Google
Unveröffentlichte Google-Dienste testen und dafür auch noch fürstlich bezahlt werden? Klingt nach einem sehr gutem Angebot und ein bißchen unreal, aber das gibt es wirklich: Unter dem Namen Google User Experience Research Program kann sich jeder anmelden und für einen Stundenlohn von 75$ (!) neue Dienste testen.Eine Voraussetzung für diesen Test ist das vollendete 18. Lebensjahr und die Bereitschaft für ausführliche Tests. Die Tests müssen entweder im Googleplex, in einem der Büros rund um die Welt oder zumindest per Telefon mit einem Google-Mitarbeiter durchgeführt werden. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist natürlich auch absolute Verschwiegenheit und Geheimhaltung.Ich habe mich auch mal für das Programm angemeldet. Ich glaube zwar nicht dass ich auch einmal genommen werde, aber man darf ja noch hoffen - 75$ pro Stunde wären nett :-D Falls ich genommen werde, werdet ihr es hier aber sicherlich nicht erfahren ;-)» Google User Experience Research Program » FAQ zu dem Programm
Ein sehr interessantes Video mit dem Titel "Google - Behind the Screen" zeigt in sehr guter Form das Arbeitsleben bei Google, die Idee dahinter, Informationen über die Anfänge und einige Einblicke in das Googleplex. Neben vielen interessanten Interviews wird in dem Video auch der ultimative Beweis für die Google Sandbox geliefert.Hier das Video: Es ist zwar sehr lang, aber dennoch nicht uninteressant. Und wer es bis an Minute 35 schafft sieht sie endlich. Die Google Sandbox!» Hier der Beweis[thx to: Dwenger]
Google Sets + Google Bildersuche
Eine sehr gute Einsatzmöglichkeit für Google Sets zeigt Philipp Lenssen mit seinem neuem Tool Google Related Images. Mit Sets werden ähnliche Wörter, Synonyme und Zusammenhänge herausgesucht, und diese dann ebenfalls via Bildersuche gesucht. Für jedes Wort wird dann das erste Bild zurückgeliefert, heraus kommt ein sehr interessantes Tool.Es ist so einfach, aber dennoch genial. Google sollte für seine Suchdienste ebenfalls eine Related-Funktion anbieten, die dann nach Inhalten sucht die den User auch interessieren könnten. Für die Websuche ist das vielleicht nicht ganz so gut geeignet, aber zumindest für die Bilder- und Videosuche wäre so etwas ja gar nicht mal schlecht ;-)» Google Related Images Tool » Artikel bei Google Blogoscoped
Stefan Keuchel
Die Österreichische Zeitung Der Standard hat in seiner Online-Ausgabe Googles deutschen Pressesprecher Stefan Keuschel interviewt. In dem Gespräch geht es um die Pläne der nächsten Zeit, den Entwicklungszyklus eines Google-Produkts und auch um das Feeling und die Arbeitswelt in den Google-Büros. Auch das Google Office bleibt nicht unerwähnt.Das Interview ist sehr unterhaltsam geführt und auf 5 Seiten aufgeteilt. Es kommen auch gleich jede Menge Informationen dabei herum, lest es euch also ruhig einmal durch. Für alle Österreicher dürfte auch der folgende Satz von Herrn Keuchel interessant sein:
ich kann vielleicht soviel andeuten ? es wird was passieren in Österreich.
*jubel* :-)» Interview bei Der Standard