Google startet Social Gadgets für US-Nutzer

Verfasst von Pascal am 13. August 2009 |

iGoogle

Vor einigen Tagen stellte Google Social Gadgets für iGoogle vor. Mit diesen kann man bspw. gemeinsam eine ToDo-List erstellen, sich Fotos oder Videos empfehlen oder zusammen ein Spiel spielen. Getestet wurde das Ganze mit Nutzern in Australien. Gestern Abend kündigte Google nun an, dass am die Features in der kommenden Woche für alle Nutzer in den USA freischalten wird.

Google hat jetzt insgesamt 19 sogenannte Social Gadgets. Als es letzte Woche in Australien getestet wurde waren es lediglich 9. 

Mehr

Caffeine: Google zeigt nächste Search Engine

Verfasst von Pascal am 11. August 2009 | 9 Kommentare

Google

In den letzten Monaten hat ein großes Team an Googler an der nächsten Version der Google Search Engine gearbeitet. Ziel dieses bis heute geheimen Projekts ist es die Google Suche zu verbessern, den Index zu vergrößern, die Treffergenauigkeit zu erhöhen und die Indexgeschwindigkeit soll gesteigert werden.

Das Update ist ausdrücklich kein neues User Interface, viel mehr wurde einiges unter der Haube ausgetauscht. Jeder der möchte kann die neue Version unter www2.sandbox.google.com selbst testen. Hier wird auch verständlich wieso Google vorab einen Test zu lässt. Die Ergebnisse unterscheiden sich schon in einigen Punkten. Zum Beispiel bei Hansa Stavanger Altes GoogleNeues Google. Vor allem bei aktuellen Dingen gibt es einige Unterschiede.

Bei den ersten Test, ist mir aber auch aufgefallen, dass Google die Wikipedia teilweise um 3 oder sogar 5 Positionen schlechter anzeigt. Google wurde in der Vergangenheit einige Male kritisiert, dass die Wikipedia sehr häufig deutlich weiter oben in den Ergebnissen ist, als bei anderen Suchmaschinen. 

Noch ist die Entwicklung nicht abgeschlossen. Wer Google ein Feed liefern möchte soll ganz unten auf Dissatisfied? Help us improve klicken und hier seinen Kommentar eingeben. Hier soll man das Word caffeine mit angeben. 

» Ankündigung

Mehr

Google testet Social Gadgets bei iGoogle in Australien

Verfasst von Pascal am 07. August 2009 | 2 Kommentare

iGoogle
Google testet in Australien eine neue Version von Gadgets für iGoogle. Diese Gadgets sind sogenannte Social Gadgets, das heißt man kann zum Beispiel mit Freunden spielen. Derzeit stellt Google für die Nutzer in Australien 12 verschiedene Gadgets zur Verfügung.
Eines der Gadgets ist eine ToDo-Liste, ein anderes hilft beim Empfehlen von YouTube Videos oder Fotos aus Picasa Web oder Flickr. Jenachdem wie erfolgreich der Test in Australien verläuft, werden die Social Gadgets auch in anderen Ländern angeboten. 
Man muss nicht in Australien sein um die neuen Features zu testen. Man ruft einfach google.com.au/ig auf und fügt dann eines der Gadgets hinzu. 
» Ankündigung
 

Mehr

Eindrücke von Google Wave Sandbox

Verfasst von Pascal am 22. Juli 2009 | 20 Kommentare

Wave

Erst einmal möchte Luka von Zorgloob.com “merci” sagen. Dank ihm konnte ich einen Blick in die Sandbox von Google Wave werfen. Als ich mir damals die Aufzeichnung der Google Wave Developer Preview angeschaut hatte, gefiel mir zwar das UI aber ich fand es ein wenig überladen. Dies hat sich nicht bestätigt.

Standardmäßig ist der Interface in drei Spalten aufgebaut. Links findet man die Navigation sowie Kontakte, in der Mitte ist die Inbox und rechts wird die ausgewählte Wave angezeigt. Wer die Wave als Vollbild haben will, kann dies tun, alles andere wird dann minimiert oben als Menü angezeigt.

Besonders beeindruckend ist die Übertragung in Echtzeit. Diese kann für beide Chatpartner sehr hilfreich sein. Angenommen Peter hat ein Problem mit seinem Computer und fragt bei Paul um Hilfe. Peter schreibt Paul an und fängt dann an sein Problem einzugeben. Bei ICQ, Gtalk, Skype und Co. schickt Peter dann schließlich seine Erläuterungen zum Problem an Paul und dieser antwortet leider mit “da kann ich dir nicht helfen”.

Bei Google Wave würde es etwas anderes ablaufen. Paul kann schon während Peter noch mit tippt sehen welches Problem er hat und so vielleicht Peter Schreibarbeit abnehmen.

Cool ist auch die Möglichkeit jede Nachricht zu bearbeiten. Besonders nützlich ist es bei eigenen Nachrichten. Fehlt zum Beispiel ein Wort oder ein Buchstabe kann man ganz ergänzen und die Kontakte sehen, dass man etwas ändert.

In dieser Liveübertragung sehe ich aber auch Problem. Möchte man in die Wave etwas einfügen und hat aber bspw. noch ein Passwort oder sonstige vertrauliche Daten in zwischen Ablage so werden diese Daten an die anderen Nutzer übertragen. Sobald man auf Done klickt, werden die Änderungen im Protokoll (Playback) übernommen. Löscht man das Passwort vorher, erschien es bei meinen Tests nicht.

Einiges, was in der Präsentation von Wave angesprochen und gezeigt wurde, habe ich getestet. Einiges davon ging, anderes nicht. So heißt es in einem Video “icland is an icland” und Wave korrigierte dort automatisch “Iceland is an island” (Island ist eine Insel). Auch der Translatebot Rosy verweigerte seinen Dienst.

Nützlich ist der Bot Sweepy. Er entfernt automatische leere Einträge aus der Wave und trägt so der Übersicht bei.

Früher oder später kann Google Wave die eMail ablösen.

An die Wave Tester unter Euch: Wie findet ihr Wave? Habt ihr irgendwelche Probleme?

Mehr

YouTube testet 3D Videos

Verfasst von Pascal am 21. Juli 2009 | 7 Kommentare

YouTube

YouTube testet derzeit 3D Videos auf der Platform. Wer seine Videos in 3D anbieten möchte braucht aber keine Spezialkamera, sondern kann auf verschiedene Tags zurückgreifen.

YouTube in 3D wurde von einem Googler in seiner sogenannten 20%-Zeit entwickelt. Jeder Googler darf einen ganzen Tag pro Woche für eigene Projekte verwenden.
Bei den Videodetails kann der Uploader bei Details einen dieser Tags hinzufügen, um 3D zu aktivieren:
yt3d:enable=true aktiviert 3D
yt3d:aspect=3:4 legt die Darstellungen des encodierten Videos fest.
yt3d:swap=true Tauscht links gegen rechts.

Während es gestern nur recht wenige Videos waren, die in 3D angezeigt wurden, sind es heute schon deutlich mehr. Einfach nach yt3d:enable=true suchen. Google bietet zusätzlich bei allen Videos an Menü an. Mit diesem lassen sich noch einige verschiedene Dinge wählen.

Mehr

Google zeigt YouTube in HTML 5

Verfasst von Pascal am 27. Mai 2009 | 31 Kommentare

YouTube

HTML 4.01 ist in seiner Spezifikation inzwischen fast 10 Jahre alt. Die W3C arbeitet an einem Nachfolger: HTML 5. Google zeigt nun mit YouTube was mit HMTL 5 möglich ist und hat eine YouTube Version ohne Flash erstellt. Wenn der Webbrowser HTML 5 unterstützt, lassen sich Videos abspielen. Der Player schaut dabei genauso aus wie mit Flash.

Auch die Vorschaubilder andere Videos macht HTML 5 dynamischer. Hier wird quasi in klein das ganze Video ohne Ton abgespielt. Speziell richtet sich diese Demo an mobile Geräte wie das iPhone oder mit Android betriebenen Geräten. Der Safari Browser auf dem iPhone (OS 2.2.1) unterstützt HMTL 5 nicht. Mit Safari 4 (aktuell Beta) funktioniert es auch auf dem PC.

Folgende Browser unterstützen HMTL 5: Safari 4 und Chrome 3

Update im Januar 2010
Google hat Demo vom Netz genommen und bietet HTML5 optional an.

Mehr

Google testet neues Design bei Google Suggest

Verfasst von Pascal am 20. Mai 2009 | 3 Kommentare

Google

Google testet bei Suggest ein neues Design. Dieses kann man Option über ein Cookie aktivieren.

Der Test integriert neben direkten Vorschlägen von Webseiten auch den eigenen Verlauf aus der Google Web History. Außerdem gibt es nun die beiden Buttons direkt in der Liste.


Hier zum Beispiel die Suche nach Street v…

Als erstes Ergebnis erscheint die Infoseite zu Street View und an zweiter Stelle “street view parameters”. Dieser Vorschlag stammt aus meinem Suchprotokoll. Optional kann man es auch entfernen.

Zwar kannte man bisher über das Parameter &complete=1 auch in der Ergebnisseite aktivieren, doch dieser Test bringt auch die oben genannten Funktionen mit. So erscheinen neben Vorschlägen auch Webseiten und Teile aus dem Verlauf. Die Buttons Search und I’m Feeling Lucky allerdings nicht.

Wenn ihr es selber testen wollt, ruft Google.com auf, kopiert diesen Script in die Adressleiste des Browsers und drückt Enter:
javascript:document.cookie= “PREF=ID=175eb54605c0202d:U=a14f58424228a2a5:LD=en:NR=10:CR=2:TM=1240146048:
LM=1242596928:DV=AA:GM=1:IG=1:S=zW53HscJwnEL89bQ;path=/;domain=.google.com”;void(0);
Leerzeilen eingefügt

Nach einem Refresh von Google sollte das neue Design angezeigt werden.

[GoogleOS]

Mehr

YouTube Realtime – 15 Einladungen zu vergeben

Verfasst von Pascal am 24. April 2009 | 52 Kommentare

YouTube

YouTube Realtime wurde nun für mich freigeschaltet. Nach meinen ersten Tests finde ich die Funktion eigentlich ganz nützlich. Derzeit braucht man aber einen Freund auf YouTube, der auch am Betatest teilnimmt.

Die Toolbar verfügt über 4 verschiedene Buttons: Der erste schaltet Realtime an oder aus. Watching Now zeigt an welche Videos deine Freunde gerade anschauen. In Online Friends werden die Freunde aufgelistet, die gerade Online sind und die Glocke zeigt Notifications an zum Beispiel, wenn ein Freund dir ein Video empfiehlt.

Wer RealTime testen möchte, der hinterlässt bitte in den Kommentaren seinen Nutzernamen bei YouTube. Die erste 15 werde ich dann einladen.

Mehr

YouTube RealTime

Verfasst von Pascal am 23. April 2009 | 9 Kommentare

YouTube

Heute Abend wird YouTube Realtime veröffentlicht. TechCrunch hat einige Screenshots veröffentlicht. YouTube Realtime startet heute Abend als eine Beta und ist nur mit einem YouTube Account nutzbar.

Das Feature wird nur mit einer Einladung nutzbar sein. Jeder Nutzer kann bis zu 25 andere einladen.

RealTime soll die Kommunikation mit seinen Freunden einfacher machen. Bisher konnte man sie zwar schon über eine Nachricht aufmerksam machen, oder man schickte ihnen per Mail, IM oder über twitter die URL zum Video. Mit RealTime geht das direkt auf YouTube. RealTime ist eine Toolbar am unteren Bildschirmrand. Hier gibt es drei verschiedene PopUps: Watching Now, Online Friends und Notifications.

Desweiteren ist die möglich das Live-Sharing in Realtime auszuschalten.
Watching Now zeigt an, welche Videos Freunde grade schauen, bewertet oder kommentiert haben, bei Online Friend werden die Freunde aufgelistet, die gerade online sind und Notifications zeigt Videoempfehlungen seiner Freunde an.

Mehr

YouTube testet neues Design bei den Channels

Verfasst von Pascal am 18. April 2009 | 20 Kommentare

YouTube

Optional kann man nun bei einem Beta-Test bei YouTube teilnehmen. Die Beta verändert das Design des eigenen Channels. Auch das Bearbeiten ist einfacher geworden.

Über diese Seite kann man das geheime Design aktivieren. Google möchte es testen und Feedback erhalten bevor es für alle Accounts online gehen. Das bisherige Design bleibt aber gespeichert.

Neue Feature bringt das neue Design nicht. Allerdings macht die neue Anordnung die Bedienung erheblich einfacher.

Die Einstellungen werden in drei Tabs angezeigt, was die Übersichtlichkeit erhöht. Derzeit gibt es 10 verschiedene Themes, die man jeweils noch individuell – zum Beispiel durch eine andere Linkfarbe anpassen kann. Wer möchte kann weitere hinzufügen.

Das Design kann auch weiterhin mit einem Hintergrundbild ausgestattet werden. Welche Elemente angezeigt werden soll, kann man auch weiterhin festlegen. Man kann auch festlegen welche Playlisten angezeigt werden und viele Freunde angezeigt werden. Dies gilt auch für Abonnenten und Abos.

Im Profil kann man festlegen, welche Infos wie Letzte Anmeldung, Angesehene Videos oder Webseite öffentlich sind. In den Einstellungen ist hier zu beachten, dass die Infos online sind, die nicht mit einem Haken versehen sind.

Sollte Euch das Design nicht gefallen kann man über den Button “Revert! I want my old channel back” das neue Design deaktivieren. Nun erscheint Euer Channel wieder im alten Design.

» Beispiel

[thx to: Goog-411]

Mehr

Google stellt Suche auf AJAX um

Verfasst von Pascal am 16. April 2009 | 6 Kommentare

Google

Google testet derzeit eine neue Version der Google Suche. Das Experiment, das demnächst zum Standard werden soll, beschleunigt das Laden der Suchergebnisse erheblich. Möglicht macht das Ganze AJAX, das auch in Google Mail zum Einsatz kommen.

Nach der Umstellung müssen beim Blätter durch die Ergebnisse die Seite nicht komplett neu geladen werden. Lediglich die Ergebnisse werden nachgeladen. Auch neue Suchanfragen arbeitet Google schneller ab, da auch hier lediglich der Ergebnisbereich geladen wird. Dies sagte ein Sprecher Cnet.com.

Für Webmaster wird diese Umstellung an geänderten Referrer sichtbar. So wird bei der Suche nach flowers nicht mehr ein Referrer wie dieser
http://www.google.com/search?hl=en&q=flowers&btnG=Google+Search
verwendet. Der Referer wird deutlich länger
http://www.google.com/url?sa=t&source=web&ct=res&cd=7&url=http%3A%2F%2Fwww.example.com%2Fmypage.htm&ei=0SjdSa-1N5O8M_qW8dQN&rct=j&q=flowers&usg=AFQjCNHJXSUh7Vw7oubPaO3tZOzz-F-u_w&sig2=X8uCFh6IoPtnwmvGMULQfw.

Das Parameter cd= zeigt die Position in der Google Suchergebnissen an. Hier zum Beispiel die 7.

» Ankündigung

Mehr

Google experimentiert mit neuer Ergebnisseite – Wonder Wheel, Timeline und mehr

Verfasst von Pascal am 24. März 2009 | 17 Kommentare

Google

Die beiden Betreiber von Blogoscoped.com haben ein Experiment von Google bei den Suchergebnissen gefunden. Dieses Experiment bringt weitere Optionen in die Google Suche. So kann man zum Beispiel sich neue Ergebnisse anzeigen lassen oder mit der Timeline auf Zeitreise gehen.

Wenn man das Cookie (siehe weiter unten) bei sich im Browser installiert hat, sieht man derzeit nur auf google.com bei einer Suche nach bspw. apple den Link Show Option. Mit diesem kann man eine Menüleiste auf der linken Seite einschalten.

Dort gibt es dann zahlreiche Möglichkeiten. So kann man zum Beispiel sich nur die aktuellsten Ergebnisse anzeigen lassen oder die Ergebnisse bebildern lassen. Mit einem Klick erscheinen Videos zur Suchanfrage oder der Text zwischen Titel und URL wird deutlich erhöht.

Neben der Standardansicht gibt es auch Wonder wheel, Timeline und Search suggestions. Die Timeline zeigt einen Zeitstrahl an, wo man den dann noch Einschränkungen vornehmen kann. Das Wonder wheel zeigt ähnliche Suchbegriffe. Hier kann man diese dann auch klicken. Auch hier gibt es weitere ähnliche Suchbegriffe.

Um das Cookie zu installieren, kopiere diese Code in die Adresszeile und drücke die Enter-Taste:
javascript:void(document.cookie=”PREF=ID=4a609673baf685b5:TB=2:
LD=en:CR=2:TM=1227543998:LM=1233568652:DV=AA:GM=1:IG=3:
S=yFGqYec2D7L0wgxW;path=/; domain=.google.com”);
Leerzeilen zu entfernen
Zum Entfernen des Cookies muss man es nur löschen.

Hier einige Screenshots:
Suche mit Bildern

Timeline

Wonderwheel

Philipp hat diese Video zum Experiment veröffentlicht:

Mehr

Test: Such-Buttons innerhalb der Suggest-Liste

Verfasst von Jens am 08. Februar 2009 |

Google Suggest Test
Gefühlte 100 Jahre war Google Suggest im Labs-Stadium und hat keine nennenswerten Updates bekommen – es war quasi vergessen. Seit knapp 6 Monaten wird die Funktion jetzt standardmäßig auf der Startseite verwendet und wird testweise immer wieder mit neuen Features ausgestattet. Aktuell testen Googles Designer die Variante, die beiden Suchbuttons innerhalb der Suggest-Liste anzuzeigen.

Durch die Suggest-Liste werden die beiden Suchbuttons verdeckt, daher ist es nur logisch diese direkt in der Liste anzeigen zu lassen – auch wenn es für den Anfang etwas ungewohnt erscheint. Funktionell gesehen ist die Anzeige nicht nötig, da die Suchabfrage auch durch die ENTER-Taste gestartet werden kann. Lediglich der Lucky-Button kann durch Suggest nur über Umwege erreicht werden – doch wieviele nutzen den?

In vorhergehenden Experimenten hat Google bereits AdWords-Anzeigen in Suggest und zusätzliche Einträge aus der Web History getestet. Standardmäßig wurde an Suggest seit der offiziellen Einführung allerdings noch nichts geändert.

[Google OS]

Mehr

Test: Google Suggest zeigt jetzt auch Einträge aus dem Surfverlauf

Verfasst von Jens am 20. Dezember 2008 | 5 Kommentare

Google Suggest
Sowohl das Suchfeld im Chrome & Firefox als auch in der Google Toolbar zeigen während der Eingabe eines Suchbegriffs Einträge aus dem Suchverlauf an und personalisieren damit die Vorschlagsfunktion. Derzeit testet Googles ähnliche für Suggest, mittlerweile Standard auf der Startseite, allerdings mit dem Surfverlauf von Google History. Bei mir wird es noch nicht angezeigt – wie sieht es bei euch aus?

Was haltet ihr von dieser Funktion? Ich bin eher dagegen, da in diesem Suchfeld dann doch teilweise wohl Einträge auftauchen könnten die schon Ewig und 3 Tage alt sind und vielleicht nicht jeder sehen sollte der zufällig gerade an meinem PC sitzt…

[Google OS]

Mehr
Seite 5 von 10« Erste...4567...10...Letzte »