Vermutlich haben die meisten unserer Leser schon einmal ein Musikvideo der amerikanischen Band OK Go gesehen. Auch wenn der Name der Band und deren Songs nicht ganz so geläufig sind, bleiben die Musikvideos im Kopf und rufen immer wieder ein Wow-Gefühl hervor. Jetzt hat die Band gemeinsam mit Google ein Projekt gestartet, mit dem sich die vielen kuriosen und unmöglich scheinenden Dinge aus den Musikvideos nachmachen lassen sollen.
Bild-in-Bild ist keine neue Technologie und steht schon seit Jahrzehnten auf einigen Fernsehern zur Verfügung - auch wenn es wohl kaum genutzt wird. Die YouTube-App für das Smartphone verfügt ebenfalls schon seit Jahren über einen solchen Modus, bei dem das Video trotz Navigation auf der Plattform weiter abgespielt wird. Jetzt gibt es auch einen solchen Test für den Desktop-Browser, der nach dem gleichen Konzept funktioniert.
YouTube ist eine sehr facettenreiche Plattform, auf der man zu allen nur erdenkbaren Themen und Meinungen unendliches Videomaterial findet. Dazu gehören auch kontroverse Themen und Verschwörungstheorien, die Millionen von Klicks generieren und Menschen Dinge glaubhaft machen wollen, die so nicht der Wahrheit entsprechen. YouTube möchte mit Hilfe von Wikipedia nun dagegen vorgehen - das Problem daran ist nur, dass man Wikipedia gar nicht gefragt hat.
Gestern hat YouTube offiziell angekündigt, dass die Videoplattform auf dem Smartphone einen Dark Mode bekommt und hat diesen ab sofort für alle iOS-Nutzer freigeschaltet. Aus unbekannten Gründen müssen sich Android-Nutzer noch länger gedulden, ohne dass ein Zeitplan bekannt wäre. Wer auf seinem Smartphone Root-Zugang hat, kann den Modus aber ebenfalls schon jetzt sehr leicht aktivieren.
Googles Videoplattform YouTube kommt seit Monaten nicht zur Ruhe - und das liegt vor allem an den von der Community hochgeladenen Inhalten und Videos. In den vergangenen Wochen wurden bereits viele Maßnahme gegen unpassende und geschmacklose Inhalte angekündigt und teilweise auch schon scharf geschaltet und jetzt geht es dem nächsten Bereich an den Kragen: Fake News zu kontroversen Themen soll nun mit Fakten aus der Wikipedia begegnet werden.
Beim Thema Dark Mode erleben Google-Nutzer derzeit ein Wechselbad der Gefühle. Obwohl es in vielen Apps zu den meistgewünschten Features gehört, können sich die Designer einfach nicht damit anfreunden oder kommen niemals über das experimentelle Stadium hinaus. Jetzt hat YouTube einen neuen Dark Mode für die mobilen Apps angekündigt, der zuerst seinen Weg auf das iPhone und später auf die Android-Smartphones finden wird.
YouTube ist längst mehr als nur eine einfache Videoplattform im Web, denn auf dieser haben sich eigene Welten und Kanäle gebildet, die riesige Massen an Menschen erreichen und damit wohl zu den berühmtesten Personen der Welt gehören. Doch wer schwebt eigentlich in den obersten Sphären von YouTube und wie viele Abonnenten sind für eine Platzierung in den Top 10 nötig? Eine neue Statistik zeigt es.
Google und Amazon konkurrieren auf immer mehr Gebieten miteinander, öffentlich wahrgenommen die überschneidenden Produkte aber vor allem bei der smarten Hardware, wo beide sehr hohe Marktanteile haben. Natürlich schenken sich beide nichts und machen immer wieder mit Aktionen auf sich aufmerksam. Aktuell hat Amazon wieder eine interessante Aktion im Sortiment, bei der ihr einen Echo Dot und einen Fire TV Stick für gut 75 Euro ergattern könnt.
In der heutigen Nacht auf Montag findet in Los Angeles zum mittlerweile 90. mal die Oscar-Verleihung statt, bei der sich die Filmschaffenden den ganzen Abend selbst feiern dürfen. Passend zu dieser Veranstaltung hat Google weder ein großes Trends-Portal zur Oscar-Verleihung gestartet, aus dem die populärsten Filme, Darsteller und Filmschaffenden in der Google Websuche sowie bei YouTube hervorgehen.
In der heutigen Zeit halten sich viele Menschen, vor allem jüngere, für Social Media-Stars und kommen ohne Instagram und YouTube gar nicht mehr aus. Aber nur die allerwenigsten können von ihrem YouTube-Kanal leben und sich das Leben durch ihre Videos finanzieren. Eine neue Statistik mit groben Schätzungen zeigt nun, wie es um die Einnahmen der deutschen YouTuber bestellt ist.