Google Video kooperiert mit dem AOL Videodienst. Mit der Kooperation versuchen beide Beteiligten gegenüber den Videodiensten YouTube und der Yahoo Videosuche an Land zu gewinnen, denn Yahoo sucht inzwischen im ganzen Web nach Videos, während sich Google anders als bei der Bildersuche nur auf die Inhalte der eigenen Community beschränkt.Quellen: Google Blogscoped, Resourceshelf, MarketingPilgrim
Als Reaktion auf Googles starken Marktzuwachs haben Yahoo und eBay eine mehrjährige Zusammenarbeit für viele Bereiche beschlossen. Werbung, Suche und Messenger sollen aufeinander abgestimmt werden. Mit diesem Schritt wird es nach Microsofts Offensive in den Such- und Werbemarkt noch schwerer für Google sich zu behaupten. Die Aktien reagieren promt. Die Kooperationsinhalte im Einzelnen:
  • Yahoo wird exklusiver Anbieter für die gesamte grafische Werbung auf eBay.com
  • Yahoo will stellt gesponsorte Suchwerbung für passende Produkte auf eBay.com Suchergebnisseiten
  • eBay wird Yahoo aktuelle eBay Artikeldaten für den Suchindex zur Verfügung stellen.
  • Yahoo wird PayPal als exklusiven Anbieter für Online-Bezahldienste vwerdenen und auf all seinen Seiten bewerben.
  • Yahoo Suche, Homepage, Yahoo Mail und mein Yahoo werden in einer kooperativen Version des eBay Toolbar erscheinen.
  • Beide Anbieter wollen eine gemeinsame "click-to-call" Werbetechnologie auf ihren Webseiten in den USA integrieren, die sowohl für Benutzer des Yahoo Messenger und Skype verfügbar sein soll.
  • All diese Punkte führen zu einem Marktvorteil von Yahoo gegenüber Google bei allen Anfragen zu eBay und eBay-Artikeln. Außerdem führt die Stärkung von Skype zu einer noch geringeren Verbreitung von GTalk als bisher. Wie können also gespannt sein, wie Google in der nächsten Zeit reagiert.Quellen: Reuters, FTD, Handelsblatt, ARD, UnofficialYahooWeblog, AME Info
    Werbende können mit dem AdWords System ihre Anzeigen in Zukunft nun auch zeitlich planen, um Anzeigen z.B. nur am Wochenende oder unter der Woche zu schalten. Sowohl Wochentag als auch die Tageszeit sollen sich festlegen lassen.Bisher konnte die Keyword-basierte Anzeigenmaschinerie die Werbung nur auf Regionen und Sprachen begrenzen. Über ein Tagesbuget läßt sich ein preisliches Limit der Kampagne setzen.Zur Frage wann die Neuerung kommt Michael Mayzel von Google: "Wir werden die neue Funktion im nächsten Monat für alle Werbenden zur Verfügung stellen" Ob die Neuerung damit auch sofort für den deutschen Sprachraum verfügbar sein wird, wurde noch nicht bekannt gegebenQuelle: SEW