Google Calendar
Der Google Calendar hat seit heute wieder ein neues Feature das gerade ausgerollt wird. Das ganze nennt sich Web Event Contents, enthält bestimmte Termine und wird mit einem kleinen Icon über dem jeweiligem Tag dagestellt. Bisher gibt es nur wenig Content, aber dank der Calendar API könnte das bald interessant werden.Als Content steht bisher nur das Wetter des aktuellen und der nächsten Tage, eine Sammlung aller Google-Doodles mit dem jeweiligem Erscheinungstag und die aktuelle Mondphase zur Verfügung. Die Inhalte werden in den meisten Fällen in Form eines eigenen Kalenders eingebunden, außer bei der Wettervorhersage - diese kann im Profil eingestellt werden.Die Neuerung ist recht interessant, schließlich soll der Kalender ja nicht mit irgendwelchen unwichtigen Informationen vollgestopft werden, sondern der Platz sinnvoll genutzt werden. Das erstellen eines eigenen Icons ist bisher leider nur per Calendar API möglich, wird aber in den nächsten Wochen sicherlich auch per normalem Termin erstellt werden können.» "New Features" Google CalendarNachtrag: » Google Calendar zeigt jetzt auch Gadgets an
Larry Page
Anousheh Ansari, die erste WeltraumtouristIN, ist bekanntlich seit einigen Tagen im All und genießt ihre Zeit dort oben. Während ihres doch etwas ungewöhnlichen "Urlaubs" hat sie sich die Zeit genommen mit Google-Gründer Larry Page ein Telefongespräch zu führen. Dies wurde natürlich im Googleplex geführt und von einigen Googlern protokolliert.Hier das Gespräch:
Was macht am meisten Spaß im All? Von einem Ende der Raumstation zum anderen zu fliegen. Mittlerweile kann sie es so gut, dass sie nicht mehr gegen Wände prallt.Was war die größte Überraschung Die Erde rotieren zu sehen. Immer wenn Anousheh glaubt dass es sich nur um einen Traum handelt, sieht sie aus dem Fenster, sieht die Erde rotieren und kneift sich, um sich zu versichern das dies wirklich alles real ist.Larry (sehnsüchtig): Wann können wir dich besuchen? Ihr könnt jederzeit hochkommen um mich zu besuchen. Auf jeden Fall lässt es die Konstruktion der ISS zu, dass sich bald mehr Touristen hier oben tummeln werden. Anousheh hofft, dass Larry das Essen verbessern kann, denn der Käsepasta hinterherzujagen ist nicht wirklich lustig. Aber wenigstens gibt es dort oben M&Ms. (Anspielung? :-D)Was würdest du an der ISS ändern? "Mehr Duschen" und "Internetzugang" (daraufhin gab es Applaus von den Googlern). Außer eMail gibt es dort oben nichts. Larry schlägt ihr vor dies für den nächsten Trip einzuplanen, und sie erwidert dass dieser schon in Planung ist.Hast du irgendetwas Inspirierendes zu sagen? "Erforsche alle Grenzen. Probiere neue Dinge aus. Sei ein Freidenker und nutze deine Phantasie. Lerne von deiner Umwelt, deinen Lehreren, deinen Büchern und erweitere deinen Horizont. Ich wollte schon immer ins All fliegen, wollte aber nie für die NASA arbeiten. Ich habe es auf vielen Wegen versucht, und schlussendlich habe ich jetzt den Weg ins All gefunden.
Ich kann mir vorstellen dass Larry von dem Gespräch sehr beeindruckt gewesen ist, schließlich hat er es sich ja nicht nehmen lassen es selbst zu führen. Allein schon ein Gespräch aus dem All zu führen muss unglaublich sein, und selbst dort oben zu sein ist einfach nur unvorstellbar. Ich könnte mir aber vorstellen dass wir in einigen Jahren berichten "Larry Page fliegt ins All" ;-) . Und ich würde ihn gerne begleiten...» Original-Interview im Google-Blog[thx to: Dwenger]
Google AdSense
Werbung im Internet wird für Unternehmen immer wichtiger und kann, nach Einführung der Video-Banner, auch mit dem TV-Werbemarkt durchaus konkurrieren. Als prominentes Beispiel nutzt die GM-Tochterfirma Saturn Googles Videobanner um ein neues Automodell vorzustellen. Erst wird der Wagen präsentiert, und danach zum klicken auf den Link aufgefordert.Im Spot selbst kommt auch gleich noch Google Earth zum Einsatz, so dass die Herzen aller Google-Fans höher schlagen. Die einzelnen Verkaufsstellen für den neuen Wagen können natürlich ebenfalls auf einer Google-ähnlichen Karte gefunden werden. Leider ist das ganze per Flash eingebunden, und keine Spur von den Google Maps.Bei Erfolg dieser Kampagne kann sich die Werbeagentur die dafür verantwortlich ist vorstellen enger mit Google zusammenzuarbeiten und die Videobanner als neues Medium zu nutzen. Ich bezweifel zwar immer noch dass die Surfer bereit sein werden die Videobanner selbst zu starten und sich auch noch 2 Minuten lang anzusehen, aber drücke Google trotzdem die Daumen ;-)Hier noch das Video: » "The Link below"[Google Operating System, thx to: Dwenger]
Google-Blog
Rachel Whetstone, Sprecherin von Google Europe, hat sich jetzt erstmal im offiziellen Google-Blog über die Entscheidung des belgischen Gerichts geäußert. Dabei gesteht sie ein, dass Google schon im August darüber informiert wurde, dass da jemand garnicht glücklich über seine Listung bei den Google News ist - das ganze kam also doch nicht so überraschend wie gedacht.Im August wurde Google vom Kläger CopiePress kontaktiert, dass durch die Listung bestehende Copyrights verletzt werden. Unternommen hat Google aber anscheinend nichts - der Fehler eines Support-Mitarbeiters? Danach war es ruhig, bis mitte Dezember. Die Klage flatterte ins Haus und Google zeigt seit einigen Tagen den Gerichtsbeschluss auf seiner Homepage.Der Einspruch von Google wurde zwar zurückgewiesen, das ganze wird aber trotzdem mitte November vor einem belgischem Gericht verhandelt. Wird hier vielleicht eine Grundsatzentscheidung getroffen, die den Suchmaschinen und News-Aggregatoren das Leben schwer machen könnte? Hoffentlich nicht.Google zeigt sich selbst nicht sehr verständnisvoll für diese Klage - schließlich kann der GoogleBot mit einem winzig kleinem Eintrag in der robots.txt ausgesperrt werden, und schon sind die Seiten aus dem Index. In Belgien geht man wohl lieber mit dem Kopf durch die wand, und macht das ganze per Gerichtsbeschluss."all they have to do is ask" schreibt Rachel, haben sie das vielleicht - und der Support hat geschlafen? (Siehe Anfrage im August) Wer weiß...» Stellungnahme von Google
Google hat sich mal wieder über 30 neuer Domains gesichert. Natürlich sind auch hier wieder einige interessante Dinge dabei, die man mit Google wohl so garnicht in Verbindung bringen würde - oder hättet ihr gedacht dass es mal eine "Google-Gameshow" geben wird? Und auch die Steuerrückzahlung will man uns anscheinend vereinfachen.Hier die Domains: » googlealternatives.com » googleapplications.com » googlebackups.com » googlebilling.com » googlecompare.com » googledoors.com » googleentrepreneur.com » googleentrepreneurs.com » googleetc.com » googlefarce.com » googlefolders.com » googlegameshow.com » googlehiring.com » googlehomework.com » googleinsight.com » googlemonitoring.com » googleorders.com » googlepaperproducts.com » googlepayperview.com » googlereceipts.com » googleregistration.com » googlereservations.com » googlerestores.com » googlesharing.com » googlestartups.com » googletaxes.com » googletaxreturn.com » googletaxreturns.com » googletests.com » googletix.com » googletransactions.com » googletraveling.com » googlewebmonitoring.comIch denke die Domains sprechen allesamt für sich - man darf gespannt sein ;-)[RessourceShelf]
GWB-Dossier Domains
Google
Normalerweise zeigt Google in seinen Suchergebnissen eine kleine Vorschau auf den Inhalt der Website. Meistens ist dieser Ausschnit 2-3 Zeilen lang, in ganz seltenen Fällen 4 Zeilen und manchmal gibt es auch garkeine Vorschau. Bei einigen Google-Suchen ist vor einigen Tagen allerdings ein Ausschnitt von 9 Zeilen aufgetaucht.Reproduziert werden kann das ganze nicht mehr, da Google es mittlerweile behoben hat - wenn man es denn so nennen mag. Vielleicht war dies auch der Test eines neuen Features, der dem Benutzer noch mehr Informationen über eine Webseite geben soll. Ich fände es sehr praktisch wenn die Ausschnitte weiterhin bei 2 Zeilen bleiben würden, und bei einem MouseOver dann auf 8-9 Zeilen verlängert werden.» Screenshots der Suchen[Google Blogoscoped]
Hm, was soll das nun wieder? Auf dem Google-Server befindet sich eine Liste mit allen offiziellen .google.*-Domains. Die Liste ist nach der Top-Level-Domain sortiert, ist aber in keiner Weise formatiert. Wofür diese Liste verwendet wird ist fraglich, ich könnte mir aber vorstellen dass einige Desktop-Anwendungen diese Liste nutzen - wofür auch immer.Hier die Liste der Domains: » google.com » google.ae » google.com.af » google.com.ag » google.off.ai » google.am » google.com.ar » google.as » google.at » google.com.au » google.az » google.ba » google.com.bd » google.be » google.bg » google.com.bh » google.bi » google.com.bo » google.com.br » google.bs » google.co.bw » google.com.bz » google.ca » google.cd » google.cg » google.ch » google.ci » google.co.ck » google.cl » google.cn » google.com.co » google.co.cr » google.com.cu » google.cz » google.de » google.dj » google.dk » google.dm » google.com.do » google.com.ec » google.com.eg » google.es » google.com.et » google.fi » google.com.fj » google.fm » google.fr » google.gg » google.com.gi » google.gl » google.gm » google.gr » google.com.gt » google.com.hk » google.hn » google.hr » google.ht » google.hu » google.co.id » google.ie » google.co.il » google.co.im » google.co.in » google.is » google.it » google.co.je » google.com.jm » google.jo » google.co.jp » google.co.ke » google.kg » google.co.kr » google.kz » google.li » google.lk » google.co.ls » google.lt » google.lu » google.lv » google.com.ly » google.co.ma » google.md » google.mn » google.ms » google.com.mt » google.mu » google.mw » google.com.mx » google.com.my » google.com.na » google.com.nf » google.com.ni » google.nl » google.no » google.com.np » google.nr » google.nu » google.co.nz » google.com.om » google.com.pa » google.com.pe » google.com.ph » google.com.pk » google.pl » google.pn » google.com.pr » google.pt » google.com.py » google.com.qa » google.ro » google.ru » google.rw » google.com.sa » google.com.sb » google.sc » google.se » google.com.sg » google.sh » google.si » google.sk » google.sn » google.sm » google.com.sv » google.co.th » google.com.tj » google.tm » google.to » google.tp » google.com.tr » google.tt » google.com.tw » google.com.ua » google.co.ug » google.co.uk » google.com.uy » google.co.uz » google.com.vc » google.co.ve » google.vg » google.co.vi » google.com.vn » google.vu » google.ws » google.co.za » google.co.zm-- » Die Liste auf dem Server[Google Blogoscoped]
GWB-Dossier Domains
Code Jam 2006
Die Finalisten des am 16. August gestarteten Code Jam 2006-Contests stehen jetzt fest. Ursprünglich geplant waren zwar 100 Finalisten für die letzte Runde am 27 September, aber am Ende sind es doch nur 55 geworden - von über 20.000 Bewerbern aus aller Welt.Die Liste der Namen, mit den jeweiligen Herkunftsländern der Personen hat Google auf der offiziellen Code Jam-Website veröffentlicht. Die Hoffnungen der deutschen ruhen auf den 3 Kandidaten Robin Nittka, Christoph Schwirzer und Ulan Degenbaev. Die Hoffnungen der Österreicher sind leider dahin geschmolzen :-(» Liste der Code Jam Finalisten » Daten des Code Jams
Google Bildersuche
Digitalkameras haben die Eigenschaft an sich, dass sie massenweise Bilddateien erstellen müssen, ohne dass der Fotografierende einen Namen dafür eingibt. Daraus kommen dann die bekannten DC#####.jpg und IMG#####.jpg-Dateien bei heraus. Da die meisten Menschen nun zu faul sind eben diesen Namen auch zu ändern gelangen die Fotos meistens auch unter dem Namen ins Internet - und so können sie einfach durchsucht werden.Der Random Personal Picture Finder erstellt zufällig solche Dateinamen und sucht danach bei der Google-Bildersuche. Die kann mit dieser Anfrage interessante Fotos - durchaus auch private und nicht für die Öffentlichkeit bestimmte - ausspucken. Viel Erfolg bei der Durchsuchung der Urlaubsfotos anderer ;-)» Random Personal Picture Finder[thx to: Dwenger]