AdWords + AdSense
Um neue AdWords-Kunden anzuwerben oder den Bestandskunden noch einmal die Vorteile des Google-Netzwerks aufzuzeigen, liegt derzeit das Google Content Network Webinar auf den Servern. Hier wird das komplette Werbenetzwerk in einer Flash-Präsentation gezeigt, erklärt und ist sprachlich sehr schön unterlegt. Außerdem werden sehr interessante Daten offen gelegt.Unter der URL trainingcenter.google.com/gcn ist das Training Center für das Werbenetzwerk zur Zeit online - Google sat eindeutig dass diese Präsentation nicht ewig auf dem Server bleiben wird. Eingeteilt in 11 Kapitel und 7 Minuten wird hier eine komplette Präsentation abgehalten die jeden Werbemuffel überzeugen wird seinen Werbe-Etat nach Mountain View zu überweisen ;-)Interessant sind vorallem folgende Angaben die die gigantische Reichweite von Googles Werbenetzwerk zeigen: weltweit: Tägliche PageViews: 4,5 Milliarden Monatliche unique PageViews: 658 Millionen Reichweite aller Internetnutzer: 77%USA: Tägliche PageViews: 1,5 Milliarden Monatliche unique PageViews: 140 Millionen Reichweite aller Internetnutzer: 77%Ich glaube diese Zahlen sprechen wohl für sich, vorallem die riesige Reichweite. Dabei ist auch zu beachten dass das nur die Daten der Adsense-Partner sind, nicht die von Google-eigenen Angeboten. Wenn man jetzt noch die Websuche mit einbeziehen würde hätte Google sicherlich eine Reichweite von über 90% aller Internetnutzer - nicht schlecht!» Google Content Network Webinar » Ankündigung im AdWords-Blog[Blogoscoped-Forum]
Google Search
Vor 2 Wochen wurde Google dafür kritisiert, dass es sich selbst bewirbt und damit der Konkurrenz keine reele Chance lässt von der Google-Suche aus Besucher zu bekommen. Jetzt geht das ganze sogar noch einen Schritt weiter - Google bewirbt seine Anwendungen außerhalb der Anzeigen, aber immer noch über den Suchergebnissen. Bei einigen Suchanfragen geht das sogar soweit, dass 8 Links zu Google-eigenen Angeboten zu finden sind.Sucht man in der amerikanischen Google-Version nach Calendar oder Blogger werden die beiden dazugehörigen Google-Angebote beworben. Dies funktioniert mit allen möglichen Keywords, also auch mit Calendars, Blog, Blogging, Weblog,... andere Keywords und Angebote wurden bisher noch nicht gefunden, aber werden wohl demnächst auch mal durch die Suchergebnisse fliegen.Der folgende Screenshot spricht Bände: Blogger-Werbung Wenn wir hier alle Links zu Blogger zusammenzählen kommen wir auf 8! Da ist es wohl kein Wunder dass die Konkurrenz so gut wie keine Chance hat und nur wenige neue Benutzer abbekommt.In der deutschen Version laufen diese Anzeigen noch nicht, und in der amerikanischen funktionieren sie derzeit auch nur sporadisch, aber die Idee ist eigentlich ganz gut. Es ist zwar keine wirkliche Integration, das könnte man anders bewerkstelligen, aber immerhin supported Google seine Angebote endlich mal - denn bis heute kennen die meisten nur die Websuche und allerhöchstens noch Google Mail und Earth.Aber die Konkurrenz wird das natürlich garnicht freuen...[Google OS]
Google Base Store Connector
Der Google Base Store Connector ist gestern in seiner neuesten Version erschienen. Der vor ca. 2,5 Monaten Veröffentlichte Store Connector ist ein Tool, dass die Produkte aus den Shops der Konkurrenten in den eigenen Google Base-Marktplatz importiert. In der aktuellen Version werden viele Bugs behoben.Wer einen eigenen Shop bei eBay, amazon oder Yahoo! betreibt, für den dürfte der Store Connector ganz interessant sein. Denn über Base kann der eigene Shop noch einmal promotet werden und bekommt so wahrscheinlich einige Besucher mehr. Irgendwann wird es sicherlich so weit gehen dass der Content komplett bei Base liegt und die Konkurrenz nicht mehr gebraucht wird, aber soweit ist es ja noch nicht ;-)Folgende Dinge wurden in der neuen Version verbessert/hinzugefügt: - Bessere Unterstützung für angepasste eBay-Shops - Direkte Auswahl eines Yahoo!-Shops, auch wenn man mehrere Shops besitzt - Neue Labels und Eigenschaften für jedes einzelne Produkt hinzufügen - Verbesserte Download-Wiederholung, falls der Download abbricht beginnt er nicht von vorne, sondern wird fortgesetzt - Automatisches Update auf die neueste Store Connector-Funktion - Das Programm läuft jetzt ein wenig schneller und stabiler» Google Base Store Connector Download » Ankündigung im Base-Blog
Google + Dell
Google und Dell stehen schon seit einiger Zeit in Kontakt und haben schon auf einigen Bereichen miteinander kooperiert. Unter anderem hatte Dell eine der ersten angepassten Personal Homepages, verkauft seine Server über Google und installiert Googles Software vor. Von letzterem gibt es jetzt einen Screenshot, wie diese Kooperation aussieht.Dell powered by Google
Schon beim ersten Start des neu erworbenen PCs ist das gute Stück komplett googlisiert. Neben dem Begrüßungsfenster das "Dell in partnership with Google" wird auch gleich Google Desktop gestartet und beworben, sowie die Dell-Startseite als Standard eingestellt. Außerdem ist natürlich auch die Google Toolbar mit von der Partie.Hier kann man schön sehen was Google von dieser Kooperation hat, denn dieser Trick hat schon bei Microsoft funktioniert. Wenn der Benutzer die Software erst einmal auf dem PC hat, dann nutzt er sie auch und sucht sich keine Alternativen. Der Marktanteil ist so auf Dauer gesichert und die Verbreitung der eigenen Software ebenfalls ;-)[Google Blogoscoped]
Google Desktop
Die neueste Version von Google Desktop mit der transparenten Sidebar und der 100%igen Kompatibilität zu Windows Vista ist jetzt auch auf deutsch und in 26 weiteren Sprachen verfügbar. Damit ist der letzte Schritt für Google Desktop 4.5 gemacht und der Weg frei für Version 5.0 ;-)Neue Funktionen gibt es in der Version wie üblich nicht, aber das stört ja auch nicht weiter, da wie schon gesagt die neueste Version wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. Dafür gibt es aber pünktlich zu Weihnachten eine Sammlung von Weihnachts-Gadgets mit 4 Tannenbäumen, einem Silvester-Countdown und eine Weihnachtsmann-Uhr :-)» Google Desktop 4.5 » Google Desktop Weihnachts-Gadgets » Ankündigung im Desktop-Blog » Neue Features von Desktop 4.5
Google iPod
Neben dem Bilderrahmen und dem Lebkuchenhaus gibt es in diesem Jahr auch noch ein drittes Weihnachtsgeschenk von Google. Dabei handelt es sich um einen iPod Shuffle, der zum Glück nicht auch noch im G-Design gehalten ist.Google iPod
Während der Bilderrahmen von AdSense und das Lebkuchenhaus von CheckOut kam, kommt der iPod aus der AdWords-Abteilung. Ich finde es sehr gut dass jede Abteilung ihre eigenen Geschenke hat, so haben einige Großkunden die Chance mehrere Geschenke auf einmal zu bekommen :-D Im Google Store gab es vor einiger Zeit auch mal eine Schablone für den iPod, ist aber mittlerweile nicht mehr verfügbar.Und ich geh schon wieder leer aus :-(» Der glückliche beschenkteNachtrag: » Die Rückseite des iPod: ooGleg
Das Googleplex ist im Grunde eine Verbindung zwischen der Zukunft und der Vergangenheit. Schließlich entsteht hier die Technik der Zukunft um die Inhalte der Vergangenheit zu archivieren. Um dies auszudrücken hängt seit 2 Monaten das SpaceShipOne im Googleplex - das wäre die Zukunft. Die Vergangenheit, damit sind so ca. 65 Millionen Jahre gemeint, stehen vor der Zentrale...Google-Dinosaurier
Das macht doch mal richtig Eindruck bei den Besuchern - ich bin gespannt was als nächstes kommt :-D[Googlified]
Wer sich das Googleplex einmal näher angesehen hat, wird schon von oben sehen dass es sich hier mehr um einen Freizeitpark als um eine Firmenzentrale handelt. Sogar mit Swimming Pools kann die Zentrale aufwarten, auch wenn diese zu dieser Jahreszeit wohl nicht mehr so rege genutzt werden *g*. Wenn man dann auf die höchste Zoomstufe geht sehen wir eine kleine Überraschung in dem Pool...Google-Pool
In dem Pool befindet sich, wie unschwer zu erkennen, ein Google-Logo. Ob das jetzt wirklich auf den Grund des Beckens gemalt ist, es sich um die Pool-Abdeckung handelt oder das ganze nachträglich eingefügt worden ist ist schwer zu sagen. Ich tippe zwar eher darauf dass es "gephotoshopt" ist, würde darauf aber keine Wetten abschließen ;-)» KMZ-Download