Google Video
ENDLICH! Google Video gibt es jetzt auch in deutsch! Die deutsche Webseite gleicht der englischen fast komplett, bis auf die Tatsache dass es keine Videos gibt für die man bezahlen müsste und demzufolge auch keine Free Today-Videos. Die Suche nach Videos liefert in dieser Version auch verstärkt deutschsprachige Videos zurück, was eigentlich recht schade ist.Eine spezifizierte Suche nach Sprache gibt es bisher noch nicht, aber die wäre nach der Internationalisierung des Video-Dienstes jetzt mal an der Reihe. Was außerdem sehr merkwürdig aussieht ist der Button zum emailen, einbetten und bloggen von Videos. Der sieht nicht so schick aus und hat auch keinen wirklich guten Text abbekommen... "eMail Blog". Ich habe auch noch einen anderen deutschen Button auf dem Server gefunden: Dieses Video freigebenAußer auf deutsch steht Google Video nun auch auf spanisch, französisch, italienisch, niederländisch und polnisch zur Verfügung.Und weil es so schön ist, binde ich gleich nochmal ein Video hier ein - welches ihr aber schon kennt. Aber mir gefällts halt so sehr :-D » Google Video » Ankündigung im Video-Blog
Die Google Maps gehen einen Schritt weiter auf dem Weg zum "Google Earth im Browser". Die Anzeige von KMZ-Dateien war der erste Streich, und der zweite folgt zugleich: Das zoomen in den Maps ist stark vereinfacht worden und während des ladens der neuen Bilddaten wird der Kartenausschnitt erstmal digital vergrößert.Das zoomen funktioniert nun nicht mehr nur mit dem Schieberegler am rechten Rand sondern kann auch komplett mit der Maus erfolgen, und das auf gleich 2 Möglichkeiten: Ein Doppelklick mit der linken Maustaste vergrößert den ausgewählten Kartenausschnitt. Ein Doppelklick mit der rechten Maustaste zoomt wieder eine Stufe heraus.Außerdem funktioniert der Zoom endlich über das Scroll-Rad an der Maus, welches wohl mittlerweile jeder besitzen dürfte. Und die Maps beachten dabei sogar die Position des Cursors und zoomen an die entsprechende Position heran. Ich finde das Zooming mit dem Mausrad sehr viel komfortabler als es bisher gewesen ist und will es schon jetzt auch nicht mehr missen.Was auch noch auffällt, ist die Animation des zoomens. Die Bilddaten werden nicht stur neu geladen wie bisher, sondern die Karte wird sofort vergrößert und wird dabei kurzzeitig pixelig - ähnlich wie bei Google Earth. Es ist zwar eine gute Lösung, aber dadurch kommt ein neues Problem auf. Es kann nur jeweils eine Zoom-Stufe verändert werden. Die nächste Änderung ist dann erst möglich wenn die aktuellen Bilddaten neu geladen sind - dies sollte Google noch ändern.Die Änderungen betreffen nicht nur die Google Maps selbst, sondern auch alle Maps die mit der Maps API erstellt wurden. Administratoren sollten also die neuen Funktionen checken und ihre Karten entsprechend anpassen. Google stellt dafür eine Dokumentation bereit. Außerdem funktioniert zumindest das digitale vergrößern der Bilder bisher nur im IE und im Firefox.Jetzt warte ich nur noch darauf dass ich hier die Meldung "Google Maps in 3D" verbreiten darf. Und auch ein Online-Speicherplatz für alle Placemarks wäre mal nicht schlecht. Warum Google das bisher nicht eingerichtet hat ist mir ein Rätsel. Zweiteres wird wohl in nächster Zeit kommen, aber die erste Meldung wird noch eine Weile auf sich warten lassen.» Ankündigung im Maps API-Blog » Maps API Dokumentation
Bei Google Mail sind zur Zeit Usability-Experten am Werk, zumindest wirkt es so. Nach dem kompletten leeren des Spam- und Papierkorb-Ordners und dem nachträglichem anwenden von Filtern kommt jetzt auch eine Funktion um ALLE Mails mit dem gleichen Laben auszuwählen.Bisher war es nur möglich höchstens 100 Mails auf einmal auszuwählen und mit diesen zu arbeiten - also labeln, weiterleiten, löschen etc. Diese Zahl resultiert aus der maximalen Länge der Konversationsliste, welche zur Zeit bei 100 liegt. Dann gibt es den Link "Markieren: Alle", der dann genau die ersten 100 Mails die aktuell zu sehen sind markiert. Doch wenn man 200 seiten eMails hat ist das mehr als unbefriedigend.Wählt man nun alle eMails aus, und es gibt noch mindestens eine zweite Seite, so erscheint oberhalb der eMail-Liste der Link "All 100 conversations on this page are selected. Select all 490 conversations in XXX". Dieser Link war sowieso schon längst überfällig gewesen und es ist gut dass er jetzt endlich da ist. Es macht das verwalten der Mails noch einmal leichter.Es ist schon faszinierend mit was für kleinen Änderungen man seinen Nutzern einen hohen Mehrwert anbieten kann. Auch dass dieser Link nur dann auftaucht wenn er wirklich benötigt ist ist mehr als gut gelöst. Zeige dem User nur das was er wirklich braucht, und das tut Google Mail. Manchmal auch zu gut - wie der lang vermisste Löschen-Button eindrucksvoll gezeigt hat.[Google Blogoscoped]
Die Helden der Google Gadget-Szene haben seit gestern eine eigene Heldengalerie. In der Liste "Top Gadget Developers" sind die 25 besten (?) Gadget-Autoren teilweise mit Foto, Beschreibungstexten und ihren erschaffenen Werken für die Personal Homepage aufgelistet.Wonach diese Liste sortiert ist, wird mir aber nicht so ganz klar. Vielleicht nach der Beliebtheit der erstellten Module, aber wirklich klar wird dies nicht. Die Anzahl der erstellen Gadgets ist es jedenfalls nicht. Praktisch dabei ist, dass die eMail-Adresse der Autoren mit angegeben wurde, das macht das ganze doch nochmal ein Stück persönlicher und gibt uns allen die Gelegenheit Verbesserungen der Module vorzuschlagen.Leider ist diese Liste auch nirgendwo auf der Personal Homepage oder im Gadget-Verzeichnis verlinkt, jedenfalls habe ich nichts gefunden. Aber vielleicht kommt das noch in den nächsten Tagen.» Google Gadget Autoren