Die Gerüchte um Google Purchases scheinen nicht abzureißen. Wieder einmal gibt Google Video Grund für die Annahme das der Bezahl-Dienst bald starten könnte. Ausgelöst durch einen kleinen Text über einem Video. Bei einem Clip aus der MTV-Serie Jackass ist bei einigen Benutzern gestern der Hinweis "Buy this video to view the full 9 sec." über dem Video aufgetaucht. War das nun ein Versehen oder pure Absicht? Als ich versucht habe den Test nachzuvollziehen konnte ich den Hinweis nicht mehr entdecken und mir wurde das Video komplett abgespielt. Probiert es einmal selbst aus: Jackass-Video [ZDNet.com]
Am gestrigen 3. Januar hat Google ein am 26. Januar 2001 eingereichtes Patent zugesprochen bekommen. Dabei handelt es sich um eine Technik die einen schnelleren und besseren Datenaustausch zwischen drahtlosen Geräten zu ermöglichen. Könnte das ein weitere Hinweis auf Google Cube sein? Die Beschreibung entspricht genau dem was dieser Wunderwürfel leisten soll. Da ich von der ganzen Technik keine Ahnung habe und euch keinen Mist erzählen will kopiere ich einfach mal aus dem Artikel von SearchEngineWatch
Title: Baseband direct sequence spread spectrum transceiver Application Filed: January 26, 2001 Application Awarded: January 3, 2006 Abstract: A baseband direct sequence spread spectrum CDMA transceiver. The data signal is modulated with a Hadamard function having pseudorandomly scrambled rows. This data signal is then broadcast baseband, absent a carrier, by a relatively short, mismatched antenna. The baseband signal is spread out across the DC to 30 MHz spectrum. A low noise, high gainbandwidth product amplifier boosts the baseband RF signal. A correlator/servo system is used to actively cancel the transmit signal from the received signal. Consequently, the same antenna can be used to receive incoming baseband RF signals as well as transmit baseband RF signals, thereby providing full duplex operation. From the Background of Invention: The advantages of CDMA carry over into high-speed wireless digital access. Increasingly, wireless digital applications are being used to access digital data (e.g., the Internet, intranet, multimedia, business data, etc.) at high speeds. With high speed wireless access, mobile users can obtain instant access to the Internet, business data (e.g., stock market quotes, sales reports, inventory information, price checks, customer data, emails, pages, etc.), and other real time data (e.g., traffic updates, weather information, sports news, etc.). The goal is to provide cellular handsets, personal digital assistants, portable communications devices, etc. the ability to transmit and receive digital data as well as make conventional telephone calls. The trend is towards ever faster mobile data speeds to meet customer demands. With greater data speeds, it is possible to provide even more data to more users. Recent CDMA based standards such as IS-95 and 3G are proposing increased data rates and capabilities.

GWB-Dossier Patente
Am Anfang dachte man Google versucht nur den Internetmarkt zu erobern, dann kamen einige kleine Tools (Google Toolbar, Google Earth, Picasa, Desktop-Suche,...) für den Heim-PC um den Nutzer auch außerhalb des Internets an die Marke zu binden. Und nun scheint es so als wenn man auch den Hardware-Markt mit einem eigenen PC erobern will, dies behaupten jedenfalls "Eingeweihte Insider". Der Pressesprecher von Google Deutschland, Stefan Keuchel, besteht zwar darauf das dies nur ein Gerücht sei und Google zu keiner Zeit einen eigenen PC im Plan hatte, doch das stört die Gerüchteküche natürlich nicht weiterhin vor sich hin zu brodeln. Bisher bietet Google nur Suchserver zum Verkauf an. Das Gerücht entstand dadurch, dass Informationen darüber durchgesickert sein sollen das Google mit dem US-Einzelhandelsriesen Wal*Mart in Verbindung steht und über einen Verkauf des Produkts gesprochen haben soll. Natürlich wäre es auch möglich das Google etwas ganz anderes verkaufen möchte, doch ein PC liegt dann wohl am allernähesten. Software Wenn ein Google-PC wirklich in nächster Zeit erscheinen sollte, dürfte klar sein das dieser nicht mit Microsoft Windows ausgeliefert werden wird. Und so geht auch die Spekulation um ein Google Betriebssystem wieder los. Ich glaube eher das man eine Linux-Version nehmen und sie entsprechend den Bedürfnissen anpassen wird, ein komplettes System von grundauf neu zu schreiben dürfte wohl eine doch etwas zu große Herausforderung sein. Natürlich wäre dieser PC dann auch mit allen verfügbaren Tools "vergooglisiert". Google Cube Möglich wäre auch das der "Google Cube" gemeint ist, ein kleiner Wunderwürfel der den Austauch von Medien-Daten zwischen dem PC und dem Wohnzimmer ermöglichen soll. Auch darüber hält sich schon lange hartnäckig ein Gerücht, doch damit würde Google mal wieder einen komplett unbekannten Markt betreten, also kann man diese Möglichkeit zum derzeitigen Standpunkt erst einmal ausschließen. Genauere Infos darüber was Google nun verkaufen will, und ob überhaupt, werden für den Freitag erwartet. Dann hält Google-Gründer Larry Page eine Eröffnungsrede auf der CES, auf der auch andere interessante Neuigkeiten erwartet werden. Quellen: Internetmarketing-News SearchEngineWatch heise online WinFuture
Sie sind auch heute noch ein Synonym für die Branchensuche, so wie es Google für die Websuche ist. Und damit sich daran auch im Internet-Zeitalter nichts ändert haben sich einige Verlage zusammengeschlossen um eine eigene Web-Suchmaschine mit Gelbe Seiten-Bezug zu entwickeln. Nach Adressen suchen die Gelben Seiten ja schon (mehr oder weniger) zuverlässig und auch einigermaßen schnell. Doch für alles was darüber hinaus geht muss wieder eine externe Suchmaschine verwendet werden, dies soll sich nun mit Neomo, so der Name des Projekts, ändern. Die Gelben Seiten entwickeln eine eigene Suchmaschine die das komplette Internet nach den gesuchten Informationen abgrasen soll Die Entwicklung dieser Suchmaschine scheint bei den Gelben Seiten zur Zeit oberste Priorität zu haben, schließlich schlafen auch Yahoo! und Google nicht und entwickeln eigene regionale Suchen für Deutschland. Und dann wird es erst recht schwierig den beiden großen diesen Rang mit der eigenen Suche wieder abzulaufen. Nach Angaben der FTD testet die Telekom-Tochter DeTeMedien eine erste Version der Suchmaschine bereits auf ihrere Webseite, wovon aber zur Zeit keine Spur zu sehen ist. An Neomo sind neben dem Geschäftsführere Stefan Fischerländer die Unternehmen Greven Verlagsgruppe, Trifels Verlag, Müller Medien, Keller Verlag und Schlütersche Verlagsgruppe beteiligt. Ich hoffe mal für alle beteiligten Verlage das sie sich dort nicht in etwas verrennen. Natürlich muss man der Konkurrenz immer auf den Versen bleiben, doch eine Suchmaschine lässt sich nicht mal eben in der Mittagspause entwickeln. Und dann muss auch noch die Verbindung zwischen Suchmaschine und den regionalbezogenen Daten stimmen. Außerdem muss die Suchmaschine entscheidende Vorteile gegenüber Google, Yahoo! & Co bieten um überhaupt eine Chance auf dem heißumkämpften Markt zu haben. Meiner Meinung nach wird das ganze eine Luftnummer... [Update] Ich konnte die Suchmaschine nun auch mal testen. Bei der Suche nach "google" lieferte sie recht gute Ergebnisse, nur irgendwie scheint das Ding statt dem Inhalt der Seite den Quelltext geparst zu haben... Außerdem bewertet die Suchmaschine die gefunde Website automatisch. » Neomo-Homepage [Artikel bei FTD]
Zur Zeit scheint Google mal wieder einige unfreiwillige Alpha-Tester für neue Layouts zu haben. Vor 2 Wochen erst gab es einen Screenshot über ein Layout mit Seitenleiste und nun ist bei einigen wieder ein Suchformular mit Dropdown-Menü aufgetaucht. Allerdings nicht zum ersten mal. Die Links zu den einzelnen Suchbereichen, die sich vorher oberhalb des Suchfelds befanden, sind nun komplett in das Dropdown-Feld gewandert. Neu dazu gekommen sind die Einträge für die Blog-Suche, Buch-Suche, Video-Suche und Scholar-Suche. Dadurch dürften die Nutzerzahlen dieser Suchen stark ansteigen, da sie so (endlich) dem breiten Publikum präsentiert werden, das sich größtenteils nur auf die normale Websuche beschränkt. Screenshots und eine ausführliche Beschreibung gibt es bei Google Blogoscoped Wie oben bereits schon erwähnt gab es diesen Versuch nicht zum ersten mal. Ich selbst habe dies auch schon einmal gehabt, dass ist allerdings auch schon wieder über 1 Jahr her, wenn ich mich richtig erinnere. Ich habe es auch nur 1 mal und danach nie wieder gesehen. Da es nun wieder aufgetaucht ist scheint dieses Layout bei Google wohl in die engere Wahl gekommen zu sein. Es bleibt spannend!