Google sucht Tester für Usability-Studien

Google
Um seine zahlreichen Webanwendungen und Webseiten noch weiter zu verbessern führt Google regelmäßig Studien mit einer beschränken Nutzeranzahl durch und hört auf die Meinungen und Vorschläge der User in den Google Groups. Derzeit steht eine Usability-Studie an und es werden noch Teilnehmer gesucht, mitmachen kann jeder.

Im Ankündigungsposting wird nichts von einer Einschränkung auf einen bestimmten Ort der Welt gesagt, und auch das Anmeldeformular lässt nicht darauf schließen dass man irgendwelchen Voraussetzungen erfüllen muss. Aber in der FAQ (die wahrscheinlich noch von der Earth-Studie stammt) ist die Rede davon dass man für die Tests in eines der weltweiten Google-Büros kommen muss.

Wie dem auch sei, ich würde gerne an solchen Studien teilnehmen, denn ich könnte mir vorstellen dass man hier einen kleinen Einblick in optionale Designs bekommt die der gemeine User so niemals zu Gesicht bekommen wird. Außerdem bekommt man hier vielleicht neue Dienste zum testen angeboten bevor diese veröffentlicht werden – DAS ist das eigentlich interessante an dieser Aufgabe.

Viel Glück an alle von euch die sich dort bewerben 🙂

» Google-Tester werden
» Ankündigung im Base-Blog


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google sucht Tester für Usability-Studien

  • „Außerdem bekommt man hier vielleicht neue Dienste zum testen angeboten bevor diese veröffentlicht werden – DAS ist das eigentlich interessante an dieser Aufgabe.“

    Google suche und Google Earth,damit ist die anzahl der Google Produkte bei mir schon erschöpft.
    Grade bei diesem Unternehmen sollte man tunlichst nicht jedes Programm benutzen.

  • Und wenn man es doch tut?

    Ich nutze täglich:
    GMail
    Calendar
    Reader
    Notebook
    News
    Bookmarks

    Tja, und alles andere ab und an mal, vorallem die Office-Applikationen. Aber es gibt nichts das ich nie benutze.

    Bin ich jetzt naiv?

  • ne, eher ein code, dass google weiß von wem wir kommen. steht ja ganz unten: „If you have a referral code, please enter it here:“ und genau da steht der drin. es geht ja ohne auch.

  • Da ich den Link aus dem Base-Blog habe, habe ich ihn einfach genau so kopiert, der Code ist mir natürlich auch aufgefallen 😉

    Aber wer weiß, vielleicht verdiene ich ja kräftig daran mit .p

Kommentare sind geschlossen.