Das von Google für Ende dieses Monats angekündigte Bezahlsystem soll nach Angaben von Firmenchef Eric Schmidt bereits in die interne Testphase gegangen sein. Er betonte gestern auf einer Analystenkonferenz in New York keine Konkurrenz zu dem zu E-Bay gehörenden Bezahlsystem PayPal aufbauen zu wollen: "Es wäre für uns nicht sinnvoll, in einen Geschäftsbereich einzusteigen, der bereits von klaren Marktführern besetzt ist." GBuy richte sich vor allem an die Google Werbekunden, die ihren potenziellen Kunden eine einfachere Bezahlung über den Dienst anbieten können. Vorerst starte der Dienst kostenlose Beta-Version und solle später, ähnlich wie bei PayPal bis zu 2% des Transaktionsvolumens kosten. Scan der Domainnamen für checkout von ZDNet [Joergs Google Universum, de.internet.com]
GWB-Dossier Google CheckOut
Zum ersten mal musste Google ein Postin in seinen Google Groups, und das auch gleich in deutscher Sprache, zensieren. Statt die Postings anzuzeigen, blendet Google den Text
Infolge einer rechtlichen Beschwerde haben wir eine oder mehrere Nachrichten entfernt. Wenn Sie möchten, können Sie die rechtliche Beschwerde lesen.
ein. Dies ist leider nicht das erste mal dass Google zensieren muss. Um den Hinweistext zu sehen müsst ihr einfach nur nach "Nicht nur mir sind zumindest keine" suchen. » Zensur bei Google Groups [Google Blogoscoped]
Mit etwas Verspätung, aber zum Glück immer noch innerhalb der Weltmeisterschaft, hat Google ein WM-Modul für Google Desktop entwickelt. Dieses Modul ist noch ein klein wenig informativer als es Googles Homepage-Modul ist, denn es listet auch die gelben Karten und die Spielminute eines Tores auf. Einmal installiert, befindet sich das Modul wie üblich in der Sidebar oder auf dem Desktop. Nun kann in den Optionen ausgewählt werden, welche Mannschaften das Modul anzeigen soll. Die Auswahl geht dabei von einem bestimmten bis zu allen Mannschaften. Hier werden dann die letzten Spiele angezeigt, mit dem Ausgang und dem Gegner. Klickt man nun auf eines dieser Spiele, so öffnet sich ein Fenster mit ein wenig Informationen über das Spiel. Wann wurde welches Tor geschossen - von wem, und wer hat wann eine gelbe oder gar rote Karte bekomme. Das Plugin ist ganz nett für eine schnelle Übersicht, aber richtige Fußball-Freunde werden sich mit den wenigen Angaben wohl nicht zufrieden geben. Aber vielleicht rüstet Google ja nochmal, auch wenn es mittlerweile wohl schon zu spät ist. Siehe auch » Mit Google zur Fußball-WM 2006 » Onebox & Homepage-Modul zur WM » Homepage-Modul installieren
Wer einen Punkt zum trennen in Google Mail Adressen verwendet muß siche keine Sorgen mehr um Mehrdeutigkeiten machen, falls sie jemand in der Empfängeradresse vergisst. Sowohl Weglassen aller Punkte, wie auch belibiges Hinzufügen von Punkten zur Trennung von Wortteilen führt zur gleichen Adresse. Unterstrich und Bindestrich sind in Google Mail Adressen generell ausgeschlossen. Diese Strategie, die Google in den Hilfeseiten erkärt verhindert auch bereits die Registrierung von neuen Nutzernamen, die bis auf enthaltende Punkte gleich sind, um die Wahrscheinlichkeit von Fehlzustellungen durch Tippfelher solcher Trennungspunkte drastisch zu minimieren. In Deutschland ist für den Google E-Mail-Dienst eine Einladung durch einen bestehenden Nutzer notwenig. In den USA ist es bereits möglich sich nur mit einer Mobilfunknummer ohne Einladung bei dem System zu registrieren. Mit dem Start von Google SMS in Deutschland ist absehbar, dass diese Registrierungsvariante auch hierzulande bald verfügbar sein wird. Zu dem Thema, wann Google Mail das Beta-Stadium verlassen wird, hält sich Google allerdings bedeckt. Zu viele Funktionen scheinen noch auf der Feedbackliste zu stehen. Außerdem gibt es noch etwas dass die Google Mail-Server ignorieren, und das betrifft alle User die eine @googlemail.com-Adresse erwischt haben. Diese Nutzer bekommen auch die eMails die an [email protected] Mail.com gesendet werden, also ist man dieses lästige lange Anhängsel ganz schnell wieder los. Das ganze funktioniert natürlich auch andersherum, alle @Google Mail.com-Nutzer sind automatisch im Besitzer einer @googlemail.com-Adresse. » Der wunde Punkt in Mail-Adressen [golem.de Der Wunde Punkt... , winfuture.de] Nachtrag: » googlemail.com komplett in Google Mail.com umwandeln
Nachdem viele Hobbyentwickler Kalender-Module für die Google Startseite entwickelt haben, gibt es nun die offizielle Version. Google Calendar Außerdem gibt es nun ein Modul für Webseitenbetreiber, mit dem Kalender öffentlich dargestellt werden können. Zwischen der Monatsübersicht und der Agenda kann in diesem Modul gewechselt werden. Ein Klick auf ein Ereignis öffnet den Google Claendar mit den Zeiten und weiteren Beschreibungen. Google Calendar für Webseiten Google Calender - Liste der neuen Funktionen [Google Blogscoped]
Bisher wurde der berühmte Gebäudekomplex in dem sich die Zentrale von Google befindet seit 2003 nur gemietet, nachdem Silicon Graphics auszog. Nun hat Google die Immobilien, das Googleplex, von vier verschiedenen Immobilienfirmen für 319 Million US-Dollar gekauft. Googleplex Auf dem Gelände stehen rund 93.000 Quadratmeter für Büros, Freizeiteinrichtungen und Restaurants zur Verfügung. Die Pacht für das Grundstück an die Stadtverwaltung kostet Google jedoch weitere 4 Millionen US-Dollar pro Jahr. Auf dem Gelände der NASA Ames Research Center unterhält Google eine weitere Forschungseinrichtung, die zur Kooperation mit der Raumfahrtbehörde dient, die sich sich vorgenommen hat die riesige Datenfülle der Raumfahrtprojekte verfügbar zu machen. [Unofficial Google Blog, Inside Google, Internet Outsider, Joergs Google Universum, de.internet.com]
GWB-Dossier Übernahmen & Beteiligungen