Gerade noch entdeckt: Google Mail kann nun auch alle Chats anzeigen die mit Google Talk geführt werden. Diese Möglichkeit besteht bisher nur in der englischen Version und muss extra in den Einstellungen aktiviert werden. Ich schaue mir das ganze mal genauer an und berichte dann morgen mehr darüber. Auf jeden Fall mal wieder eine weitere Verknüpfung der einzelnen Dienste und weiterhin ein Grund bei Talk zu bleiben, obwohl auch andere Clients möglich sind.
Als Google seinen Messenger auch nach außen hin geöffnet hat, hat wohl niemand damit gerechnet was uns damit nun für Möglichkeiten geboten werden. dJOEk hat in seinem Blog einen interessanten Weg gefunden sich auf anderen Webseiten über seinen Google Account zu identifizieren. Die Möglichkeit besteht also, wird Google bald ein Passport-System starten?Konkret heißt das, dass man sich mit den Zugangsdaten von Google Mail - welches ja widerum mit einem Google Account verbunden ist - auch auf anderen Webseiten einloggen könnte. Datensammlern dürfte dies natürlich garnicht gefallen, da Google nun noch an sehr viel mehr Daten herankommen könnte. Wie das ganze funktionieren könnte - und sogar schon funktioniert - wird Hier genauer beschrieben.Auch Microsoft nutzt seinen Passport für alle möglichen MSN-Services und Webseiten, einige Zeit lang konnte man sich damit sogar bei eBay einloggen. Doch nachdem der Deal mit eBay geplatzt ist, habe ich diesen Passport nie wieder außerhalb einer Microsoft-Website gesehen. Google könnte es besser machen, warten wir es ab! Google Wallet - so der Name - wird sowieso schon seit Jahren erwartet...» Beschreibung von X-Google-Token
Google Maps-Verzeichnisse gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer, nur leider fast alle in englischer Sprache. Dem will die Website Google Maps Sightseeing (ironischerweise ein englischer Titel .p) nun entgegenwirken und baut ein eigenes Verzeichnis auf.Da das Verzeichnis erst in diesem Jahr gestartet wurde, herscht in den meisten Kategorien noch Leere, doch dem kann jeder mit einem Vorschlag entgegen wirken. Das ganze ist fein säuberlich in der Art eines Webkataloges geordnet und verlinkt jeden Eintrag direkt mit der entsprechenden Map. Außerdem kann für jeden Eintrag eine Wertung vergeben werden. Bei Erfolg werden diese Kategorien und Möglichkeiten sicherlich auch noch ausgebaut.Bitte helft mit dieses Verzeichnis weiter auszubauen, ich werde in der nächsten Zeit auch mal einige Vorschläge aus meinem (mittlerweile sehr großem) Maps-Archiv einschicken. » Google Maps Sightseeing » Eintrag vorschlagen
Vor einigen Wochen kündigte Matt Cutts in seinem Blog an, dass Google nun stärker gegen deutsche Suchmaschinenspammer vorgehen wird. Dabei wurde auch schon die erste Seite rund ums Auto herausgeworfen und Nummer 2 folgte dann in den letzten Tagen: bmw.de. Doch die Münchner Automobilbauer, oder besser gesagt deren Site-Admins, sind selbst daran schuld.BMW hatte eine sogenannte Doorway-Page auf seiner Homepage, die nur für die Benutzer mit deaktiviertem JavaScript sichtbar wurde - oder eben für Suchmaschinenbots. Durch die agressive Verlinkung auf dieser Seite tauchte diese Webseite natürlich ganz oben bei Google auf. Ob BMW das nun wirklich nötig gehabt hätte wage ich mal zu bezweifeln...Da dürften in der zuständigen Abteilung wohl einige Köpfe gerollt sein, obwohl BMW offiziell nur 0,4% seiner Besucher über Google empfängt. Laut der heise-Meldung steht man aber mit Google in Kontakt und hofft auf eine baldige Wideraufnahme in den Index. Immerhin wurde die betroffene Webseite schon einen Tag vor dem Ausschluss bereinigt und verhält sich nun Regelkonform.Doch die nächsten Kandidaten lassen auch nicht mehr lange auf sich warten... Deutsche Site-Admins sollten also schnell ihre Spammer-Methoden über Bord werfen, wenn sie auch weiterhin gefunden werden wollen.Hier mal wieder eine kleine Linkliste zum weiterlesen: » Suchmaschinen News: Google zum Kick von BMW » Google Blogoscoped: More German Search Spam News » Google Blogoscoped: German BMW banned from Google » Matt Cutts: Stellungnahme » heise: Google sperrt nun auch deutsche Webseiten mit versteckten Suchwörtern aus » golem: Google setzt BMW vor die Tür
In den letzten Nächten stürmt ein neuer GoogleBot durchs Internet. Erst bei den Suchmaschinen News und vergangene Nacht auch bei mir. Bisher hat er diesen Blog nur 1x besucht, dafür allerdings jeden einzelnen Beitrag.Was das für ein Bot sein soll kann ich mir eigentlich garnicht erklären. Vielleicht einer der die Internetseiten, die er so abgrast, direkt in einem für Handys darstellbarem Format abspeichert und sie an die mobilen Benutzer wieder ausgibt. Bisher wandelt Google diese Webseiten live mit einem kleinem Tool um.Merkwürdigerweise gibt dieser Bot an auf einem Nokia 6820 zu laufen, ich bezweifel aber dass dieses Gerät in der Lage ist das Internet zu durchforsten .p
Nokia6820/2.0 (4.83) Profile/MIDP-1.0 Configuration/CLDC-1.0 (compatible; Googlebot-Mobile/2.1;+http://www.google.com/bot.html) crawl-66-249-66-138.googlebot.com - 66.249.66.138
Irgendwie scheint sich hier im gelesen-Counter ein kleiner Fehler eingeschlichen zu haben. Zwar entwickeln sich die Besucherzahlen in den letzten Wochen mehr als prächtig (fast 4x so hoch wie vor 1 Monat), aber dass z.B. der letzte Google des Tages über 1400 mal angeklickt worden sein soll wage ich doch einmal stark zu bezweifeln...Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht woran es liegt, da auch nur einige Beiträge betroffen sind und keineswegs alle. Und auch Bots sind dafür nicht verantwortlich, ein Vergleich mit den internen Zugriffsstatistiken zeigt das der angesprochene Beitrag nur ca. 91 mal angeklickt wurde. Hat vielleicht einer von euch eine Idee woher dieser Fehler stammen kann?P.S. Und laut alexa habe ich sogar 2 Millionen Visits pro Tag, spinnt denn jetzt das ganze Internet?-- Und außerdem unterstütze ich jetzt einige Zeit lang die Website pro-simpsons.com, da ich auch ein kleiner Fan der gelben Familie aus Springfield bin ;-) Macht mit!-- 3. Punkt: Mein Toolbar-Button wurde nun auch in die offizielle Google Button Gallery aufgenommen *freu*