gar ein neues Design gab es nicht, genausowenig wie eine Begründung für die lange Downtime. Vermutlich hat es sich um einen Ausfall eines wichtigen Datacenters aufgrund eines Erdbebens in Taiwan gehandelt. Als einer der wenigen Teile des Google-Netzwerks wird Orkut nicht in einer Google-Serverfarm sondern extern gehostet, daher diese Ausfallquote zu den brasilianischen Nachmittagsstunden. Ich denke dieser fast 1tägige Ausfall dürfte Anlass dafür geben mit Orkut endlich in ein Google-Rechenzentrum umzuziehen, wo die Ausfallquote zur Zeit wieder bei 0 liegt. Leider haben die Orkutler diesen langen Ausfall nicht dazu genutzt eventuell geplante Verbesserungen vorzunehmen, anscheinend ist hier wirklich nichts großes mehr geplant und Google lässt Orkut unter den Tisch fallen. Die SocialNetwork-Hoffnungen werden wohl in JotSpot liegen, meiner Meinung nach die falsche Entscheidung. Also wie immer, viel Lärm um nichts... :-( [Googlified, Blogoscoped-Forum]
Google
Direkt nach dem Rückblick- und Vorhersagen-Artikel kam noch ein weiterer Rückblick auf das vergangene J ahr und 2 weitere Voraussagen für das nächste Jahr hinzu, so dass ich jetzt noch Teil 2 dieses Artikels präsentieren darf :-) Den Jahresrückblick spendiert diesmal das deutsche Google AdSense-Team. Rückblick Der zweitwichtigste Umsatzbringer im Googleversum hat auch in diesem Jahr wieder viele Verbesserungen, Veränderungen und neue Verdienstmöglichkeiten bekommen. Der AdSense-Blog stellt alle Neuerungen noch einmal zusammen, leider beginnt der Rückblick erst im März - dem Starttermin des deutschsprachigen Blogs. » AdSense-Jahresrückblick Vorhersagen Haochi stützt sich bei seinen Vorhersagen für das nächste Jahr mehr auf Hinweise, Gerüchte und Ankündigungen der vergangenen Monate. Auch hier sind wieder die üblichen verdächtigen wie das GDrive das umfassende Google Office und das schon angekündigte Google Phone mit dabei. Auch Haochi hat seine Vorhersagen wieder mit einer prozentualen Wahrscheinlichkeit ausgestattet. » Haochis Vorhersagen I » Haochis Vorhersagen II » Jahresrückblicke 2006 & Vorhersagen 2007
Zur Zeit tauchen auf den Google-Webseiten rund um die Welt Anzeigen für Google Desktop auf. Mal auf der Startseite, mal unter den Suchergebnissen. Nur eines haben alle gemeinsam: Sie könnten leicht missverstanden werden.
Get disorganised in 2007. Use Google Desktop to find your files.
Eine Diskussion über die Bedeutung oder den möglichen Tippfehler gibt es bei Google Blogoscoped ;-)