Sucht man bei Google via der erweiterten Suche, so kommt am Ende ein ziemlich langer Suchstring bei heraus, selbst wenn man nur wenige Kriterien angegeben hat. Doch was bedeuten diese ganzen Parameter eigentlich alle? Ein User im Google Blogoscoped-Forum hat es herausgefunden und eine ausführliche Liste erstellt. Ich habe sie euch auf deutsch übersetzt.Hier erstmal die eigentliche Anfrage, "finde Google+Yahoo aber nicht MSN" http://www.google.de/search?as_q=Google+Yahoo&num=10 &hl=de &btnG=Google-Suche &as_epq= &as_oq= &as_eq=MSN &lr= &as_ft=i &as_filetype= &as_qdr=all &as_occt=any &as_dt=i &as_sitesearch= &as_rights= &safe=images (Leerzeichen sind nur wegen Darstellungsproblemen eingefügt worden)Und hier was die Parameter bedeuten as_q - Wörter die enthalten sein sollen as_epq - Exakte Suchanfrage, Text muss so in der Webseite enthalten sein as_oq - Nur ein wort das enthalten sein soll as_eq - Wörter die nicht enthalten sein sollen num - Suchergebnisse pro Seite hl - Sprache lr - Genauere Spracheinteilung (z.b. Deutschland, Österreich) btnG - Button der geklickt wurde (99,9% "Google Suche") as_ft - Format der Webseite as_filetype - Dateityp as_qdr - Zeitraum as_nlo - Niedrigste Ziffer die gefunden werden soll as_nhi - Höchste Ziffer die gefunden werden soll as_occt - Position der Suchanfrage - Titel, Text, Link as_dt - Keine Ergebnisse von dieser Domain as_sitesearch - Suche nur auf dieser Domain as_rights - Lizenz safe - SafeSearch ein/aus as_rq - Ähnliche Seite as_lq _ Links zu dieser Seite cache - Cache-Version dieser Seite btnl - Auf gut Glück q - Suchanfrage» Posting im Blogoscoped Forum
Google Base + Google CheckOut
Endlich lässt sich hinter dem doch recht sinnlos erscheinendem Google Base ein Sinn erkennen. Mitte November gestartet gab es viel Aufsehen, doch so wirklich etwas anfangen konnte damit niemand etwas. Nach der Verschmelzung von Base und Froogle wird jetzt auch Google CheckOut in Base integriert - und der Sinn hinter Base wird langsam erkennbar.Google Base soll sozusagen das Hosting-Center für Online-Shops werden, so sieht es zumindest nach dem derzeitigen Stand aus. Erstellt man einen neuen Beitrag bei Base und wählt als Kategorie "Products" aus, so erscheint nun ein kleiner Haken "I accept Google CheckOut". Aktiviert man diesen, kann eingestellt werden über welchen Weg bei CheckOut bezahlt werden kann - Visa, MasterCard, Scheck usw.Endlich gibt es also eine richtige Verkaufsfunktion bei Base. Damit wäre das Thema Online-Shopping schonmal betreten, fehlt nur noch der kleine Menüpunkt "Auctions" - und eBay ist dem Untergang geweiht *hrhr*. Leider ist das ganze in der deutschen Version von Base noch nicht integriert - was ziemlich sicher daran liegt dass es CheckOut bisher nur für die USA gibt ;-)Das einzige was ich jetzt noch merkwürdig finde ist die Verbindung zwischen den 3 Diensten Base, CheckOut und Froogle. Irgendwie muss Google da ein Netzwerk aufbauen oder 2 Dienste komplett miteinander verschmelzen. Alle bieten zwar komplett andere Dinge an, aber gehören einfach so eng zusammen dass man sie nicht länger einzeln lassen sollte.Mit Froogle findet man Produkte in allen Online-Shops im Web. Mit Base kann man seine eigenen Produkte verkaufen ohne gleich einen Online-Shop einrichten zu müssen und mit CheckOut wird das ganze bezahlt. Ich bin gespannt wie Google das ganze machen wird, sicherlich liegt der Masterplan dafür eh schon wieder in der obersten Schublade.» Ankündigung im Google Base Blog » CheckOut in Base integrieren - so gehts
GWB-Dossier Google CheckOut
Google CheckOut Blog
Googles Blog-Universum wächst und wächst und wächst, und das in letzter Zeit immer schneller. Ab sofort kann man sich auch über das vor 2 Wochen gestartete Online-Bezahl-und-Einkaufs-System Google CheckOut aktuell informieren.Der Blog richtet sich, wie es auch schon Logo steht nur an die Verkäufer. Heißt das etwa dass es bald auch noch einen für Käufer geben wird? Möglich wärs. Den Anfang macht dieser Blog noch einmal mit einer Vorstellung von CheckOut und zeigt auch noch einmal das Einführungsvideo.Natürlich ist der Blog auch wieder in der Blog-Liste hinzugefügt worden und kann über den GWB-Google-Reader-Feed gelesen werden.» Google CheckOut-Blog for Sellers » Liste der Google-Blogs
GWB-Dossier Google CheckOut
Girgle
Eine interessante Idee hatte der Webmaster der Seite Girgle. Die seite nennt sich selbst "Google Search for Girls!". Anscheinend aber für entweder sehr kleine oder sehr kitschige Girls, schließlich wird das Suchformular von einem großen Herz umschlossen und die Webseite sowie die Suchergebnisse in knallrosa gehalten.Der Webmaster hat sich auch keinerlei Mühe gemacht die Google Web Api zu bemühen um die Suchergebnisse darzustellen, sondern nutzt einfach nur AdSense für Suchergebnisseiten - was natürlich nicht schlecht für das heimische Bankkonto sein dürfte.Wer sich diesen Rosa-Schock unbedingt antun will kann das gerne tun, aber sagt nicht ich hätte euch nicht gewarnt ;-)» Girgle