Na da hat Google ja gerade nochmal die Kurve bekommen. Ich dachte schon es kommt garnichts mehr zur WM, und habe daher die WM-Liste erstellt - aber nun hat Google doch noch nachgezogen und bietet sowohl ein Modul für die Personal Homepage als auch eine OneBox an - und natürlich das aktuelle Doodle.Homepage-Modul Das Homepage-Modul besteht aus einer Tabelle mit 3 Reitern. Einmal gibt es das aktuelle Spiel, mit dem Spielstand. Dann gibt es die Spiele der nächsten Tage mit der voraussichtlichen Startzeit und dann natürlich eine Top-Punkte-Liste, sortiert nach den einzelnen Teams. » Homepage-Modul integrierenOneBox Sucht man im nächsten Monat nach 2 Ländern die gegeneinander spielen, z.B. Deutschland Costa Rica, dann wird in der OneBox angezeigt wann dieses Spiel stattfinden wird. Klickt man auf die Überschrit "WM-Spiel", so wird man wieder zur Personal Homepage mit dem integrierten Modul weitergeleitet. » Beispiel: Deutschland Costa RicaAlles in allem zwar nichts wirklich besonderes, aber für einen schnell WM-Überblick reichen diese beiden Tools vollkommen aus. Wer noch mehr Informationen möchte, kann sich die WM-Liste ansehen.
Die Jungs von Google Research arbeiten mal wieder an einer ganz heißen Sache. Diesmal geht es darum, das laufende Fernsehprogramm zu analysieren und passend dazu Werbebanner einzublenden. Das ganze System klingt äußerst interessant und könnte das Fernsehen komplett revolutionieren.Es ist nur nötig das Mikrofon für Google freizugeben, die Software erkennt damit welcher TV-Sender gerade angesehen wird. Das spricht schonmal dafür dass das ganze nur in Amerika funktionieren wird, da Google das Programm des TV-Senders genau kennen muss. Aber wo liegen nun die Vorteile für den Benutzer?Der Vorteil liegt darin, dass der Benutzer Filme nun einfach mit einem Klick aufnehmen kann, und dass ohne eine TV-Karte oder eine entsprechende Erweiterung im PC zu haben. Die Filme werden natürlich online gespeichert (schätzungsweise bei Google Video). Danach können alle Filme wieder angesehen werden, oder natürlich auch mit anderen geteilt werden.Doch das ist noch nicht alles. Google will auch Zusatzinformationen in das Programm einblenden. Welche Klamotten trägt der Typ im TV gerade, welches Auto fährt er und wo kann ich es selbst kaufen? All diese Fragen will Google beantworten können. Außerdem kann angesehen welcher der Freunde gerade das gleiche TV-Programm sieht, so dass man darüber diskutieren kann.Das ganze klingt natürlich erstmal nach totaler Überwachung (ist es auch), aber könnte die TV-Landschaft wirklich revolutionieren und neue Einnahmequellen schaffen. Das gibt dem Produktmarketing in Spielfilmen eine völlig neue Bedeutung. Und für Google bedeutet es schier unendliche Einnahmen, schließlich werden sie sich von dem entsprechenden Produkt eine große Scheibe abschneiden - ähnlich wie bei AdSense.Bisher ist das ganze aber nur noch Spekulation und noch weit von der Veröffentlich entfernt. Jetzt wird auch klar weshalb Google vor einiger Zeit TV-Experten gesucht hat. Etwas ähnliches wurde auch schon vor einigen Monaten spekuliertArtikel bei TechChrunch[thx to: Andreas, golem.de]
Google Video FavoritenEs scheint als würde Google auf unsere Wunschliste reagieren und integriert die Möglichkeit, Videos als Favoriten zu markieren. Sicherlich ist das Projekt durch die Konkurrenz wie YouTube und video.yahoo.com motiviert, die eine Markierungsmöglichkeit für beliebte Videos und auch Ratings bereits anbieten. Allerdings werden nun auch Suchen in Google Videos in der Suchhistorie mitprotokolliert, womit Google die Mitstreiter sicher abhängen wird.Leider lassen sich die Favoriten nur in der Suchhistorie setzen, da sie als gleich als Lesezeichen zu den Google Bookmarks werden. So bietet sich die Möglichkeit gleich Labels hinzuzufügen und sie in den Bookmarkszu suchen. Nach demgleichen Prinzip könnten such auch Bilder und andere Links markieren lassen, was Google sicher bals nachholt.Eine weitere Neuerung ist die Übersicht der populärstern Videos, die nun unter demLink "Movers&Shakers" auch nach Ländern sortiert abrufbar ist. Die vor kurzem eingeführte Liste der Top100 ist auch weiterhin verfügbar.» Google Video: Movers & Shakers » SearchHistory [gOS]
Die Suche per SMS ist nun zur Fußball Weltmeisterschaft auch in Deutschland verfügbar. Unter der Nummer 31010 lassen sich Suchanfragen wie bei der bisher nur in den USA verfügbaren SMS-Suche absetzen. Testen läßt sich das ganze aber auch erst einmal kostenlos im Webbrowser.Die Deutschen Google SMS Webseite erklärt den Dienst und es gibt die Möglichkeit das Ausgabeformat zu testen. Eine zusätzliche Hilfe erklärt Schritt für Schritt alle Funktionen und eine FAQ-Seite klärt offene Fragen.Kosten: Pro SMS werden 29 cent berechnet. Für Vodafone ist von 12 cent für den Leistungsanteil die Rede... Was immer das heißen soll. Wer es verstanden hat,kann uns gern in den Kommentaren aufklären.» Google SMS Deutschland[Official Google Blog]