Empty your Trash
Google Mail rollt zur Zeit wieder 2 neue Features aus. Wobei man diesmal eigentlich nur von einer neuen Funktion - und keinem Feature - reden kann. Schließlich besteht es aus nur 2 kleinen Links, die es aber in sich haben. Bei den beiden Links handelt es sich um "Empty your Trash" und "Delete all Spam Messages".Für alle bei denen das Google Mail-Fach schon vor Spam überquillt, und es leid sind alle Mails zu markieren und zu löschen, bekommen nun in ihren beiden Müll-Ordnern einen Link um den entsprechenden Ordner komplett zu leeren. Warum Google diese Links so langsam ausrollt ist mir aber unklar, schließlich dürften sie nicht so viel mehr Serverlast hervorrufen - oder doch?In der deutschen Version sind die Links sicherlich auch mal wieder nicht integriert. In meinem englischen Google Mail-Fach sind die Links auch noch nicht enthalten, aber ich wäre sehr dankbar dafür wenn sie bald auftauchen würden :-D» Screenshot Empty your Trash » Screenshot Delete all Spam Messages
Führt mal diese Suchanfrage aus und scrollt ganz nach unten zum letzten Ergebnis. Ihr seht dann dieses Ergebnis: AJAX Spell Checker
Was stimmt hier nicht?Das Problem liegt in der "%20" vor dem Ergebnis. Dieses wandeln die Browser automatisch in ein Leerzeichen um, und dieses ist ja bekanntlich bei URLs nicht erlaubt. Die Seite ist also nicht aufrufbar, zumindest nicht über diesen Google-Link. Aber wie konnte das überhaupt passieren?Der Fehler liegt wahrscheinlich beim Server wp-plugins.org. Hier wurde wohl etwas verlinkt und aus versehen vorher noch ein Leerzeichen eingetippt. Google hat dies brav mit registriert und zeigt es nun auch in seinen Suchergebnissen. Jedoch hätte auch der GoogleBot selbst die Seite nicht sehen können, wenn er das Leerzeichen nicht automatisch entfernt hätte - aber warum hat er es nicht auch in den Suchergebnissen getan?Im Grunde ist es korrekt von Google nicht an den Inhalten und Links herumzuspielen, aber in diesem Fall könnte der Bot eine Ausnahme machen, denn ein Leerzeichen am Anfang der URL oder mitten drin kann nie einen Sinn machen. Mal schauen ob Google auf die Berichte in den Blogs reagieren wird und dieses beim nächsten Web-Durchlauf behebt.» AJAX Spell Checker Wordpress[Googlified]
Völlig unbemerkt von der Weltpresse wurde Googles China-Website am Freitag dem 23. Juni gehackt. Oder besser gehijacked - wie es jetzt auf neudeutsch heißt. Der Aufruf wurde sofort auf die Domain com.cn, ein chinesischer DNS-Registrar umgeleitet. Auch MSN wurde Opfer.Es wird vermutet, dass die Gruppe von Hackern die dieses Kunststück vollbracht hat, bei der Konkurrenz der Firma "Com.cn" arbeitet, da man dieser offensichtlich schaden wollte. Der Traffic von Googles und MSNs Seiten zusammen dürften die Server der Firma schon so ziemlich lahm gelegt haben, wenn es auf einmal so plötzlich kommt. Von der Rufschädigung mal ganz zu schweigen.Erst einen ganzen Tag später, am Nachmittag des 24. Juni gingen beide Webseiten wieder ordnungsgemäß online und zeigten die gewünschten Inhalte an. Tja, wer hat da mal gesagt dass man Google nicht hacken kann? Impossible is nothing» Screenshot[Googlified]