Unter der Adresse Google-Community.de befindet sich seit gestern nachmittag ein frisch gegründetes Board das sich mit allen Themen rund um Google beschäftigt. Der Administrator dieses Boards hat mich gestern per eMail kontaktiert und eine Partnerschaft angeboten - ich habe zugesagt.In diesem Board könnt ihr über alle Themen rund um Google diskutieren, offene Fragen loswerden, Problemberichte austauschen oder einfach nur neues über eure Lieblingssuchmaschine und dessen Angebote erfahren. Wir alle hoffen darauf, dass sich hier eine Community bilden wird, die für alle Themen rund um Google die Anlaufstelle #1 wird.Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, findet sich nun unter jedem Beitrag ein Link zu diesem Board. Und wer nun noch einen zweiten Blick wagt, wird feststellen das sich auch noch ein 3. Link eingeschlichen hat: Der Post to Google-Button.» Google-Community.de - Talk about Google
Die 3. Version von Google Desktop konnte ja mit einigen umstrittenen Features aufwarten, doch eines davon wurde bisher noch nirgendwo erwähnt, mal abgesehen vom Google Talk-Blog: Man kann Panels ganz einfach per Drag&Drop mit seinem Chatpartner teilen.Das Panel kann einfach in die Kontaktliste oder in einen laufenden Chat gezogen werden und erscheint einige Sekunden später auch bei dem Chatpartner. Sollte dieser keine Desktop-Suche besitzen, wird ihm das Panel als eMail geschickt, wahrscheinlich gleich mit einem Link zum Download der Desktop-Suche. Einfacher kann man den Austauch nun wahrlich nicht mehr machen.Google Talk rückt also, nach der Google Mail-Integration, wieder einmal einen Schritt weiter in den Mittelpunkt der Google-Software. Durch die immer weitere Integration werden sich wohl bald immer mehr Benutzer dort einfinden, obwohl Google auch andere Clients zulässt und unterstützt.
WiFi Laut the wireless report plant Google den Aufbau eines kompletten WLAN-Netzwerks in der nigerianischen Hauptstadt Abuja und 6 weiteren, bisher nicht genannten, afrikanischen Städten. Damit setzt Google den Aufbau seines großen Netzes (irgendwann um die Welt?) fort.Als ein Grund für diesen Aufbau wird genannt, dass Afrika mit diesem Ausbau an Attraktivität als technologischer Standort gewinnt. Ob Google dies aus reinster Nächstenliebe tut, oder irgendwann mal einen Nutzen daraus ziehen wird ist bisher noch nicht bekannt. Jedoch wird den Afrikanern die Marke "Google" nun natürlich positiv in Erinnerung bleiben.Weitere Details wurden bisher noch nicht genannt, und ich konnte auch noch keine weiteren Quellen oder Meinungen dazu finden.Siehe auch » Google plant WLAN-Netz » Mountain View wird Online-Stadt » San Francisco WiFi: Google unter den letzten 5
Seit einigen Tage nutze ich neben del.icio.us auch das Google Bookmarking des Suchverlaufs zur Linkverwaltung. Am meisten hat mir der praktische del.icio.us-Button gefehlt eine Website direkt zu posten, diesen habe ich mir nun einfach selbst gebastelt und will ihn euch nicht vorenthalten.Post to Google Einfach in die Link-Leiste ziehen
javascript:location.href='http://www.google.com/bookmarks/mark?op=add&hl=en&bkmk='+encodeURIComponent(location.href)+ '&title='+encodeURIComponent(document.title)
Kopiert euch einfach diesen Link in eure Bookmarks, oder noch besser in die Linkleiste und schon kann die aktuelle Webseite mit nur einem Klick abgespeichert werden. Es wird automatisch der Titel und die Adresse der Webseite eingetragen, jetzt müsst ihr nur noch (bei Bedarf) Labels vergeben und einen kurzen Kommentar dazu abgeben.Ansonsten ist das Bookmarking noch eher provisorisch und sehr unkomfortabel, aber da ich weiß das Google das garantiert noch ändern wird, fange ich einfach schonmal an die wichtigsten Links zu übertragen. Schön wäre es wenn man die Links in die personalisierte Startseite übertragen könnte, aber das folgt sicher bald.
Google personalisierte Website hat ein winzig kleines Update erfahren: Die Wetteranzeige lässt sich nun wahlweise in Fahrenheit oder Celcius darstellen. Kleines Update, große Wirkung, jedenfalls für mich. Da ich die Google-Dienste komplett auf englisch nutze hat mir diese Grad-Anzeige noch gefehlt. Wieder ein glücklicher User mehr :-)Jetzt wäre es noch schön wenn weitere Städte hinzugefügt werden, Wien wäre z.B. ganz nett ;-)Siehe auch » Lücken im Netzwerk: Wetteranzeige
Seit Samstag bin ich nun auch glücklicher Besitzer des Google Mail-Chats. Leider gibt es dabei zwei kleine Problemchen, das ganze verträgt sich nicht mit Opera und kann das eMail-Fach in Ausnahmefällen komplett lahmlegen.Als ich den Hinweis bekam, dass ich nun auch im eMail-Fach chatten kann war die Freude erst einmal groß. Also habe ich mich weiter normal eingeloggt und sah dann: Nichts. Alles sah aus wie vorher und keine Spur von einem Chat. Dann habe ich es mit dem Internet Explorer versucht, und siehe da, da ist der Chat. Mit dem Firefox sieht es genauso aus, dann zurück zu Opera gewechselt und wieder keine Spur.Dann habe ich meinen Opera so eingestellt dass er sich als IE ausgibt, und schon war der Chat zu sehen und hat auch wunderbar funktioniert. Ich verstehe nicht wieso Google ihn für Opera-User ausblendet - noch dazu ohne jeden Hinweis. Dabei ist man doch zur Zeit mit Opera gut befreundet... Schade!Außerdem kam es bei mir schon einmal vor, dass es Probleme beim einloggen in den Chat gab, und dabei gleich das ganze Mailfach lahm gelegt wurde. Erst nach einer ca. 2minütigen Wartezeit hat Google Mail wieder Klicks von mir entgegen genommen und das Chat-Fenster komplett eingeklappt, so dass ich es nicht mehr bedienen konnte.Bis auf diese 2 kleinen Mankos bin ich aber komplett begeistert und kann es durchaus weiter-empfehlen ;-) Ich denke mal die 2 angesprochenen Punkte wird Google schon noch beheben, ist ja schließlich immer noch alles Beta.» Screenshots vom Google Mail-Chat
Über Googles Zensur in China gab es viel Getöse und Gegner, auch heute noch ist dieses Thema nicht komplett erledigt. Eine Gruppe von Webmastern hat sich nun eingefunden Google deswegen zu boykottieren und nicht mehr lieb zu haben - am Valentinstag.Diese Valentinsliebe hat Google, nach der Meinung dieser Webmaster, nicht verdient und genau das will man den Googlern an diesem Tag zeigen. Bisher haben sich nur knapp 2500 User eingetragen und so wird aus dem großen Boykott wohl nicht viel mehr als ein Fliegenschiss.Für mich eine blödsinnige Idee, vorallem da die Boykottierer die Google-Dienste dann wohl am 15. Februar wieder rege in Anspruch nehmen werden... Google selbst hat seine User aber trotzdem noch lieb und wird sie sicher mit 2 Herzchen im Logo begrüßen ;-)An alle meine Leser die an diesem Boykott teilnehmen: Da der 14. Februar zum Anti-Google-Tag werden soll, werdet ihr wohl morgen auch diesen Blog weiträumig meiden. Ich wünsche euch alles Gute und freue mich, euch am Mittwoch wieder begrüßen zu dürfen :-)» No Luv 4 Google[Google Blogoscoped]