Google scheint einige Änderungen bei seinem Google Pack vorgenommen zu haben. Auffallenstes Beispiel: der Messenger Trillian ist nicht mehr Teil des Paketes. Anscheind will Google nun doch stärker auf seinen eigenen Messenger setzen.Ich habe gesucht, aber ansonsten keine weiteren Änderungen gefunden, aber vielleicht bastelt Google auch gerade an neuer Software für dieses Pack. Das neue SketchUp z.B. wäre doch ein guter Kandidat für die Software-Liste. Das sich etwas bei Pack tun wird, zeigt ja auch schon die Möglickeit für Pack zu werbenGoogle Pack[GB-Forum]
Einige User sehen schon erste Vorboten für Googles neues Angebot Google Health. Auf einigen Suchservern tauchen, bei einer Hand voll User, eindeutige Hinweise auf Google Health auf. Das ganze wird also anfangs in Form einer One-Box realisiert, mit angeschlossenem Webservice.Sucht man z.B. nach flu, sieht man - als glücklicher auserwählter - Hinweise auf Health. Es werden ähnliche Krankheiten aufgelistet, nach denen ebenfalls gesucht werden kann. Verlinkt werden diese Krankheiten mit einem - voraussichtlich - eigenen neuen Webservice.Na mal schauen was da jetzt noch kommt, bis Mittwoch ist es ja nicht mehr weit...» Google Health Screenshot[Google Blogoscoped]
Im Da Vinci-Spiel gab es mal wieder 3 neue Level. Diesmal war wieder das Sudoku-Spiel, das Flecken zusammenklicken und das aufhängen von Bildern dran.Level 19 Im 19. Level wird wieder einmal (1, 7, 13) ein Sudoku zum kompletten ausfüllen angeboten. Diesmal kam noch ein 6. Symbol dazu, und außerdem ein 6. Feld in welchem sich keine Symbole wiederholen dürfen. Auch diesmal ist der Schwierigkeitsgrad merklich angestiegen, aber somit natürlich auch der Sucht- und Spaß-Faktor :-D Danach gibt es wieder eine einfache Frage.Level 20 Und auch das schlimmste Spiel ist mal wieder dran (2, 8, 14). Wieder gilt es einen Haufen Fleckenpaare ohne jeglichen Sinn zusammenzuklicken, bis am Ende nur noch ein einziger übrig bleibt. Für mich steckt da absolut keine Logik mehr hinter... Wenn man es dann endgültig geschafft hat, muss noch eine Frage beantwortet werden, und das Level ist geschafft.Level 21 Im 21. Level müssen wieder (4, 9, 15) Gemälde so auf eine Wand gehangen werden, dass sich keins der Bilder überschneidet. Auch hier ist der Schwierigkeitsgrad wieder deutlich gestiegen, aber ebenso wie beim Sudoku auch der Suchtfaktor ;-) Nach einer - diesmal anspruchsvollen - Frage kann man auch dieses Level abhaken.Da Vinci-Spiele » Level 1 » Level 2 » Level 3 » Level 4 » Level 5 » Level 6 » Level 7 » Level 8-12 » Level 13-17 » Level 18 » Level 19-21 » Level 22» Personal Homepage » Anleitung: Modul integrieren
Für alle amerikanische AdSense-Empfehler hat Google nun einige neue Referal-Buttons erstellt. Die Hintergrundfarbe ist ein bißchen dunkler geworden, so dass diese nun noch einen Tick mehr auffallen als vorher. Ob sich das jedoch durchsetzt bezweifle ich.Die gewohnten weißen Buttons sahen zwar am Anfang auch sehr protzig aus, aber wirklich gestört haben sie mich bisher nie. Bei den grauen Buttons könnte sich das ändern, sie stechen deutlich hervor und wirken schon sehr viel aufdringlicher. Außerdem sind diese Buttons nur für AdWords, AdSense und Firefox verfügbar - Pack und Picasa fehlen bisher noch.Ich kann diese Buttons noch nicht in meinen AdSense-Einstellungen sehen, auch wenn ich die Sprache auf Englisch umstelle. Aber auch den Button für das Google Pack sehe ich immer noch nicht...» Ankündigung im Inside AdSense-Blog
Vor einem Monat erschien die neue Google Related Box am Webmaster-Himmel. Integriert werden durfte sie aber nur von Webseiten, welche nicht über 10.000 Page-Views am Tag kommen. Google hat wohl einen regelrechten Ansturm auf diese Box erwartet, doch dieser ist anscheinend ausgeblieben.Daher erhöht Google nun die Kapazitäten und lässt sich nun auch auf Webseiten integrieren welche unter 50.000 PageViews bleiben. Da hat sich Google sicherlich mehr von dieser Box erwartet, aber das war zu erwarten.Siehe auch: Bald mehr Möglichkeiten für die Related Box?» Google Related Box[Google Blogoscoped]
Laut hartnäckigen Gerüchten die zur Zeit durchs Internet sausen, steht Google kurz vor dem Kauf von Olive Software. Olive bietet eine Software an, welche in der Lage ist viele verschiedene Dateitypen in das XML-Format umzuwandeln. Und XML-Dateien lassen sich natürlich vortrefflich durchsuchen und organisieren.Bisher ist das ganze nur bei einem Gerücht geblieben. Ein kurzes Dementi von Google gibt dem Gerücht eher noch mehr Schwung, als das es gestoppt wird. Schließlich dementiert Google so gut wie immer.» Ursprung des Gerüchts
GWB-Dossier Übernahmen & Beteiligungen
Auch Googles Serverkapazitäten sind physisch begrenzt. Obwohl der Speicherplatz, der Traffic und die Rechenleistung schier unbegrenzt vorhanden zu sein scheinen, gibt es bei Google manchmal Engpässe. Google-Chef Eric Schmidt spricht derzeit sogar von einer Server-Krise.Wundern würde es natürlich nicht, schließlich werden der ganzen Welt allerhand Möglichkeiten geboten seine Daten auf irgendeinem Weg auf Googles Servern abzulegen. Obwohl Google Tag und Nacht nur damit beschäftigt ist neue Server-Farmen und Rechenzentren aufzubauen (allein schon das ist unglaublich), kommt man derzeit den hohen Anfragen nicht hinterher.Das die Kapazitäten auch bei der bunten Suchmaschine begrenzt sind, zeigte sich erstmal deutlich als Google Analytics für Neuanmeldungen gesperrt wurde. Doch auch schon das Wachstum von Google Mail konnte Anfangs noch recht gut kontrolliert werden, durch das simple - aber geniale - Einladungssystem.Ich kann mir zwar schon vorstellen das Googles Server unter Volldampf laufen und die Auslastungskurve oberhalb der 90% verläuft, aber von einer Krise würde ich nicht unbedingt sprechen. Dies wären natürlich schlechte Voraussetzungen für GDriveChip-Artikel[thx to: Pablo]
Ein Blogger schien einen gravierenden Software-Fehler in Googles Such- und Cache-Funktion entdeckt zu haben. In einigen Fällen verwechselt Google 2 Webseiten miteinander, und das sowohl bei der Suche, als auch im Cache. Doch das ganze stellte sich dann als Fehler des betreffenden Webservers heraus.Sucht man bei Google nach ibmg.net sollte man eigentlich erwarten Informationen über eben diese Domain zu bekommen, doch stattdessen spuckt Google Informationen über die Domain www.hogamania.com aus. Auch der Cache der Seite stammt von Hogamania.Merkwürdigerweise haben beide Seiten die gleiche IP-Adresse. Das bedeutet, dass sie wohl auf einem einzigen Webspace liegen, aber natürlich über verschiedene Domains erreichbar sind.Der Googler Matt Cutts nahm sich diesem Problem sofort an, und konnte dann Entwarnung geben. Der Fehler liegt zu 99,9% beim Server der beiden Seiten, welcher nicht immer die richtig Webseite ausliefert. Und in diesem speziellen Fall wurde genau dem GoogleBot die falsche Seite präsentiert. Viel Lärm um Nichts :-D» Fehler-Posting