Viele von Googles ärgsten Konkurrenten würden ihn gerne sehen. Und dabei hängt er einfach so im Googleplex herum und wurde scon lange auf Fotos festgehalten. Der MasterPlan von Google. Zwar ist er scherzhaft gemeint, aber erstaunlicherweise - der Plan ist vom letzten Jahr - sind viele Dinge darauf in der letzten Zeit veröffentlicht worden.Hier erstmal der Hauptplan: Masterplan
Einige Punkte sind schon abgehakt, diese wurden mittlerweile veröffentlicht. Dann will ich die Liste mal vervollständigen und weitere Punkte abhaken: » Finance » Automotive » WebHosting » Feeds » Calendar » Local » Photos » 3D » Marketplace » Video » Dating ;-) » Real Estate » TrafficSchon beeindruckend oder? Und was uns in den nächsten Monaten und Jahren erwartet sehen wir ja auf der Tafel. Alles was noch nicht abgehakt ist kommt irgendwann...Und hier Tafel Nummer 2: Masterplan2
Hm, was fällt hier jetzt auf? Steht hier etwa schon die Übernahme von SketchUp lange bevor sie passiert ist? Erstaunlich...Tafel Nummero 3 Masterplan3
Nagut, da finde ich (noch) nichts .p[Google OS]
flickr + Picasa
Du verwaltest deine Fotos mit Picasa? Der Speicherplatz von Picasa Web Albums reicht noch nicht aus? Du bist Fan von Yahoo!s flickr? Na dann lass uns doch einfach Picasa und flickr miteinander verbinden. Das geht nicht? Doch!Und zwar nutzen wir einfach die post-by-email-Funktion von flickr und die Send-per-email-Funktion von Picasa.1. Logge dich bei flickr ein, rufe diese Seite auf und kopiere die eMail-Adresse. 2. Wähle die zu postenden Fotos von Picasa aus und klicke auf den eMail-Button, es öffnet sich ein Google Mail-Interface. 3. Trage die eMail-Adresse und im Betreff den Titel der Fotos ein. Zusätzlich kann im Betreff hinten dran "tags: tag1, tag2, xxx" angehangen werden.Und das wars schon. Ab sofort veröffentlichst du deine Picasa-Fotos bei flickr mit nur 2 Klicks ;-)[Google OS]
Google Mail Notifier
Der Google Mail Notifier für den Mac hat ein sehr wichtiges Update spendiert bekommen. Und zwar informiert er ab sofort nicht mehr nur über neue Google Mails, sondern auch über kommende Termine im Google Calendar. Auf dieses Feature bin ich doch jetzt mal richtig neidisch und hoffe das es in einigen Tagen auch für die Windows-Version verfügbar sein wird.Außerdem heißt das ganze jetzt "Google Notifier", das macht doch Hoffnung das es bald noch mehr Benachrichtigungen geben wird - na ich bin mal gespannt.» Google Notifier Mac Download » Google Mail Notifier Windows Download
Picasa
Wer in den letzten 5 Tagen sein Picasa gestartet hat, bekam einen Hinweis dass es eine neue Version gibt und ob diese automatisch heruntergeladen werden soll. Dies bestätigt man natürlich mit ja und nach wenigen Sekunden arbeitet man schon mit Version 2 Beta 3. Es gab aber nur einige kleinere Änderungen.- Fotos vom Picasa Web Album können ab sofort mit in den erstellten Screensaver aufgenommen werden. Leider funktioniert das ganze nicht online, sondern die Fotos müssen dazu vorher heruntergeladen werden. Ansonsten könnte man den Bildschirmschoner ja auf sehr wenige KB schrumpfen und ihn auf jedem Internetfähigem Rechner nutzen, wäre doch super - Google Screensaver Hosting ;-)- Einige Bugs beim indizieren von Filmdateien wurden behoben. Bisher hatte ich damit zwar nie Probleme, aber offenbar hat es ja welche gegeben :-D, auch beim auffinden von schon angesehenen Bildern wurden einige Probleme behoben.- Auch an der Importfunktion wurde gearbeitet, diese hat nun einige Verbesserungen erfahren. Welche genau weiß ich aber nicht, da ich diese Funktion nie genutzt habe...- Und das beste zum Schluss: Die Ansicht der einzelnen Ordner kann jetzt zu einer üblichen Baumstruktur gewechselt werden. So gefällt mir das ganze doch schon sehr viel besser, das war das einzige was mir an Picasa nie gefallen hat.» Versionshistory von Picasa[thx to: Daniel Dwenger]
Laut Google-Chef Eric Schmidt wird das Unternehmen in nächster Zeit verstärkt in den TV-Markt investieren, natürlich im Bereich der Werbung. Laut Schmidt hat Google sehr gute Chancen um in diesem Markt erfolgreich mitmitschen zu können, und auch technisch soll in Googles Research-Laboren schon alles in trockenen Tüchern sein. Einen kleinen Einblick über die Funktionsweise gab Schmidt schon jetzt.Die Mission lautet:
Wenn Sie TV schauen, dann sehen sie viele Werbespots die absolut nicht auf sie ausgerichtet sind. Google hat technisch die Möglichkeit ihnen die Werbung zu zeigen die sie wirklich interessiert.
Der TV-Werbemarkt hat zur Zeit einen Wert von 74 Milliarden $. Kein Wunder dass Google davon ein großes Stück abhaben will.Und funktionen soll das ganze so: Ablaufen wird das TV-Programm natürlich im Browser, ganz klar. Und das live. Während der laufenden Sendung muss der Benutzer natürlich eingeloggt sein und kann dann aber vielfältige Möglichkeiten nutzen. So spricht Schmidt z.B. von Live-Foren, Chats und weitere Informationen über das gerade gesehene. Klingt erstmal ganz interessant.Um daraus jetzt Geld machen zu können werden in den Werbeunterbrechungen die Spots direkt von Google an jeden User individuell gesendet. Während des laufenden Programms sammelt Google Daten über die Sendung und erstellt so ein Profil darüber was den Benutzer interessiert und welche Spots für ihn relevant sein könnten. Alle weiteren Interesseninformationen liefert der Google Account, der damit auch prall gefüllt sein dürfte.TV-Experten sucht Google ja schon längere Zeit, und zusammen mit dem gesagten von Eric Schmidt ist jetzt klar wohin Googles Weg in den nächsten Jahren gehen wird. Und zwar noch weiter hin in die allumfassende Werbung, und da ist der TV-Markt bisher die letzte große Lücke, klar dass sie jetzt endlich geschlossen werden muss.Siehe auch: » Google TV » Google goes TV