Google Blog Search
Blogger aufgepasst! Ab sofort könnt ihr einen weiteren Dienst in eure Ping-Liste aufnehmen, nämlich den von Googles Blogsuche. Bisher war es mehr oder weniger Glückssache ob die eigenen Artikel bei Google gelistet werden oder nicht, da es keinerlei Möglichkeit gab den eigenen Blog in den index aufzunehmen. Damit ist nun schluss und Google hat endlich seine eigene Ping-Adresse.Für die die sich nicht so gut damit auskennen: Viele Blogs pingen die einschlägigen Blog-Suchmaschinen an und informieren sie darüber dass sich etwas getan hat. Die Suchmaschinen nehmen den Blog dann in ihre Tour auf und listen die neuen Beiträge nach einigen Minuten in ihrem Index auf. Feeds werden zwar auch so von allen Suchmaschinen abgerufen und aktualisiert, aber mit den Pings geht das ganze sehr viel schneller.Die Ping-Adresse von Google hat folgendes Format:
http://blogsearch.google.com/ping?name=BLOGNAME&url=BLOGURL&changesURL=FEEDURL
Für den GWB wäre es also:
http://blogsearch.google.com/ping?name=GoogleWatchBlog&url=http://www.googlewatchblog.de/&changesURL=http://www.googlewatchblog.de/feed/
Außerdem kann der eigene Blog auch noch händisch einmalig in Googles Index eingetragen werden.Bisher hat sich Google immer auf die Daten dritter verlassen und seine neuen Beiträge von anderen Suchmaschinen nur kopiert. Damit scheint nun zum Glück endlisch schluss zu sein. Und mit den selbst gesammelten Daten kann Google sicherlich auch wieder sehr viel mehr anfangen und dem User demnächst einen Haufen weiterer Optionen anbieten.Jetzt wäre nur noch ein Redesign fällig, damit die Blogsuche mal ein wenig attraktiver wird. Der GWB wird zwar bei Google BlogSearch gelistet, aber es gibt Tage da gibt es nicht einen einzigen Klick von dieser Suchmaschine - kein Vergleich mit Technorati. Aber viel mehr als Technorati kann man eigentlich schon garnicht mehr anbieten, daher bleibt es fraglich ob sich Google in diesem Markt etablieren kann und wird...Wer die Google Sitemaps nutzt wird zwar keinen großen Vorteil davon haben, und Google wird praktisch doppelt von neuen Artikel informiert, aber trotzdem sollte man weiterhin beide Dienste benutzen - das rät zumindest Google.P.S. Wenn wir schonmal über das pingen reden, hier die Liste die der GWB mit jedem Artikel anpingt (+Sitemaps)
http://rpc.technorati.com/rpc/ping http://rpc.pingomatic.com/ http://ping.weblogalot.com/rpc.php http://ping.blogg.de/?name=GoogleWatch&url=http%3A%2F%2Fwww.jmboard.com%2Fgw&rss=http%3A%2F%2Fwww.jmboard.com%2Fgw%2F%3Ffeed%3Drss2 http://ping.wordblog.de/ http://rpc.weblogs.com/RPC2 http://rpc.icerocket.com:10080/ http://blogsearch.google.com/ping?name=GoogleWatchBlog&url=http://www.googlewatchblog.de/&changesURL=http://www.googlewatchblog.de/feed/
» Blog bei Google eintragen » Hilfe: Pingen » Ankündigung im Google-Blog
Für Apple-User sind Gadgets schon längst nichts besonderes mehr und gehören fast schon zur Standardausrüstung des Betriebssystems. Mit der Software Amnesty Generator lassen sich mit wenigen Klicks eigene Gadgets für den Desktop erstellen. Und seit Google seine Gadgets für die weite Welt freigegeben hat, können auch diese auf den Desktop gebracht werden.Um aus einem Google-Gadget ein Gadget für den Mac zu generieren muss nur die URL des Google-Gadgets in das Tool eingegeben werden. Wie das ganze funktioniert weiß ich nicht, ich könnte mir aber denken dass das Modul einfach nur dynamisch in eine kleine Webansicht nachgeladen wird - also im Grunde zeigt das Tool nur eine leere Website mit dem Gadget darauf an.P.S. Apple-User können ja mal ein Feedback geben ob und wie das ganze funktioniert» Amnesty Generator Download[Blogoscoped Forum]
GWB

Google hat das Ziel alle Informationen auf der Welt zu digitalisieren, organisieren, zugänglich und durchsuchbar zu machen. Wenn es um das Thema "Google" geht erfüllt der GWB 3 von diesen 4 Punkten. Der fehlende 4. Punkt lautet "organisieren" - und genau dieses Problem haben auch viele andere Blogs und News-Seiten. Im GWB gibt es dafür jetzt Tags.Zugegeben, ich habe absolut keine Ahnung wie ich es schaffen soll alle jemals hier verfassten (und natürlich auch zukünftige Artikel) so zu ordnen dass neue User sich schnell zurechtfinden. Bei mittlerweile knapp 2.000 Artikeln ist das auch nicht ganz so einfach - aber Tags können hierfür ein weiterer Schritt in die richtige Richtung sein.Zur Zeit stehen im GWB folgende Möglichkeiten zur Artikel- und Informationsfindung zur Verfügung: » Suche » Archiv » Dossiers » Tags » Und natürlich die Hauptkategorien in der rechten Sidebar » teilweise auch die "Ähnliche Artikel"-Funktion, welche aber nicht immer zuverlässig arbeitetDamit sollten eigentlich genügend Möglichkeiten gegeben sein um das gewünschte zu finden - vorallem sehr viel mehr als andere Newsseiten und Blogs anbieten. Trotzdem sind Tags und Dossiers sehr heikel, da sie erst nachträglich eingeführt worden sind und somit nicht die alten Artikel erfassen. Zwar bin ich fleißig dabei auch alte Artikel mit einzubinden, aber bei der Anzahl kann das dauern... und ich will keinen Full-Time-Job draus machen.Die Kategorien und Tags zu jedem Artikel findet ihr zwischen dem Artikel und den Kommentaren. Wenn ein Artikel zu einem Dossier gehört wird dies mit GWB-Dossier gekennzeichnet.» GWB-Tagwolke