Google Video
Google Video kann mal wieder mit 2 neuen Features aufwarten. Die auffälligste Änderung dürfte das Ende der Videos sein. Wurde früher ein Standbild am Videoende angezeigt, erscheint seit gestern ein Link zum versenden oder bloggen dieses Videos. Außerdem kann jetzt zu jedem Video ein Untertitel eingegeben und angezeigt werden.Videoende Buttons bei Videoende
Was bei YouTube und co. schon lange gang und gäbe ist hält jetzt also endlich auch Google Einzug. Die 2 Buttons stellen die Funktion zum versenden des Videos per eMail, oder dem einbetten in die eigenen Blog zur Verfügung. Merkwürdigerweise werden diese Buttons nicht in dem embedded-Player auf fremden Webseiten angezeigt - obwohl sie doch genau dort Sinn machen würden.Untertitel Auf die hundertstel-Sekunde genau kann ein Untertiteltext eingegeben werden, welcher im laufenden Video am unteren Bildschirmrand erscheint. Leider können die Beschreibungen noch nicht dynamisch erstellt werden, sondern müssen in Textform bei Google eingegeben werden - z.b. so:
0:05:18.000,0:11:15.000 Dieser Text wird nach 5 Minuten und 18 Sekunden angezeigt - bis zur Minute 11 und 15 Sekunden0:05:18.000,0:05:18.100 Und der Text hier ist wohl in den 0,1 Sekunden nicht lesbar ;-)
Die Untertitel können in dem Player wahlweise ein- und ausgeblendet werden. Dafür erscheint, wenn ein Untertitel eingegeben wurde, ein "CC"-Button in der Steuerleiste des Players.Die Idee finde ich sehr gut, und damit ist Google auch einigen Videoportalen voraus. Es sollte jetzt noch besser umgesetz und mit mehr Features ausgestattet werden, z.B. Änderung der Textfarbe, der Textgröße, und Änderung der Position des Textes. Mit dem Feature werden jetzt natürlich auch Karaoke-Abende via Google Video möglich - na dann viel Spaß ;-)» Liste der Videos mit Untertitel[Google Blogoscoped]
GB-5005
Die Google Search Appliance wurde um einige Features erweitert und kann es nun mit noch mehr Dokumenten aufnehmen. Die Anzahl der zu durchsuchendenen Dokumente wurde, je nach Modell, auf 10 Millionen bzw. 30 Millionen erhöht - und auf Wunsch kann diese Zahl auch noch erhöht werden. Außerdem kann die Suche nach Datum eingeschränkt werden.Das Modell GB-5005 durchsucht nun 10.000.000 Dokumente, was für die meisten Unternehmen - sofern sie nicht zu groß sind - wohl völlig ausreichend sein dürfte. Wer nun doch einige Dokumente mehr hat entscheidet sich für das GB-8008 und kann so 30.000.000 Dokumente durchsuchen. Wem dies immer noch nicht reicht, der meldet sich einfach bei Google und kann so noch mehr Dokumente durchsuchen.Bei diesen Zahlen dürfte auch klar werden wo einer der Unterschied zwischen der Appliance und Google Desktop liegt. Desktop dürfte bei einigen Millionen Dokumenten alt aussehen und dürfte Probleme mit diesen Datenmengen bekommen.Außerdem kann die Suche nun nach Datum eingeschränkt, und so die Genauigkeit und Trefferquote weiter erhöht werden. Google Desktop kann dies übrigens schon lange. Das Interface steht jetzt auch in 10 weiteren Sprachen zur Verfügung, darunter natürlich auch auf Deutsch.» Google Search Appliance Modelle[Google Enterprise Blog]
Google scheint eine weitere Lösung gefunden zu haben die riesigen Geldmassen unters Volk zu bringen. Zu diesem Zweck wurde eine Unterabteilung namens NetPAC (Political Action Committee) gegründet, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat "politische Entscheidungen beeinflussen". Eine Bestechungsabteilung also.Das Geld soll dazu verwendet werden, politische Entscheidungen, die das Unternehmen Google und die Internetfreiheit, bedrohen könnten abzuwenden. Andersherum sollen natürlich auch Entscheidungen unterstützt werden die für Google förderlich sein könnten. Alan Davidson, bei Google für politisches Engagement zuständig, sagt dazu:
Es ist ein weiterer Schritt unseres Engagements für nationale und globale politische Probleme.
Ich sehe es eher so, dass hier Politiker bestochen werden sollen - was bei einigen großen Firmen zum Tagesprogramm gehört. Damit wird zwar der "Do nothing Evil"-Ansatz komplett über Bord geworfen, aber um im großen Markt bestehen zu können ist so etwas wohl nötig...» Artikel bei WinFuture[thx to: Dwenger]
Falls ihr eine kriminelle Tat planen solltet und dafür noch einige Tipps im Internet sucht, dann solltet ihr dies tunlichst nicht von zu Hause oder der Arbeit aus tun - sonst geht es euch genauso wie dem Typen im folgenden Fall: Er hat seine Frau mit einem Baseballschläger erschlagen, da sie ihm zu unabhängig wurde. Nachgewiesen werden konnte ihm dies nur durch eine Google-Suche.Er hat bei Google nach Tipps gesucht wie man "seine Frau mit einem Baseballschläger umbringen kann ohne erwischt zu werden", und zwar von seiner Universität aus. Die Polizei kam nun in den Besitz dieser Suchabfrage - wie, ist nicht bekannt - und konnte dem Mann somit sehr eindeutig nachweisen dass er die Tat begangen hat.Ob die Poliezi die Daten nun von der Universität oder von Google selbst hat ist nicht bekannt. Ich hoffe auf ersteres, ansonsten könnte es wieder einen großen Aufschrei unter Datenschützern geben. Wie auch immer, der Mann geht jetzt als "Google-Mörder" in die Kriminalgeschichte ein.[Google Blogoscoped]
Google Earth
Die Website fair-hotels.de zeigt, wie man Google Earth in einem Unternehmen richtig einsetzen kann. Es wird eine Liste mit mehr als 14.000 Hotels in ganz Deutschland geboten, welche dank einer kleinen KMZ-Datei komplett auf die Weltkugel wandern. Zu jedem Hotel stehen dann auch noch Detailtexte zur Verfügung.Jedes Hotel in dem ich schon einmal gewesen bin, und von dem ich weiß dass es existiert, habe ich auf dieser Karte gefunden - teilweise sogar mit Fotomaterial. Die jeweiligen Placemarks werden dynamisch geladen, per NetworkLink. Erst wenn auf einen Ort gezoomt und die Kamera angehalten wurde, werden die Hotels angezeigt.Ein sehr gutes Angebot, welches sicherlich dabei helfen kann das passende Hotel auszusuchen. Wenn es so etwas jetzt noch für ganz Europa oder gar die ganze Welt geben würde, wäre es perfekt ;-)» Fair Hotel KMZ » Fair Hotel[Google Earth Blog]
GoogleWatchBlog
Vor knapp einer Woche habe ich versprochen, die aktuellen Feed-Statistiken - die dank Bertoniloose jetzt ebenfalls mitgeloggt werden - hier zu veröffentlichen. Ich muss sagen, dass ich schon sehr beeindruckt bin von diesen Zahlen und solch hohe Ergebnisse garnicht erwartet hätte...15.9: 2110 16.9: 1666 17.9: 1767 18.9: 2301 19.9: 2483Und das sind Unique (verschiedene) Abrufe. Leider bedeutet dies aber auch, dass die Anzahl der Feedleser teilweise etwas höher ist als die Anzahl der Besucher. Aber auch die Besucherzahl ist in den letzten Tagen wieder angestiegen. Der Durchschnitt von 1.600 am Tag ist in etwa gleich geblieben, ebenso die Anzahl der PageViews. Gestern allerdings gab es 2371 Besucher bei 28.017 PageViews.P.S. Und auch bei del.icio.us sind wir mittlerweile bei 105 ;-)P.S. Google-Variationen hat gestern tatsächlich auffällig viele Klicks bekommen ;-)