Zum hochladen von Videos bei Google Video ist es nun nicht mehr nötig den Google Video Uploader zu bemühen. Seit wenigen Stunden steht eine Upload-Funktion im Web zur Verfügung, welche bis zu 100 MB annehmen kann. Außerdem werden Videos nun sofort freigeschaltet.Alle Videos die die 100 MB Grenze überschreiten müssen weiterhin mit dem Video Uploader hochgeladen werden. Ich würde sogar schon sagen ab 20 MB sollte man die Software benutzen, schließlich weiß man nie was der Browser so alles in der Zwischenzeit tut. Es kann schon ärgerlich sein wenn man 90 von 100 MB geladen hat und der Browser dann abbricht.Die beste Neuerung ist allerdings dass die Videos sofort freigeschaltet werden. Bisher konnte es schon bis zu 1 Woche dauern bis ein Video endlich der Welt zugänglich war. Ab jetzt wird jedes Video sofort freigegeben und kann verlinkt werden, bis es in den Suchergebnissen auftaucht vergehen aber dennoch einige Tage - da dies erst nach Freischaltung geschieht.Mit den beiden Neuerungen könnte Google Video seine Beliebtheit mal wieder um einiges steigern. Bisher bieten Dienste wie YouTube aber immer noch mehr, Google nimmt im Video-Upload-Bereich mehr die Rolle des Archivierers als die des Fun-Uploaders ein. Aber mal schauen, vielleicht ändert sich das demnächst.» Google Video Upload » Ankündigung im Google-Blog
Jaja der Garett :-D Da ist das Google Notebook gerade mal einen Tag draußen, schon hat er 3 Funktionen gefunden die das Notebook bald erhalten dürfte. Dabei handelt es sich um die Einbindung von Gadgets, einen Bilder-Upload und eine Google Mail-Integration.Gadgets Gadgets überall, Google Desktop, Personal Homepage und seit neuestem auch der Page Creator. Überall sind die Gadgets mittlerweile zu finden, da dürfen sie natürlich auch nicht im Notizblock fehlen. Eine Integration halte ich zwar nicht wirklich für sinnvoll, aber lassen wir uns mal einfach überraschen was Google da wieder bastelt.Bilder-Upload Der Upload von Bildern wäre natürlich sehr wünschenswert, diese Funktion hatte ich eigentlich schon vor dem Start erwartet, aber dann war es doch noch nicht integriert. Aber wie es scheint rüstet Google nach, es fehlt wohl noch an Server-Kapazitäten. Das GDrive ist also nicht mehr weit...Google Mail-Integration Im Quellcode taucht der Codename "Caribou" auf, dies war der Codename für Google Mail, als es noch in der Testphase war. Das bedeutet wohl, dass bald nicht nur Termine, sondern auch Notizen zu eMails hinzugefügt werden können. Eine interessante Möglichkeit, könnte durchaus nützlich sein - wenn Google es richtig anstellt, und das werden sie ;-)» Artikel bei Garett Rogers » Google Notebook
Das Google AJAX liebt dürfte durch Produkte wie Google Mail, Google Maps und Google Calendar jedem klar sein, aber dass Google das gesamte Web AJAXig machen will ist neu. Den ersten Schritt hat man getan, mithilfe des Google Web Toolkit können Java-Anwendungen in AJAX-Anwendungen umgewandelt werden.Sie tauchen immer mal wieder im Web auf, die JAVA-Applikationen welche erst endlos geladen werden müssen und dann auch nicht wirklich viel Komfort bieten. Dem wirkt Google nun mit einer Software entgegen, welche JAVA-Quellcodes komplett in AJAX-Quellcodes (sprich HTML und JavaScript) umwandelt. Der Anwendung soll dabei keinerlei Funktion verloren gehen - verspricht Google.Einen kleinen Anblick der Funktionsvielfalt bietet Google mit einem kleinen Testprojekt. Damit dürften die ganzen JAVA-Anwendungen wohl bald aus dem Web verschwunden sein, besser so ;-) Jetzt dauert es nicht mehr lange und Google geht einen Schritt weiter, dass AJAX-Anwendungen so einfach zusammengeklickt werden können wie Webseiten mit dem Page Creator...Und auch ein Blog zum Produkt wurde gleich gestartet, GWT dürfte also keine Eintagsfliege werden ;-) Dieser wurde natürlich gleich wieder zur langen Liste der Google Blogs hinzugefügt.» Google Web Toolkit » Testprogramm » Google Web Toolkit Blog[golem]
Jörg Fuller hat auf seiner Website (die bei googlepages gehostet ist) einige Tutorials und FAQs über Googles Dienste zusammengestellt. Teilweise hat er sie komplett neu geschrieben, teilweise nur die FAQs von Google verlinkt. Trotzdem eine recht nette Sammlung und sicherlich ein guter Einstieg für alle Google-Neulinge.» Die inoffizielle Google Mail und GTalk Hilfe Seite[thx to: Douby (Post)]
GWB-Dossier Tutorials
Auch die amerikanischen Schüler haben keine Chance mehr Google zu entkommen. Nicht nur dass Google auf 99,9% der Schulrechner die Startseite und Standardsuche sein dürfte, jetzt haben sie auch gleich noch Google Earth und SketchUp Pro standardmäßig auf ihren Rechnern.Die Maine Learning Technology Initiative setzt sich für mehr Computer in den Schulen ein. Im Rahmen dessen stellt die Initiative Apple iBooks mit vorinstallierter Software zur Verfügung. Diesen Herbst werden 36.000 Schüler in den Genuss eines solchen Laptops kommen.Und - natürlich ganz uneigennützig *zwinker* - hat Google seine Software ebenfalls für dieses Programm angeboten - und wurde aufgenommen. Es ist dann wohl nur noch eine Frage der Zeit bis auch die Google Toolbar, Google Desktop und Google Talk vorinstalliert sein werden. Respekt Google!» Maine Learning Technology Initiative » Artikel im Google-Blog
GTalk Profile Dieser golem-Artikel hat mich auf einen Google-Service hingewiesen der mir noch komplett unbekannt gewesen ist - und euch sicherlich auch. Es handelt sich GTalk Profile, hier können wie der Name schon sagt Profile der Google Talk-User abgelegt und gefunden werden.In dem Profil kann bisher nur angegeben werden aus welchem Fleck der Welt man kommt, wofür man sich interessiert, welche Freunde man bei Google Talk hat und ein paar Sätze über sich selbst. Jeder User wird dann auf einer Weltkarte - natürlich Google Map dargestellt und kann so gefunden werden.Hier will Google wohl so eine Art Google Talk-Community aufbauen, um den Messenger noch ein Stückchen beliebter zu machen. Ich finde aber das man sich damit selbst ins Bein schießt, schließlich hat man doch Orkut, in dem man so etwas prima integrieren könnte. Außerdem finde ich dass das ganze so gar nicht nach Google aussieht..., aber das tut Orkut ja auch nicht.P.S. Laut meiner Profil-Adresse bin ich gerade mal der 3421. User in der gesamten Community. Wir müssen Leben in die Bude bringen! :-D P.S.S Habt ihr jemals etwas von GTalk Profile gehört? Ich wundere mich dass das so spurlos an mir vorbei ging...EDIT Okay, Irrtum, da steht es steht nicht in Verbindung mit Google, das hatte ich vorhin genau andersrum gelesen... Sorry!» GTalk Profile » Mein Profil