Vor einigen Tagen hat Google erst Writely.com übernommen und nun vergrößert sich das Team im GooglePlex schon wieder: Google hat SketchUp gekauft, eine Firma die sich auf die Erstellung von 3D-Objekten spezialisiert hat.SketchUp macht es möglich, mit einfachsten Mitteln 3D-Objekte zu erstellen, diese konnten zuletzt auch mit einem PlugIn in Google Earth eingebunden werden. Hier steht unter anderem das GooglePlex zur Verfügung, neben der Freiheitsstatue.Dies wird wohl bedeuten dass die Pro-Version von Google Earth bald SketchUp integriert haben wird und wir demnächst nichtmehr nur graue Häuser sehen werden, sondern täuschend echte 3D-Häuser. Wieder einmal eine interessante Entwicklung ;-)» SketchUp.com » GooglePlex in SketchUp » Freiheitsstatue in SketchUpNachtrag: » Eigene 3D-Modelle für Google Earth: Google SketchUp
GWB-Dossier Übernahmen & Beteiligungen
Google konnte einen ersten kleinen Sieg im gestern begonnenen Prozess um die Herausgabe von User-Daten erzielen: Statt 1 Million Internet-Adressen würde sich die US-Regierung jetzt mit 50.000 begnügen.Der Richter hat zwar angekündigt Google dazu zu verdonnern, diese Daten herausgeben zu müssen, jedoch sieht auch er Datenschutzrechtliche Probleme. Daher hat die Regierung ihre Forderung sehr stark nach unten geschraubt und verlangt nun nur noch 50.000 Adressen und 5000 Suchbegriffe.Was die Regierung damit anfangen will ist mir allerdings weiterhin unklar, vorallem wird bei 5000 Suchbegriffen keine wirkliche Statistik aufzustellen sein, dies dürften gerademal die Suchanfragen von 1 Sekunde sein... Das kann noch spannend werden.[heise]
Und wieder einmal verlässt eine Google-Desktop Version den BETA-Status, diesmal Google Desktop 3. Und dabei kann es gleich mit einem neuen Feature aufwarten, das ab sofort zur Verfügung steht.Das neue Feature nennt sich Quick Search Box und öffnet beim zweimaligen Druck auf die STRG-Taste ein Suchfeld mitten auf dem Desktop. Dies verhält sich dann genauso wie die Suchbox in der Taskleiste oder der Sidebar. Eine sehr nette Idee, die ich sicherlich öfter nutzen werde ;-)» Google Desktop 3 Download » Quick Search Box - Screenshot
Langsam sickern erste Details zur Google Earth-Version im Auto durch. Bisher war klar, dass Google dies gemeinsam mit Volkswagen entwickelt und es die Navigations-Branche revolutionieren soll, auf den ersten Blick scheint dies auch zu gelingen.Das System kann bisher mit 3 Killer-Features locken:3D-Ansicht Ähnlich wie in Google Earth wird der aktuelle Standort auf einer Satelitenkarte punktgenau dargestellt. Natürlich ist es dann möglich schon einmal 1 Kilometer voraus zu fliegen um die weitere Strecke zu sehen, sehr praktisch ;-)Live-Daten Das System ist natürlich 24/7 online und holt sich immer die aktuellen Daten über den jeweiligen Standort. Dies könnten z.B. Wetterdaten und Verkehrsprognosen sein. Durch ein kluges System könnte so jeder Stau umfahren werden - vorausgesetzt dass System schickt einen nicht von einem Stau zum nächsten.Orts-Spezifische Informationen Außerdem können - wieder wie in Google Earth - Informationen über alle umliegenden Geschäfte eingeholt werden. So kann die Speisekarte des Restaurants 100 Meter weiter schon vor der Ankunft angesehen werden, und eventuell schon die Bestellung aufgegeben werden.Diese ersten Informationen klingen natürlich schon sehr gut, und ich freu mich schon darauf wenn dass ganze Serienreif wird ;-)» Erster Screenshot + Mehr Informationen