Gestern berichtete die New York Post darüber dass Google an einer Zusammenarbeit, oder gar einer Übernahme der früher erfolgreichsten Tauschbörse Napster interessiert ist. Doch dieses Gerücht wurde schon nach wenigen Stunden aus Mountain View dementiert. Dass an einer Musikbörse allgemein nicht gearbeitet wird, wurde auch gesagt, doch können wir das glauben?Eine Übernahme von Napster käme Google sicherlich sehr recht, so hätte man gleich 2 etablierte Marken in der neuen Musiktauschbörse - die ja eigentlich garnicht kommen soll. Napster ist zwar bei weitem nicht mehr so beliebt, doch der Markenname wird wohl noch viele Jahre lang - zumindest den älteren Internetbenutzern - ein Synonym für Tauschbörsen bleiben.Doch zumindest die Napster-Aktionäre dürfte es gefreut haben, schließlich stieg die Aktie kurz nach diesem Gerücht um 42%. Dass diese Übernahme jetzt wieder dementiert wurde, muss aber jetzt nicht viel heißen. Google hat schonso einiges dementiert was heute schon Realität ist. Logisch, ein niedrigerer Aktienkurs macht die Übernahme ein bißchen billiger ;-)
Google hat heute Nacht die aktuellen Quartalszahlen vorgelegt. Obwohl der Gewinn und der Umsatz stark angestiegen sind, sind die Analysten mit den Ergebnissen nicht zufrieden und strafen die Google-Aktie mit einem erneuten Kursverlust.Da ich, wie schon öfter gesagt, von Aktien, Finanzen & Co. kaum Ahnung habe, verweise ich euch lieber auf 2 andere Quellen, die die Sache merkwürdigerweise gegenseitig komplett anders darstellen. » heise - Google enttäuscht Anleger, Aktie verliert deutlich an Wert » golem - Google-Umsatz verdoppelt - Gewinn mehr als verdreifacht
Und wieder einmal neigt sich ein Vote dem Ende zu: Letzte Woche war gefragt ob Google es auch in diesem Jahr wieder schaffen wird die einflussreichste Marke zu werden. Am Anfang stand es diesmal eher auf Nein, doch dann hat sich im Laufe der Woche der Stand wieder einmal sehr auf Ja geändert und nun auch mit eindeutigem Ergebnis geendet. Schauen wir mal ob ihr richtig getippt hat, wir sprechen uns im Januar nächstes Jahr wieder ;-)Endstand: Ja: 79% (51 Stimmen) Nein: 21% (13 Stimmen)Neuer Vote: Würdet ihr Grundsätzlich ein Google-Betriebssystem nutzen?
Oft genug wurde das Gerücht verbreitet dass Google an einem eigenen Betriebssystem arbeitet, und genauso oft wurde dieses wieder dementiert und komplett abgestritten. Doch jetzt sind wieder Gerüchte aufgetaucht, an denen diesmal etwas dran sein könnte: Angeblich arbeitet man an einem Ubuntu-Aufsatz namens Goobuntu.Ubuntu dürfte vielen Linux-Usern etwas sagen, doch dass dies nun einen Schwung von Google bekommen soll dürfte wohl nur den wenigsten gefallen. Falls an dem Gerücht etwas dran sein sollte, dann dürfte wohl klar sein mit welchen Tools dieses Betriebssystem vollgestopft sein wird. Eine in das Betriebssystem integrierte Suche, wie bei Vista ist ebenfalls selbstverständlich.Dieses Gerücht wurde, laut TheRegister von Google bestätigt, jedoch bisher nicht offiziell angekündigt. Es ist schon ein interessantes Projekt, warten wir mal ab wann - und ob - es das Licht der Welt erblicken wird. Einige Screenshots sind bei Google selbst zu finden, jedoch nur spekulative.Edit: Auf Anfrage von Philipp Lenssen hingegen dementierte Google dieses Gerücht wieder.» Vermeintliche Screenshots
Seit gestern gibt es mal wieder einige neue Sprachen in den Google News. Damit dürften so ziemlich alle wichtigen Länder und Sprachen abgedeckt sein. Der weitere Ausbau spricht sehr für den Erfolg dieser News, für mich persönlich ist es auch die erste Anlaufstelle um mich zu informieren.Komplette Liste: Niederlande Belgien, niederländisch Belgien, französisch Irland Südafrika Kolumbien Kuba Peru Venezuela Amerika, spanisch