Ab jetzt ist es auch möglich mit Google Talk Video-Konferenzen zu starten. Allerdings wird dies noch nicht von Google selbst unterstützt, sondern setzt noch ein Plugin einer Drittfirma voraus.Diese Neuerung, vorallem die Möglichkeit mit bis zu 200 Anwendern untereinander Konferenzen aufzubauen, dürften den Messenger von Google um einiges beliebter machen. Bisher ist der Messenger nur provisorisch veröffentlicht worden, schlank und ohne viele Funktionen. Manchen gefällts, manche brauchen ihre Extras. Der Nachteil an diesem Plugin ist das dies nicht von Google unterstützt wird, es ist durchaus möglich das das Google Talk-Protokoll Video-Telefonie auf eine andere Art und Weise vorsieht, und so in späteren Versionen vielleicht nicht mehr funktioniert.Das Plugin kann Hier heruntergeladen werden.
So langsam scheint Google mit dem immer gewaltiger werdenen Ansturm auf seine Server Probleme zu bekommen. Vorallem wegen Diensten wie Google Mail, Google Earth und Google Video dürften dem Suchmaschinenriesen in letzter Zeit die Server heißlaufen. In letzter Zeit kann Google nicht mehr die gewohnte Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit erreichen.Einige Dienste massiv gestört Besonders deutlich wird das zur Zeit bei Google Mail und Orkut. Google Mail ist teilweise einige Minuten überhaupt nicht zu erreichen, und Orkut gibt immer weniger Donuts (Bedeutet in Orkut-Sprache das der Server beschäftigt ist). Sogar die Startseite ist in wenigen Fällen schon garnicht mehr zu erreichen. Und selbst die für Google wichtige Einnahmequelle AdSense bereitet momentan nicht nur Freude. Bei der momentanen Geschwindigkeit in der Google neue Services vorstellt kommen die Techniker wohl mit dem Aufbau neuer Serverfarmen nicht mehr hinterher. Wie soll das erst werden wenn irgendwann Google Base und Google.TV startet? Und auch der Web Accelerator wurde schon wegen Ressourcenprobleme wieder aus dem Netz genommen. Auch Googles Kapazitäten sind nicht unbegrenzt...Hoffen wir das Google seine Serverfarm schnell um einige weitere tausend Rechner aufrüstet. Die nötigen Ressourcen dürfte Google aus dem Ärmel schütteln. Weltweit könnten noch weitere Rechenzentren entstehen, ich gehe mal davon aus das dies schon in Planung ist und demnächst auch geschehen wird. Ein paar Rechenzentren in Europa könnten auch nichts schaden. Hoffen wir das Google bald in altgewohnter Zuverlässigkeit wieder verfügbar ist.
Vor einigen Monaten haben die beiden Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page sich ein eigenes Flugzeug gegönnt. Genauer gesagt eine Boeing 767. Diese haben sie nun für ihren persönlichen Bedarf umrüsten lassen.Unter anderem verfügt das Flugzeug nun über 50 Sitzplätze, einen Besprechungsraum, eine Dusche, und verfügt natürlich über Internet-Anschluss. Das Flugzeug soll ausschließlich für den Privatgebrauch genutzt werden. Eine Stunde Flug kostet die beiden nur lächerliche 7000$, als Milliardär kann man sichs halt leisten... Nur wenn die beiden Geschäftlich unterwegs sind erstattet ihnen die Firma dieses Geld zurück, auch für Google ein Klacks.Vielleicht kommen die beiden Mega-Googler ja während eines Fluges auf eine pfiffige Idee und in einigen Jahren fliegen wir alle mit Google Air um die Welt. Auszuschließen ist es nicht, warum auch, Google könnte die Luftfahrt mal wieder revolutionieren und komplett Multimedia-fähig machen. Bei Flight GOOG01 werde ich auf jeden Fall dabei sein *g*» Details über Larrys und Sergeys Partyflugzeug