Auf sehr sehr vielen Webseiten ist Google in irgendeiner Art und Weise eingebunden: Sei es nun ein Link zu Google, ein Suchformular, AdSense-Anzeigen oder das Tracking mit Analytics. Die Website sixdegreesofgoogle veranschaulicht diese weite Verbreitung sehr gut.So können dort einige Beispielwebseiten eingesehen werden, mit den jeweils nötigen Klick um wieder zu Google zu kommen. Dabei ist Google auf 14,75% aller Webseiten direkt eingebunden, und bei 30% müssen nur 2 oder 3 Klicks getätigt werden um zur Suchmaschine zu kommen.Außerdem bietet die Website auch die Möglichkeit eigene Webseiten zu testen, welche dann in die Statistiken mit aufgenommen werden.Es ist schon irgendwie erschreckend, wenn man auf diese weise mal veranschaulicht bekommt, auf wievielen Seiten Google direkt eingebunden oder verlinkt ist, das wird einem durch das normale surfen garnicht so sehr bewusst...» Six Degrees Of Google
Schon mitte Dezember sind erste Anzeigen der Google Publication Ads in einer Chicagoer Tageszeitung aufgetaucht. Jetzt sind Scans von dieser Zeitschrift online zu finden, mit Google-Ads am rechten Rand, in totalem Google-Design.Die Anzeigen sind im Sportteil der Sun Times am 12. Dezember aufgetaucht, in einem Bereich der nicht verkauft wurde und sonst mit Verlagseigener Werbung gefüllt worden wäre. Dieser ist nun für Google reserviert, wo dann Anzeigen im AdSense-Style geschaltet werden.Das Tracking, bzw. die Wirkungsrate, kann Google ebenfalls damit ermitteln. Unter jeder Anzeige wird eine Chiffre-Telefonnummer angezeigt, bei der die Zahl der Anrufe so einfach mitgeloggt werden können.Doch das ganze befindet sich immer noch in der Testphase und wird noch nicht im großen Stil betrieben. Mal schauen ob sich diese Art der Anzeigen bewähren wird und ob es irgendwann - in sehr sehr sehr ferner Zukunft - auch nach Deutschland kommen wird. Gespannt wäre ich schon...» Google-Ads in der ZeitungEDIT: Ab sofort kann man jetzt auch offiziell über die Google-Website Anzeigen in Zeitungen schalten, mehr dazu morgen. » Publication Ads
Einige Benutzer haben schon das Glück mit Google Mail chatten zu können, andere müssen noch einige Tage oder Wochen warten. Für alle die es garnicht mehr abwarten können - so wie ich - , gibt es hier mal wieder einige Screenshots.» Google Mail Talk in Aktion » Einmaliger Hinweis zum StartP.S. Stellt eure Oberflächensprache auf English (US) um, vielleicht habt ihr die Chatfunktion schon und wisst es garnicht.
Udi Manber, bisher als Chefentwickler bei A9.com tätig, hat nun zu Google gewechselt. Oder sollte man sagen "wurde gewechselt"? Seinen neuen Job übt er als Vizepräsident für Entwicklung aus.Vorher war er auch als Professor der Informatik bei der Universität von Arizona tätig und schrieb den Bestseller "Einführung in Algorithmen". Er interessiert sich sehr für die Internetsuche, zukunftsträchtige Software und dem Entwurf neuer Algorithmen. Damit ist er bei Google wohl genau richtig ;-)[theunofficialgoogleweblog]