Gewinner des YouTube-Videowettbewerbs 361 Grad Toleranz stehen fest

Verfasst von Pascal am 06. November 2009 | 2 Kommentare

361° Toleranz Im August hat Google den Videowettbewerb “361 Grad Toleranz – der YouTube Schülerwettbewerb gegen Ausgrenzung” gestartet. Hauptpreisträger ist eine Schülergruppe des Humboldt-Gymnasiums in Gifhorn. Sie gewinnt für ihre Schule einen “Tag für Toleranz” mit Workshops, Diskussionsrunden und Exklusiv-Konzert von “Silbermond” (MTV Europe Music Award “Best German Act” 2009) auf dem Schulgelände sowie eine Reise nach Berlin inklusive Empfang im Bundeskanzleramt. Initiiert von YouTube hatten unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel die Kampagne “Laut gegen Nazis” und die Amadeu Antonio Stiftung haben Schülerinnen und Schüler im gesamten Bundesgebiet dazu aufgerufen, Videos gegen Ausgrenzung und Intoleranz zu drehen und auf YouTube hochzuladen. Innerhalb der sechs Wochen wurden über 350 Filme in den Kategorien “Kurzfilm”, “Musikvideo” und “Reportage” eingereicht. Der YouTube Kanal der Aktion verzeichnete rund 225.000 Besuche. Die Videoaufrufe der prominenten Partner und Unterstützer von 361 Grad Toleranz über eine Millionen mal angesehen. Claus K. (17), Till K. (17), Stephan H. (18), Rene D. (17), Martin S. (17) und Tillmann B. (17) sind Schüler der Europaschule Humboldt-Gymnasium im Nordosten Niedersachsens und besuchen die 12. Klasse. In ihrem actiongeladenen YouTube Video “Toleranz Team” ist nicht nur eine tolerante Spezialeinheit gegen Ausgrenzung im Einsatz, es werden auch die Bewohner Gifhorns zum Thema interviewt. Rene D., in HipHop-Kreisen auch bekannt als “MKR”, performt sogar zusammen mit seinen Mitschülern ein eigens für den Wettbewerb kreiertes Rap-Stück zu “Toleranz”, das hitverdächtig ist. Ulrich Wickert, Autor, Moderator und Juror des Videowettbewerbs, sagt über das Gewinnervideo: “Man erkennt sofort, dass die Schüler viel Zeit und Mühe in dieses Video investiert haben. Die Tatsache, dass sie nicht nur einen Kurzfilm gedreht, sondern darüber hinaus auch eine Reportage und ein Musikvideo produziert haben, macht sie zu einem würdigen Gesamtsieger des Wettbewerbs.” Smudo von “Die Fantastischen Vier”, auch Juror bei 361 Grad, zeigte sich beeindruckt von dem Einfallsreichtum aller Teilnehmenden am Wettbewerb: “Vom Musikvideo mit Rap oder Gesang, über kritische Reportagen oder animierte Kurzfilme – jedes Schülerteam hat Toleranz ganz individuell interpretiert.” Stefanie Kloß, Sängerin der Band “Silbermond”, ergänzt: “Es war wirklich sehr schwer, aus den zahlreichen großartigen Einreichungen die besten Filme zu bestimmen. Mich begeistert, wie engagiert die Jugendlichen in den Wettbewerb gegangen sind. Wir freuen uns wahnsinnig darauf, ein Konzert an der Schule der Hauptgewinner zu geben und mit den Schülern über Ausgrenzung und Intoleranz zu diskutieren.” Neben den Hauptpreisträgern des Wettbewerbs aus Gifhorn wählte die Jury auch die ersten fünf Plätze der drei Einreichungskategorien “Reportage”, “Kurzfilm” und “Musikvideo”. Die Niedersachsen fahren gemeinsam mit den anderen erstplatzierten Schülerteams nach Berlin. Dort besuchen sie zusammen Museen, Gedenkstätten, treffen andere Engagierte und werden im Bundeskanzleramt empfangen. Alle zehn Gewinnerteams (Gesamtsieger und Plätze 1 bis 3) erhalten Camcorder für sich und die Video-AGs ihrer Schulen von Toshiba sowie Gutscheine von New Yorker, Sponsoren der Initiative 361 Grad Toleranz. Philipp Schindler, Vice President Nord- und Zentraleuropa des YouTube-Mutterkonzerns Google, sagt: “YouTube ist eine einzigartige Plattform, die Millionen von Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern und Kulturkreisen über Videos, Kommentare und weitere interaktive Funktionen zusammenbringt. Ziel der Aktion 361 Grad Toleranz war und ist es, ein deutliches Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung zu setzen und junge Menschen dort zu erreichen, wo sie sich heutzutage aufhalten: im Internet. Dies ist uns dank unserer zahlreichen Partner und Unterstützer gelungen, denen ich auf diesem Wege noch einmal danken möchte.” Horst Wewetzer, stellvertretender Schulleiter des Humboldt-Gymnasiums Gifhorn, sagt zum Erfolg seiner Schüler: “Die ganze Schule freut sich mit unseren fünf Jungs, die mit ihrem Video bei sehr starker Konkurrenz gewonnen haben. Wir gehen nun gemeinsam mit den Initiatoren von 361 Grad Toleranz an die Organisation der Workshops und Diskussionsrunden sowie des Konzertes und freuen uns sehr auf diesen einmaligen Tag für unsere Schule.” Das Siegerteam Der “Tag für Toleranz” soll in Kürze am Humboldt-Gymnasium in Gifhorn stattfinden und richtet sich an alle 1.500 Schülerinnen und Schüler der Europaschule. Die Gewinner und ihre Filme im Überblick:  Gesamtsieger und Hauptpreisträger  – “Toleranz Team” von CFKMADE, Gifhorn http://www.youtube.com/watch?v=zs6fxy3TZ2M Kategorie Kurzfilm  1. Platz: “One Day” von LisaZickeDeLuxe, Kamp-Lintfort http://www.youtube.com/watch?v=_UsB6bq7liw 2. Platz: “kaufen sie drei, bezahlen sie drei” von MsNotsch, Lemgo http://www.youtube.com/watch?v=G7MjkBBl360 3. Platz: “XENO” von dtd2409, Berlin http://www.youtube.com/watch?v=tkRzkQ_QVwY Kategorie Musikvideo  1. Platz: “lmgu4tolerance – Gemeinsam statt getrennt” von Florillaful, Unterhaching http://www.youtube.com/watch?v=zCLMq2wa39k 2. Platz: “Ronin ‘Falsches Bild’” von Sertafu65, Berlin http://www.youtube.com/watch?v=pHOoF7SoWfI 3. Platz: “Teil von mir” von sevenrosesgsh, Hegelsberg http://www.youtube.com/watch?v=gbs3GLvU2eE Kategorie Reportage  1. Platz: “Toleranz” von MrSupermaex, Leer http://www.youtube.com/watch?v=2QTlWcKJtEU 2. Platz: “361° Toleranz – Sein auch Sie ein ToleranzEngel” von FirstGuessLupus, Ibbenbüren http://www.youtube.com/watch?v=sRDxrINjFmU 3. Platz: “361° Toleranz” von Silvtretta10, Reuterstadt http://www.youtube.com/watch?v=V7svJx5yGwU

Mehr

Gewinner des Doodle Kreativwettbewerbs

Verfasst von Pascal am 20. September 2009 | 8 Kommentare

Google

Wie hier und hier bereits berichtet, hatte Google einen Kreativwettbewerb zum Tag der Deutschen Einheit ins Leben gerufen.

Heute stand der Gewinner fest. Aus 5.400 Entwürfen haben 86.000 Internetuser gewählt. Gesamtsieger ist der 17jährige Jan Hendrik Otto aus Emden.

Doodle zum Tag der Deutschen EinheitDoodle zum Tag der Deutschen Einheit

Die Verleihung des Preises fand im Hamburger Miniaturwunderland statt. Feierlich übergab der “Original Doodler” Michael Lopez dem Sieger einen Pokal sowie ein Apple MacBook. Jan darf aber auch noch 10 weitere Apple MacBooks in seine Schule mitnehmen.

Hier noch die Siegerin der Kategorie 6-12 Jahre:
Doodle zum Tag der Deutschen Einheit
Anna Luise Wulf

Mehr

361 Grad Toleranz – Der YouTube Schülerwettbewerb gegen Ausgrenzung

Verfasst von Pascal am 26. August 2009 | 16 Kommentare

361° Toleranz

Unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel haben YouTube, die Kampagne “Laut gegen Nazis” sowie der Amadeu Antonio Stiftung einen Wettbewerb gestartet. Ziel ist es Videos für mehr Toleranz und ein respektvolles Miteinander zu drehen und diese bis 16. Oktober bei youtube.de/361grad hochzuladen

Teilnehmen kann jede Schülerin und jeder Schüler über 13 Jahren. Allein oder in einer Gruppe soll man ein Video für mehr Toleranz drehen. Die Gewinner bekommen ein Exklusivkonzert von Silbermond für die Schule, Workshops in Berlin mit Paten der Aktion oder eine “Klassenfahrt” nach Berlin mit Besuch im Kanzleramt sowie Videocamcorder von Toshiba für die Gewinner und deren Schulen. 

361 Grad Toleranz” ist eine gemeinsame Initiative von YouTube, der Kampagne “Laut gegen Nazis” sowie der Amadeu Antonio Stiftung. Prominente Paten und Unterstützer des Wettbewerbs sind unter anderem die Band Silbermond (“Lebenszeichen”, “In Zeiten wie diesen”), die Schauspieler Daniel Brühl (“Inglourious Basterds”, “Goodbye Lenin”) und
Matthias Schweighöfer (“Keinohrhasen”, “Mein Leben – Marcel Reich-Ranicki”), Smudo (“Die Fantastischen Vier”), der Autor und ehemalige Tagesthemen-Moderator Ulrich Wickert sowie die TV-ModeratorenJoko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf, Hadnet Tesfai und Nazan Eckes.Darüber hinaus beteiligen sich unter anderem die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), die Deutsche UNESCO-Kommission und die Aktion”Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage”. 

Die Kanzlerin betont in ihrem Aufruf: “Toleranz heißt, offen für Andere zu sein. Sich auch in die Lage Anderer hineinzudenken. ’361 Grad’ ist eine wunderbare Aktion. Ich habe deshalb sehr gerne die Schirmherrschaft über diesen Wettbewerb übernommen. Und darum rufe ich alle Schülerinnen und Schüler auf: Macht mit! Nehmt ein Video auf! Zeigt damit, wie ein tolerantes Miteinander aussehen kann! Ich bin schon sehr gespannt auf die Ergebnisse.” 

Google möchte, so der Deutschland-Chef von Google, Stefan Tweraser, mit der Aktion ein klares Zeichen gegen Rassismus und jegliche Art der Ausgrenzung auf YouTube setzen. YouTube ist eine faszinierende Plattform für unterschiedliche Sichtweisen und Meinungen von Millionen von Menschen aus den verschiedensten Ländern und
Kulturräumen. Mit ’361 Grad Toleranz’ bietet man nun Schülerinnen und Schülern im gesamten Bundesgebiet einen zeitgemäßen Weg, sich für Toleranz und mehr Miteinander stark zu machen, sich gegenseitig zu inspirieren und auszutauschen. “Ich freue mich sehr über das Engagement so vieler herausragender Paten, Partner und Unterstützer.”

Anfang November werden die Gewinner des Videowettbewerbs verkündet.

Mehr

Würzburger erneut hervorragend bei der Google Online Marketing Challenge

Verfasst von Pascal am 01. August 2009 |

Im Herbst letzten Jahres hat Google die Online Marketing Challenge für 2009 gestartet, diese Wochen wurden nun die Gewinner bekannt gegeben. Erneut konnte der Würzburger Professor und Suchmaschinenexperte Mario Fischer unter den besten 15 landen. Zwei Gruppen der FH Würzburg-Schweinfurt belegten den Platz 2 und 3.

Bei der Online Marketing Challenge sollen Studenten mithilfe von Google Adwords eine Kampagne für eine Firma in ihrer Region entwickeln. Jeder Gruppe stehen 200 $ zur Verfügung. Die Studenten Daniel Unger, Axel Scheuering und Axel Zimmermann-Pfeiffer belegten den zweiten Platz weltweit.

Sie entwickelten eine Kampagne für Cinemore-Shop.de, einen Shop für Film-Merchandising-Produkte, Aluboxen und BluRay Video, der von der EIKONA AG aus Volkach (Landkreis Kitzingen, Bayern) programmiert wurde.

Die Studenten um den Usability-Experten Prof. Dr. Fischer optimierten auch gleich die Bedienbarkeit der Seite und sorgten so für einen einfachere Bestellprozess. Innerhalb von drei Wochen hatte man so über 1000 unique Besucher und steigerte die Verkäufe um über 330%.

Weitere Ergebnisse finde am auf diesen beiden Seiten.

An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an die beiden Teams um Mario Fischer, der hier ab und an auch vorbei schaut :)

Mehr

Google Photography Prize – Fotos für iGoogle

Verfasst von Pascal am 28. Juni 2009 |

iGoogle

Google hat vor einigen Wochen den Google Photography Prize gestartet. Dafür hat Google Studenten aufgerufen Themes für iGoogle mit Fotos zu erstellen. Die Finalisten sind jetzt in einer Ausstellung der Saatchi Gallery in London zu sehen. Außerdem gibt es hier die Themes.

Unter den 36 Besten ist auch Deutsche.

Mehr

YouTube Sinfonieorchester mit deutscher & österreichischer Beteiligung

Verfasst von Pascal am 03. März 2009 | 1 Kommentar

Anfang Dezember 2008 hat Google in Kooperation mit unter anderem der Berliner Philharmoniker, den Bamberger Symphoniker, dem London Symphony Orchestra und dem Oscar-Preisträger und Olympia 2008-Komponist Tan Dun das Projekt YouTube Sinfonieorchester gestartet. Nach dem die Abstimmung am 22. Februar abgeschlossen wurde, gab Google nun die Ergebnisse bekannt.

Unter den 95 Gewinnern sind auch vier Deutsche. Die Violinisten Seungwon L. (18) aus Berlin, Martin M. (43) aus Frankenthal in der Pfalz, Maurice M. (28) aus Düsseldorf und Sangmin P. (25) aus Leipzig setzten sich gegen die Konkurrenz aus 70 Ländern der Erde durch. Die vier werden nun am 15. April bei der Weltpremiere des YouTube Sinfonieorchesters in der renommierten New Yorker Carnegie Hall mit dabei sein. Zur Aufführung kommen neben klassischen Werken auch ein Stück, das Tan Dun eigens für den Wettbewerb komponiert hat. Das Werk heißt “Eroica”. Dirigieren wird Michael Tilson Thomas, der Dirigent der “San Francisco Symphony” sowie häufiger Gastdirigent des “London Symphony Orchestra”.

“Es hat den Berliner Philharmonikern viel Freude bereitet, an der Zusammenstellung des YouTube Sinfonieorchesters mitzuwirken und so viele talentierte Musiker aus allen Teilen der Welt zu erleben. Das Engagement und das Können der Bewerber hat uns wieder einmal gezeigt, wie sehr sich junge Menschen für klassische Musik begeistern können”, sagt Olaf Maninger, Solocellist und Medienvorstand der Berliner Philharmoniker.

Aus Österreich sind Soo-Young L. (23) aus Graz, Roman K. (23) aus Klagenfurt und
Kyung-Hee K. (27) aus Wien dabei.

Hier die vier Deutschen in einer Playlist:

Hier die drei aus Österreich:

Mehr

YouTube Sinfonieorchester – Klassik-Fans beteiligen sich an der Wahl des ersten virtuellen Orchesters der Welt

Verfasst von Pascal am 16. Februar 2009 |

Anfang Dezember hat Google weltweit über YouTube einen Musikwettbewerb gestartet. In Kooperation mit den Berliner Philharmoniker, den Bamberger Symphoniker und den London Symphony Orchestra sucht Google Nachwuchsmusiker im klassischen Bereich. Seit heute läuft nun die öffentliche Abstimmung über die besten Künstler unter youtube.de/sinfonieorchester.

Bis zum 22. Februar kann man abstimmen. Alle Teilnehmer sollten zwei Videos einreichen. In einem Talentvideo sollten die musikalischen und technischen Fähigkeiten bewiesen werden und im zweiten Video sollte jeder Teilnehmer ein vom Komponisten und Dirigenten Tan Dun speziell für das YouTube Orchestra geschriebenes Stück interpretieren.

Unter den über 200 Nominierten sind auch acht aus Deutschland und sechs aus Österreich. Zum Beispiel:

Mehr

How-To-Wettbewerb von Google und Dummies.com

Verfasst von Jens am 24. Januar 2009 | 3 Kommentare

Knol + dummies.com
Da haben sich ja zwei gesucht und gefunden: Während Google dafür bekannt ist alle Informationen digitalisieren und organisieren zu wollen, gilt der Titel “… für Dummies” in vielen Ländern mit seinen gelben Büchern quasi schon als Inbegriff für einfache Wissensvermittlung und Anleitungen. Gemeinsam wurde jetzt eine Wettbewerb gestartet, in dem jeder Knol-User einen Artikel für Dummies schreiben kann – Höchstgewinn sind 1.000$.

Bis zum 23. März können Amerikaner (der Wettbewerb ist mal wieder regional begrenzt) Artikel via Knol erstellen und diesen für den Wettbewerb einreichen. Es sollte darauf geachtet werden dass es sich um eine Anleitung handelt die ein Thema von Anfang an angeht und kein Grundwissen erfordert. Außerdem sollten Step-by-Step-Schritte enthalten sein, sowie Fotos, Bilder, Videos oder sonstiger medialer Content.

Die 5 besten Knols werden auf Dummies.com angezeigt, der Autor des Gewinner-Knols bekommt einen Scheck über 1.000$ – nicht gerade viel, aber dafür kann man je mit entsprechenden AdSense-Anzeigen in Knols auch noch ein wenig Kleingeld zusammenbekommen. Ich könnte mir sogar vorstellen dass das Knol, sofern es denn über einen entsprechenden Umfang verfügt und gut geschrieben ist, in Buchform herauskommt. Die Rechte darf der Autor natürlich vorher an Google/Dummies abtreten ;-)

» Zum Wettbewerb
» Ankündigung im Google-Blog
» Beispiel-Knol

Mehr

Google Online Marketing Challenge 2009 – Die Anmeldephase ist eröffnet

Verfasst von Pascal am 21. Oktober 2008 | 1 Kommentar

Google Online Marketing Logo

Wie bereits Anfang 2008 veranstaltet auch Google 2009 eine Online Marketing Challenge. Seit heute können sich Studenten und Universitätsteams für den weltweit stattfindenden Wettwerb registrieren.

Ziel des Wettbewerbs ist es Studenten zu ermutigen Online-Marketingstrategien und eine Kampagne für ein Unternehmen in ihrer Nähe zu entwickeln. Noch bis zum 23. Januar können sich Interessierte für die Challenge anmelden.

Von Januar bis Mai 2009 haben die Studentengruppen haben die Studenten zu einem beliebigen Zeitpunkt drei Wochen Zeit ihre Kampagne umzusetzen. 2008 rechnete mal mit 200 Gruppen. Schlussendlich waren es rund 8.000 Studenten in 1.650 Teams aus 47 Ländern. Da es so erfolgreich war, hat Google beschlossen den Wettbewerb jedes Jahr aus zutragen.

Besonderes erfolgreich war letztes Jahr eine Gruppe der Fachhochschule Würzburg. Sie erreichte den 2. Platz innerhalb aller beteiligten Länder in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. Der betreuende Professor war vom Wettbewerb begeistert: “Die Teilnahme an der Challenge war eine willkommene Bereicherung unserer Online-Marketing Ausbildung. Die Studierenden konnten mit echtem Geld, echten Unternehmen und echten Klicks täglich die Besucherströme steuern, Strategien testen und den Erfolg optimieren. Ich halte diese Veranstaltung daher für eine ideale Möglichkeit, Theorie und echte Praxis zu verbinden. Der wettbewerbliche Charakter spornt die Teilnehmer natürlich zusätzlich an,” sagt Prof. Dr. Mario Fischer, Professor für Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Würzburg.

Die Studenten bekommen von Google einen Adwordsgutschein in Höhe von 200 $ (140?). Mit diesem Betrag müssen sie in ein Adwordswerbung für ein lokales Unternehmen investieren. Damit muss man sowohl eine Strategie entwickeln, aber auch Ergebnisse auswerten. Diese Ergebnisse müssen dazu verwendet werden, ihrem Auftraggeber Empfehlungen zu geben.

Lee Hunter, Product Marketing Manager bei Google, sagte, dass man aufgrund der starken Resonanz die Online Challenge einmal im Jahr stattfinden lassen wolle. Sie würde Studenten die Möglichkeit geben praktische Erfahrungen im Online-Marketing zu sammeln. Egal ob sie später im Marketing, inder Buchhaltung oder im Einzelhandel einen Arbeitsplätze finden oder ihr eigenes Unternehmen gründen, seien Kenntnisse im Online-Marketing immer von Vorteil.

Wie funktioniert der Wettbewerb?
1. Die Professoren teilen die Studenten in Gruppen auf, die einen Online-Werbegutschein für Google AdWords im Wert von 200 US-Dollar — umgerechnet rund 140 Euro — erhalten.
2. Die Gruppen oder Professoren suchen sich ein kleines bis mittelständisches Unternehmen mit maximal 100 Mitarbeitern, das eine Webseite betreibt, aber AdWords bisher nicht nutzt.
3. Jede Gruppe erstellt gemeinsam mit dem Unternehmen ein Kundenkonto und strukturiert eine Online-Marketingkampagne.
4. Während der dreiwöchigen Wettbewerbsdauer optimieren und verfeinern die Gruppen ihre Kampagnen. Jede Gruppe muss zwei Wettbewerbsberichte einreichen — einen vor Beginn und einen nach Abschluss ihrer Kampagne.
5. Die Berichte werden geprüft und bewertet, und die Gewinner werden auf Grundlage des Erfolgs ihrer Kampagne und der Qualität ihrer Berichte ermittelt.
6. Im Juli 2009 werden die weltweiten und nationalen Gewinner bekannt gegeben.

Weitere Details und Anmeldebedingungen hat Google unter
http://www.google.de/onlinechallenge/ veröffentlicht.

Mehr

Neuer Video-Wettbewerb – How do you use Google?

Verfasst von Pascal am 23. September 2008 |

Google

Google startet zum 10. Geburtstag einen Video Wettbewerb. Thema ist, wie man Google verwendet. Immer wieder finden Nutzer interessante Wege wie man Google nutzen kann. Nun fordern uns einige Googler dazu auf Videos einzusenden, die zeigen wie wir Google und seine Produkte nutzen.

Wo Ihr Eure Beiträge einsenden könnt, ist leider noch nicht bekannt, denn auch hier gibt es einen Verweise auf die Seite zum 10. Geburtstag, die derzeit noch offline ist.
Hier könnt Ihr Euren Beitrag einsenden.

Mehr

YouTube startet den ersten weltweiten Journalistenwettbewerb

Verfasst von Pascal am 10. September 2008 | 2 Kommentare

PROJECT: REPORT

YouTube startet in Kooperation mit Sony, Intel und dem Pulitzer Center den ersten weltweiten Journalistenwettbewerb. Project: Report heißt das ganze und auch deutsche Internetnutzer können daran teilnehmen. Ziel des Wettbewerbs ist es aufstrebende Journalisten zu ermutigen, kurze Videoberichte über wenig beachtete Ereignisse zu erstellen.

Der Wettbewerb erstreckt sich über drei Runden. Runde 1: Hier werden alle Beiträge von Pulitzer Center bewertet und die 10 besten Nachwuchsjournalisten ausgewählt. In der zweiten Runde werden wieder die YouTube Nutzer aktiv. Sie wählen aus den zehn dann fünf aus die im Finale sind. In der letzen und dritten Runde wählen die YouTube Nutzer dann den/die Gewinner/in.

Der Sieger bekommt umgerechnet circa 7000 ? (10000 $) für Auslandsreisen und wird mit dem Pulitzer Center an einem Bericht von weltweiter Bedeutung arbeiten. Die Finalisten erhalten modernste Video- und Nachbearbeitungsausrüstung von Sony und werden auf YouTube vorgestellt.

Die zentrale Aufgabe des Pulitzer Center seien Berichte über Ereignisse, die im heutigen Medienumfeld nicht ausreichend beachtet werden, erklärt Jon Sawyer, Executive Director des Pulitzer Center in Washington, DC. “Mit der globalen Reichweite und Popularität von YouTube bietet sich uns die einzigartige Gelegenheit, ein Programm anzubieten, das aufstrebende Journalisten weltweit dazu ermutigen soll, solche Geschichten in einer frischen und eindringlichen Weise zu erzählen.”

Die Inspiration für das “Project: Report” sei von “Tausenden von Menschen auf der ganzen Welt” gekommen, die mit YouTube die Art und Weise verändert haben, wie Nachrichten im Medienumfeld von heute verbreitet werden, sagte Steve Grove, Head of News and Politics bei YouTube. Bei YouTube findet man alles Mögliche. YouTube ist damit zu einer Plattforum für außergewöhnliche und aktuelle Nachrichten aus der ganzen Welt geworden.

Noch bis zum 6. Oktober 2008 können Beitrage mit maximal 3 Minuten Länge auf
youtube.de/projectreport eingereicht werden. Der Beitrag muss Englisch sein oder zumindest einen Englischen Untertitel haben. Eine Expertenkommission des Pulitzer Center wählt danach die 10 besten Arbeiten aus und diese zehn Journalisten bekommen für ihren Halbfinalbericht technisches Video-Equipment von Sony. Außerdem werden sie in die USA zu einer Journalismuskonferenz des Pulitzer Center in den USA eingeladen.

In der Runde zwei laden alle zehn Halbfinalisiten dann ihren Beitrag mit vier Minuten Länge über lokale Begebenheit von weltweiter Bedeutung hoch und stellen sich der Meinung der YouTube Nutzer. Diese Community wählt dann die besten fünf aus.

Die fünf Finalisten erhalten wiederum Unterstützung von Sony und eine persönliche Betreuung durch das Pulitzer Center.

Im Finale kämpfen die Nachwuchsjournalsiten dann mit fünf-minütigen Berichten über eine unterrepräsentierte Gemeinschaft um die Gunst der Nutzer von YouTube. Hierbei wird aber eine zusätzliche Berichterstattungstechnik verlangt. Jeder der fünf bekommt drei Videokameras von Sony. Zwei gibt er der Gruppe über die er berichtet. Die Menschen erzählen dann ihre eigene Geschichte. Der Finalist muss die drei Videos dann zu einem Bericht zusammenschneiden.

In jeder Runde werden Modellvideos vorgestellt, die das Pulitzer Center gesponsert hat, und Videos zeigen die Berichterstattunstechniken. Die YouTube Nutzer können sich auf der Seite zum Wettbewerb über technische Tipps von Sony und Intel freuen.

» YouTube: “Projet: Reports”
» Regeln und FAQ

Mehr

Cities in 3D nun auch in Deutschland

Verfasst von Pascal am 12. Juni 2008 | 2 Kommentare

Warehouse3D

Vor einigen Tagen hat Google das Cities in 3D Programm in Deutschland gestartet. Seit März ist es möglich US Städte in 3D für Earth zu gestalten.
Zeitgleich wurde die Initiative nun in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und in den Niederlanden gestartet.

Wenn man sein Modell bei 3DWarehouse hochlädt, kontrolliert Google diese Datei und fügt diese vielleicht in die 3D Gebäude Galerie hinzu.

» Willkommen beim Programm “Städte in 3D”

[Golem]

Mehr

Doodle 4 Google: Abstimmung ab jetzt möglich

Verfasst von Pascal am 11. Juni 2008 | 10 Kommentare

Seit einigen Stunden kann man nun darüber abstimmen welches Doodle am 29. Juni – am Finaltag der Euro 2008 – die Startseite in Deutschland, Österreich und der Schweiz schmückt. Der Doodle Wettbewerb wurde im April gestartet und schließlich um 14 Tage verlängert.

Unter google.de/doodle4google/vote kann nun darüber abgestimmt werden wer den Wettbewerb gewinnt. Abstimmen kann jeder. Ende der Abstimmung ist der 19. Juni.

Die 23 Finalisten werden dann nach München in die Allianz Area eingeladen, wo der Gewinner vom Doodler Dennis Hwang ein Macbook überreicht bekommt. Diese Veranstaltung ist am 22. Juni.

Das ist das mein Favorit:

» Doodle 4 Google

Mehr
Seite 3 von 7« Erste...2345...Letzte »