Google Custom Search Engine
Wie üblich - bei meinem Glück - ging Google Custom Search Engine nur wenige Minuten nach dem Artikel online. Leider hält dieses neue Angebot aber nicht das was Marissa uns versprochen hat. Es handelt sich dabei um eine Erweiterung von Google Co-op bei der man seine eigene Websuche durch Begrenzung auf bestimmte URLs begrenzen kann - nicht mehr und nicht weniger.Einrichten einer neuen Suchmaschine Das einrichten eines neuen Filters bezeichnet Google als das einrichten einer neuen Suchmaschine. Hier können beliebig viele neue Suchmaschinen erstellt werden die man dann der großen weiten Welt zur Verfügung stellen kann. Als Angabe reicht hier ein Name, eine Beschreibung und ein paar Tags für die neue eigene Suchmaschine. Wahlweise können dann auch gleich einige URLs in die Liste der zu durchsuchenden Seiten aufgenommen werden. Fertig ist die eigene Suchmaschine.Die Suchmaschine einrichten An Funktionen zum anpassen und einrichten der eigenen Suchmaschine hat Google mal wieder nicht gespart und so lässt sich so ziemlich alles was man sich nur denken kann verändern - hier einmal das Menü und seine Funktionen:Basics - Name der Suchmaschine - Beschreibung der Suchmaschine - Tags der Suchmaschine - Sucheigenschaften (Soll nur auf den angegeben Seiten gesucht werden, oder im gesamten Web mit Schwerpunkt auf die angegebenen Seiten) - Zugangsberechtigung (Jeder kann die Suchmaschine benutzen, oder nur Personen die ich eingeladen habe)Sites - Included Sites (Seiten die durchsucht werden, dabei kann die gesamte Domain als Filter angegeben werden oder nur die spezifische Seite) - Excludes Sites (Genau das gleiche, auch hier kann wieder auf die Domain oder auf die Webseite beschränkt werden)Refinements - Refinements (Hier kommt wieder Co-op ins Spiel. Die webseiten können getaggt und in Topics untergebracht werden. Dadurch entsteht eine OneBox für die personalisierte Suchmaschine)Look and Feel - Logo (Hier kann ein 50-Pixel-Logo für die eigene Suchmaschine angegeben werden welches neben den Suchergebnissen angezeigt wird) - Logo-Link (Der Link auf den man weitergeleitet werden soll wenn man auf das Logo klickt) - Farbanpassung (Hier kann die Farbe von jedem Element der Suchergebnisse angepasst werden, etwa die Farbe des Links, der Beschreibung und des Titels)Code - Search Engine on your Website (Die Suche kann auf 3 verschiende Arten gehostet werden. Entweder komplett auf dem Google-Server, oder auf der eigenen Webseite mit den Ergebnissen auf dem Google-Server, oder komplett auf der eigenen Webseite inklusive der Suchergebnisse [siehe auch: AdSense-Suchergebnisse auf der eigenen Website])Collaboration - Collaborators & Invites (Hier können bis zu 100 Personen eingeladen werden die an der Suchmaschine und deren Quellen mitarbeiten können)Make Money - AdSense-Code hinzufügen (Der wichtigste Punkt :-D, durch Angabe von einigen AdSense-Daten können AdSense-Banner in den Suchergebnissen eingeblendet werden)Advanced - Annotation File Upload (Hier kann eine Datei mit Beschreibungen zu einzelnen Webseiten und eine Art Inhaltsverzeichnis für die enthaltenen URLs hochgeladen werden - ähnlich wie bei Co-op kann der Suchende so noch besser das gesuchte finden)Preview - Preview (Hier gibt es eine Vorschau auf die fertige Suchmaschine mit ihren Funktionen und ihrem Aussehen. Leider besteht die Preview nur aus einem einzigen Suchfeld ohne Formatierungen, was die Vorschau-Funktion wertlos macht)Die fertige Suchmaschine Ich habe einmal eine Testsuchmaschine für den GWB gebastelt, die ich auf dem eigenen Server hoste. Die Suchmaschine durchsucht Schwerpunktmäßig den GWB, Google Blogoscoped und Googlified - enthält aber auch fremde Webseiten. Damit habt ihr die geballte Power Google-Wissen in einer Suchmaschine ;-) » GWB-Testsuchmaschine P.S. Es funktioniert nicht wirklich, ich weiß...Weiteres Außerdem gibt es auch für dieses Angebot mal wieder einen Browser-Button, genannt Google Marker. Ein Klick auf den Button, und die aktuelle Website (oder wahlweise die ganze Domain) wird zur Include- oder Exclude-Liste hinzugefügt. Das macht die ganze Sache gleich noch ein bißchen einfacher ;-)Fazit Man sieht also, Google wirft mit Features um sich - aber leider ohne etwas wirklich neues zu bieten. Das ganze ist nur ein Mix aus AdSense für Suchergebnisseiten (genauso sieht die fertige Suchmaschine ja dann auch aus) und Google Co-op. Das einzige neue ist die Einschränkung auf bestimmte URLs, aber das hätte man auch innerhalb der anderen beiden Angebote einführen können ohne einen neuen Dienst anzukündigen.Einen wirklichen Sinn sehe ich hinter dieser Suchmaschine als noch nicht, aber was nicht ist kann ja noch werden ;-) Werdet ihr es nutzen?P.S. Da Marissa es als wichtigste Produkteinführung des letzten Quartals angekündigt hat dürfte in den nächsten 2 Monaten wohl nichts tolles mehr kommen... :-(» Google Custom Search Engine » GWB-TestsuchmaschineNachtrag: » Listen von Custom Search Engines
GWB-Dossier Neue Dienste
Google
Laut Marissa Mayer wird Google im Laufe des morgigen Tages eine neue Suche starten. Die Veröffentlichung soll der wichtigste Produktstart für dieses Quartal sein - muss also schon etwas ganz tolles sein. Worum es sich genau handelt ist noch nicht bekannt - nur soviel dass es eine personalisierte Suchmaschine für jedermann sein soll. Das lässt viel Spielraum für Spekulationen.Hier erstmal die Beschreibung von Marissa:
Marissa Mayer, vice-president of search products and user experience, said it was the most significant launch that Google would announce in the final months of this year. By letting companies and individuals build their own specialised search engines, it will also create competition for the many new ?vertical? search products that have recently been launched on the web, she added.
Ich stelle mir darunter jetzt eine AdSense-Suchmaschine vor (so wie AdSense Sitesearch) nur dass mehrere URLs durchsucht werden können. Man kann also praktisch eine Liste von URLs angeben die durchsucht werden sollen und schon einige Keywords ausschließen bzw. voreinstellen. Außerdem könnte der Anbieter der Suchmaschine die Ergebnisse taggen, so dass die Suchenden nur im Interessensgebiet des Anbieters suchen.Vorstellbar wäre dass die Google Bookmarks in die Suchmaschine integriert werden können, mitsamt der Tags. So könnte man jeder Person sofort alle interessanten Links die man besitzt präsentieren und die besten Webseiten aller Welt vorstellen. Nebenbei würden wieder Millionen von Usern Google dabei helfen dass Web zu organisieren und komplett zu taggen - alles umsonst.Worum es sich nun genau handelt kann ich euch dann höchstwahrscheinlich morgen ganz ausführlich präsentieren - hoffe ich zumindest :-DUPDATE! Hier ist es jetzt, eine Erweiterung von Google Co-op. Bericht folgt dann heute nachmittag. » Google Custom Search Engine[ZDNet-Blog]Nachtrag: » Die eigene Suchmaschine: Google Custom Search Engine
Kriegsplanung Bush loves Google
In einem Interview mit einem TV-Moderator hat sich George W. Bush als Google-Fan geoutet. Er selbst hat schon einige male gegoogelt - Nein! was für ein Held! (Anm. d. Red.) - und hat die Google Maps und Google Earth so richtig lieb gewonnen. Nur leider nicht so lieb dass ihm der zugegebene sehr komplizierte Produktname im Gedächtnis geblieben ist.Bush nutzt die Kartendaten von Google gerne zur Planung von Feldzügen im Irak, Iran und Afghanistan - zur Zeit sucht er auf der Weltkarte verzweifelt nach Nordkorea um sich sein eigenes Haus von oben anzusehen und davon zu träumen wo er jetzt gerne wäre, während er mal wieder ritterlich und mit viel Mut die Welt vor dem Untergang rettet.Das Interview:
HOST: I?m curious, have you ever googled anybody? Do you use Google?BUSH: Occasionally. One of the things I?ve used on the Google is to pull up maps. It?s very interesting to see ? I?ve forgot the name of the program ? but you get the satellite, and you can ? like, I kinda like to look at the ranch. It remind me of where I wanna be sometimes.
[Googlified]
Seit bekanntwerden der 20%-Regel (Jeder Mitarbeiter kann einen ganzen Tag lang an seinen eigenen Projekten arbeiten), den Arbeitsumständen im Googleplex und den Fotos der lockeren Atmosphäre ist ein Job bei Google so eine Art Erfüllung für jeden Software-Entwickler und die die es noch werden wollen. In dieses Team dazu zu stoßen soll nun sehr viel einfacher werden als bisher.Unter anderem wurde jetzt die Zahl der Bewerbungsgespräche von durchschnittlich 6,2 auf 5,1 zurückgeschraubt. Dies soll wohl eine Menge Zeit ersparen, denn Google stellt derzeit 16 neue Mitarbeiter am Tag ein - was auch für einen Großkonzern nicht gerade wenig ist. Damit arbeiten derzeit 9.378 Mitarbeiter für den Konzern - mittlerweile dürften es wieder einige mehr geworden sein.Hier noch eine kleine Mitarbeiterstatistik: 2003: 1.628 2004: 3.021 2005: 5.680 2006: 9.378Aber es geht auch ganz ohne Bewerbung: Man muss nur ein bißchen was auf dem Kasten haben und eine geniale Web-Anwendung entwickeln die die Googler interessieren könnten - genauso wie man es bei YouTube, Writely, neven vision und anderen getan hat, aber das dürfte nicht so wirklich einfach sein...» Google Jobs » Mitarbeiter-Diagramm[Googlified]
Google News + Google Blogsuche
Eines der am wenigsten genutzten Angebote im Google-Universum ist die Blogsuche. Dies liegt nicht nur an der schlechten Einbindung in weitere Google-Dienste, sondern auch an den vielen fehlenden Features und der unzuverlässigkeit. Zumindest an ersterem scheint Google jetzt aber zu arbeiten, und hat die Blogsuche in die Google News eingebunden.Die Blogsuche steht zwar auch in deutscher Sprache zur Verfügung, aber ist bisher nur in der amerikanischen Version der Google News verfügbar. Auch die Einbindung des News Archive sucht man in den deutschen News noch vergeblich. Bisher war die Blogsuche nur bei Blogger eingebunden, und konnte ihr - trotz der großen Beliebtheit von Blogger - nicht zum Erfolg verhelfen.» Screenshot der Einbindung
GOOG
Zur Zeit können die Anleger die in GOOG investiert haben wirklich eine Flasche nach der anderen öffnen: Die Aktie ist wieder kräftig am steigen und hat gestern sogar einen neuen Höchststand von 484,64$ erreicht. Außerdem hat Google das historische Unternehmen mit den 3 blauen Buchstaben im Wert überholt.Damit dürften die kritischen Stimmen die den YouTube-Kauf als großen Fehler gesehen angesehen haben wohl so langsam verblassen. Auch ein erneutes platzen der Google-Blase (kann man bei Google wirklich noch von Blase reden?) wurde vorausgesagt - tja und nun erhöht sich der Wert des Unternehmens im Sekundentakt um einige Millionen. Aber auch dass können Kritiker wieder als Vorstufe des Platzens ansehen...Nebenbei ist Google seit 2 Tagen auch mehr Wert als IBM. Na bitte...» Google-Aktie[Googlified]