Google Mail
Das Interface von Google Mail wurde einem kleinen Redesign unterzogen: Alle Optionen die für eine einzelne eMail zur Verfügung stehen werden jetzt in einem Dropdown-Menü gesammelt. Außerdem werden die Header-Details der eMail jetzt noch besser und übersichtlicher dargestellt und es gibt eine kurze Benachrichtigung bei einer neue eintreffenden Mail. Google Mail Screenshot
eMail-Details Neu in den Header-Details ist die Angabe von "mailed by". Dies zeigt an von welcher Domain aus diese eMail gesendet wurde und kann, sofern man denn drauf achtet, vor Phishing-eMails schützen. Außerdem werden auch alle anderen Empfänger die die eMail ebenfalls bekommen haben mit in der "To:"-Liste angezeigt - mitsamt dem Hinweis darauf ob sie sich in der Kontaktliste befinden oder nicht. Dropdown-Menü Im Dropdown-Menü rechts über jeder einzelnen Nachricht werden jetzt die Optionen zum verarbeiten der eMail gebündelt. Hierbei sind keine neuen Funktionen hinzu gekommen, das ganze wurde nur ein wenig aufgeräumt und besser gruppiert. Benachrichtigung bei neuer eMail Das finde ich mal ein ganz tolles Feature: Wenn während des Lesens einer Konversation eine neue eMail eintrifft die zu eben diesem Thema gehört wird am unteren Bildschirmrand ein kleiner Hinweis eingeblendet. Dies ist vorallem dann nützlich wenn man sich recht lange mit einer Mail befasst und vielleicht noch auf Informationen des eMail-Partners wartet. Schöner wäre es natürlich wenn die neue Mail einfach unten angehangen wird - aber so wie es jetzt ist ist es auch okay. Ein schöner Schritt den Google Mail da getan hat, das Design sieht jetzt noch eine Spur sauberer aus und ist intuitiver geworden, insbesondere durch die Pfeil-Grafiken zum antworten und weiterleiten - ich hoffe auf weitere Verbesserungen :-D [Googlified]
Adwords API
Langsam wird es lächerlich: 6 Wochen nach erscheinen der AdWords API 6.0 steht jetzt Version 7 vor der Tür. In der neuen Version gibt es nur einige kleine Veränderungen gegenüber dem Vorgänger. Unter anderem können zusammengefasste Anzeigegruppen jetzt auch gemeinsam bearbeitet und mit Keywords versehen werden. Die wichtigsten Änderungen: Anzeigegruppen bearbeiten Anzeigen die zu Gruppen zusammengefasst worden sind, können jetzt mit einem einzigen FUnktionsaufruf bearbeitet und die Keywords verändert werden. Anzeigen-Planung Anzeigen können jetzt auch via der API zeitgesteuert werden. Keywords stoppen/pausieren Wenn eine Anzeige bei einem bestimmten Keyword einige Zeit lang nicht erscheinen soll, muss dieses nicht mehr entfernt werden - sondern kann auch einfach für eine bestimmte Zeit angehalten, also pausiert, werden. Die Version 6.0 wird zum 12. März nächsten Jahres abgeschaltet, die Version 5 wird noch bis zum 24. Januar 2007 ansprechbar sein. Arme Webmaster... Siehe dazu auch Versionsüberblick » Ankündigung im AdWords API Blog
Die Google Video Group hat an all ihre Abonnenten den Virus Kama Sutra (W32/[email protected]) verschickt - aus Versehen. Google entschuldigt sich dafür und empfiehlt allen die diesen Virus bekommen die Installation von Norton Antivirus welches sich im Google Pack befindet - selbst aus einem Schaden kann man also noch eine Werbeaktion machen. Ich persönlich habe diese Gruppe nicht abonniert und kann es so nicht nachvollziehen. Wie kann denn ein Wurm in einem NUR-TEXT Newsletter verschickt werden? Der Wurm ist übrigens von allen Antivirenherstellern als LOW eingestuft - stellt also keine große Gefahr für eure Daten da. » Artikel bei ComputerWorld [thx to: vectrex]
Laut Google-Chef Eric Schmidt möchte das Unternehmen seinen Nutzern in nächster Zeit Wege und Tools zur Verfügung stellen um die Daten von Google zu exportieren und sie bei der Konkurrenz zu importieren. Was anfangs unlogisch klingt - "geht nur wenn ihr wollt" - könnte sich am Ende sogar für Google auszahlen und die Nutzerzahlen weiter erhöhen. Eric Schmidt
Wir lassen sie [Google-Nutzer] weiterziehen, falls sie uns nicht mögen.
Auf welchem Wege der Ex- und Import funktionieren soll wurde noch nicht näher beleuchtet, es kann aber davon ausgegangen werden dass Google gemeinsam mit den Mitbewerbern einen Standard einführen möchte. Und genau das könnte für Google große Vorteile bringen. Um an die Daten der Google-User zu kommen muss die Konkurrenz diesen Standard unterstützen - und wenn sie das tut, könnten die eigenen User umgekehrt auch alle zu Google wechseln. Und auch die Hemmschwelle, alle Dokumente bei Google zu hosten, wird sinken - weil die User genau wissen dass sie ihre Daten immer wieder vom Server herunter bekommen. Dies könnte ein nächster sehr genialer Schritt werden - aber warten wir mal ab was wirklich dahinter steckt. » Artikel bei WinFuture [thx to: vectrex & sergej]
Google Maps
Der beste Stadtplan nützt nichts, wenn man nicht weiß wo man sich gerade befindet - dieses Problem konnten auch die mobilen Google Maps bisher noch nicht lösen. In den USA kommt jetzt das Helios Drift auf den Markt, welches einen GPS-Empfänger integriert hat und diese Daten der Maps-Software zugänglich macht. Auf diese Weise ist verlaufen beinahe unmöglich. Sobald man die Maps-Seite aufruft, wird mit einem kleinen blauen Punkt der aktuelle Standort anegzeigt. Zusammen mit all den anderen Features wie z.B. die Satelitenansicht, der Routenplanung und den Verkehrsinformationen ist es beinahe schon unmöglich sich zu verlaufen oder sein Ziel nicht zu erreichen. Da kann man ja glatt neidisch werden. P.S. In dem Artikel zu diesem Handy schreibt Google
In a very short time, Google Maps for Mobile has taken a lead in mobile mapping
Überraschen tut es mich nicht, aber das wusste ich bisher noch nicht... » Ankündigung im Google-Blog
GoogleWatchBlog
Bei so gut wie jeder Registrierung müssen Captchas abgetippt werden um zu sichern dass wirklich ein Mensch hinter der Anfrage steckt. Dabei können manchmal lustige Wortkombinationen entstehen, und manche Captchas sind auch äußerst kreativ - wie z.B. die bei Orkut. Orkut besitzt hierfür eine eigene Schriftart, die aus sehr biegsamen Artisten zusammengebastelt ist. Philipp Lenssen hat hierfür einen Captcha-Generator geschrieben. » Orkut Captcha Generator
Google Video
Seit knapp einem halben Jahr wurden hochgeladene Videos bei Google Video sofort freigeschaltet, aber damit ist es nun erstmal wieder vorbei. Ab sofort müssen Videos wieder überprüft werden, bevor sie angesehen werden können. Vorher waren sie sofort zu sehen, konnten nur nicht via Videosuche gefunden werden - was die wesentlich bessere Alternative gewesen ist. Diese erneute verschärfte Freischaltung kann nur aus 2 Gründen wieder eingeführt worden sein: Entweder um das Spam-Problem (1, 2) wieder besser in den Griff zu bekommen, oder als Reaktion auf die Klagen der Medienindustrie gegen YouTube, damit rechtlich geschützte Videos erst garnicht wieder hochgeladen werden. Eine dritte aber sehr unwahrscheinliche Möglichkeit wäre auch ein Speicherplatzproblem. Vielleicht haben viele User ihren gesamten Videobestand dort hochgeladen (vorallem wegen den privaten Videos) und der Platz wurde eng. Oder soll Google Video damit unattraktiv gemacht werden, damit die User zu YouTube gehen? Schließlich soll dort Googles Videozukunft entstehen... [thx to: colafee]
Die Google Wordmaster Challenge ist bereits am 30. September zu Ende gegangen, aber bis heute mussten wir auf die Preisverleihung warten - wahrscheinlich wegen all den anderen Wettbewerben. Der Gewinner/Die Gewinnern (k.A.) heißt Vamsi Krishna Nakkina und kommt aus Hyderabad, Indien. Die Plätze 2 und 3 gingen an Karunguzhi Nalini aus Bangalore und Amrita Singh aus Delhi. [Googlified]