Und mal wieder sind 3 neue Screenshots zum Google Calendar aufgetaucht. Die Screenshots zeigen mal wieder die feste Integration des Kalenders in Google Mail.Außerdem ist auf den Screenshots zu sehen, dass Google auch wieder seine Maps in den Calendar integriert. Sobald man einen Ort angibt, erscheint dieser also auch auf der Karte.Siehe auch Screenshots und Details über den Google Calendar Google Calendar Screenshots» Screenshots
Google ruft alle britischen Schüler wieder zu einem Doodle-Contest auf. Ziel ist es, ein Doodle zu gestalten welche das Gefühl "echt britisch zu sein" klar darstellt. Auf die Ergebnisse bin ich ja mal gespannt.Es gibt nur 2 Teilnahmebedingungen, man muss auf eine britische Schule gehen und über 18 Jahre alt sein. Der Hauptgewinn ist eine Reise nach Mountain View in das Googleplex und das anzeigen des eigenen Doodles auf der britischen Google-Homepage für ganze 24 Stunden.» aktueller Doodle-Contest » Ergebnis des letzten Doodle-ContestsNachtrag: » Doodle 4 Google Gewinner 2006
Und wieder einmal zeigt Google Earth sensible Fotografien auf der Weltkugel, welche den Regierungen dieser Welt garnicht gefallen. Diesmal betrifft es eine Anlage des schwedischen Geheimdienstes.An der Stelle wo bei einem schwedischen Kartenanbieter eine Waldstelle zu sehen ist, zeigt Google eine komplette Anlage eines Radiosenders des schwedischen Geheimdienstes. Die Position dieser Anlage ist zwar nicht geheim, es stört lediglich dass sie so genau abgebildet ist. Dort könnten böse Terroristen sicherlich wieder Bomben abwerfen.Bisher hat die schwedische Regierung noch nicht reagiert und noch keine Zensur gefordert. Sollte sie dies aber tun, wird Google dem sicherlich auch Folge leisten, ähnliches hat man auch schon für Israel und Indien getan.[Netzeitung]
Online-Redakteure sind so richtig sauer auf Google: Der Grund ist, dass der Google NewsBot ihre schön formulierten Überschriften nicht versteht und diese dann fälschlicherweise in eine falsche Kategorie sortiert.Die Überschriften sind praktisch die Spielwiese eines jeden Redakteurs. Ein griffiger Titel macht einen Artikel erst interessant, zumindest für die menschlichen Leser. Doch die NewsBots haben es lieber einfach und klar formuliert. Schließlich müssen (wollen) sie jeden Artikel in eine bestimmte Kategorie einordnen.Als Protest haben 2 renommierte Online-Magazine ihre Überschrift leicht modifiziert ;-), zumindest für je einen Artikel. Da heißt es dann This Boring Headline Is Written for Google.Ehrlich gesagt, kann ich die Redakteure sogar verstehen. Seit Jahrhunderten ist es ihre Aufgabe einen griffigen Eye-Catcher über ihren Artikel zu setzen, damit man sich die Zeitung kauft. Und jetzt müssen sie mit langweiligen Überschriften vorlieb nehmen. Schließlich kommen 30% aller Besucher von News-Portalen.» Erklärung des Problems bei Spiegel Online » New York Times » CNet News
Hier mal wieder eine Nachricht an alle Anleger von Google: Am 20. April 2006 wird Google finanzielle Details zum Abschluß des 1. Quartals 2006 bekannt geben. Das Quartal begann am 1. Januar 2006 und endete am 31. März 2006. Alle interessierten können sich die Veranstaltung wieder online auf der Google-Homepage anschauen.Ich bin ja mal gespannt ob Google in den ersten 3 Monaten diesen Jahres seinen Gewinn wieder einmal steigern konnte. Und vorallem, wie sich das wieder auf die Google-Aktie auswirken wird. Details dazu sind einigen Stunden später sicherlich auch bei Google Finance zu finden.» Offizielle Ankündigung