Auch im Mai zeigt der Suchmaschinenmarkt wieder das gewohnte Bild. Und zwar steigende Marktanteile von Google USA. In diesem Monat ist der Anteil gleich um einen ganzen Prozent-Punkt von 43,1% auf 44,1% gestiegen. Und auch in Deutschland gibt es gutes zu berichten.Ein noch sehr viel besseres (für manche sicherlich auch schreckliches) Bild bietet sich auf dem deutschen Markt. Hier kommt Google auf ganze 84,7% - und auf dem britischen Markt sind es immerhin auch beachtliche 75%Genauere Zahlen bei heise » Genauere Zahlen bei golem
GWB-Dossier Marktanteile
Baidu Google kann auch etwas anderes als immer nur kaufen, kaufen, kaufen. Und zwar verkaufen. Der 2%ige Anteil an der chinesischen Suchmaschine Baidu.com, also 750.000 Aktien wurden mit sofortiger Wirkung verkauft. Für Google springen dabei ca. 59,5 Millionen $ heraus - gekauft haben sie Baidu im Juni 2004 für 5 Millionen $, ein netter Gewinn ;-)Direkt kommentiert hat Google den Verkauf von Baidu nicht - nur soviel:
Es war schon immer unser Ziel, unser eigenes Geschäft in China aufzubauen. Darauf wollen wir uns nun konzentrieren
Die umstrittene Suchmaschine Google China soll also stärker auf den Markt hervordringen - was sowohl der chinesischen Regierung als auch den Google-Kritikern so garnicht gefallen dürfte - Zensur sei dank. Vielleicht ist es aber auch ein erster Schritt zum Rückzug aus dem chinesischen Markt - das wäre zwar strategisch sehr unklug, aber für Googles Image sicherlich förderlich...» Artikel bei der FAZ » Baidu.com
Google Video - Free Today
Mit der Einführung des Google Video Marketplace wollte Google das große Geld mit Online-Filmen machen, jeder kann seine Filmchen anbieten und verkaufen - doch das ganze hat wohl nicht den erwünschten Erfolg gebracht, wie auch der Ausstieg von CBS bewies. Ab sofort gibt es Free Today-Videos die nun kostenlose angesehen werden können - mithilfe von Werbespots.Schaut man eines der Videos an, so wird am oberen Rand ein Werbebanner von einer der Sponsoren angezeigt, vom Video ist allerdings keine Spur. Erst wenn man auf das fettgedruckte Watch their Ad klickt, öffnet sich ein neues Fenster mit einem Werbespot der Firma - und dann lädt auch der gewünschte Film. Allerdings merkt das System nicht, wenn das Popup gleich wieder geschlossen und der Spot garnicht angesehen wird.Unter den FreeToday-Videos sollen immer abwechselnd Filme von 0,99$ - 14,99$ auftauchen und kostenlos angesehen werden. Das Angebot ist direkt auf der Startseite OnTop verlinkt, so dass es niemand übersehen kann und Google sich wohl eine Menge Nutzer erwartet - und die Werber eine hohe Anzahl von Spot-Viewern ;-)Die Idee ist natürlich erstmal genial, und wird sicherlich noch weiter ausgebaut. z.B. könnten Spielfilme angeboten werden, bei denen dann halt am Anfang Spots angesehen werden müssen - zwangsweise. Erst wenn der Spot wirklich abgelaufen ist, wird der Film freigeschaltet. Aber ob das wirklich die Kosten komplett wieder reinholt ist fraglich...Google macht also nun seine eigenen kommerziellen Dienste wieder kostenlos - ein geniales System, aber auch das wird sich sicherlich wieder nicht durchsetzen, schließlich ist es immer noch möglich die Spots einfach nicht anzusehen. Außerdem sind die Sponsoren sicherlich nicht bereit die Filmgebühren von bis zu 14,99$ für einen einzelnen Spot-View zu bezahlen.» Google Video - Free Today[heise]