Das Thema 'Fake News' ist seit Monaten in aller Munde und wird vor allem mit den Sozialen Netzwerken in Zusammenhang gebracht. Aber auch Google als Suchmaschine ist stärker davon betroffen als man annehmen würde. Derzeit kursieren einige besonders unangenehme Suchanfragen durch das Web, bei denen Google falsche Aussagen als angebliche Fakten ausliefert und diese teilweise auch noch begründet.
Nach fast einem Monat Wartezeit haben die Besitzer eines Nexus 6-Smartphones in der vergangenen Woche endlich das Update auf Android 7.1.1 Nougat bekommen, und nun beginnen die Probleme: Eine ganze Reihe von Benutzern berichten über Audio-Probleme beim Telefonieren, in denen es zu starken Echo-Geräuschen kommt, die das Telefonieren mit der Freisprech-Einrichtung praktisch unmöglich macht.
Googles Pixel-Smartphones sind nun schon seit über zwei Monaten auf dem Markt und erfreuen sich laut allen Quellen und Anzeichen großer Beliebtheit. In diesem Jahr hat Google erstmals die volle Kontrolle über die Produktion der Smartphones übernommen, so dass man tatsächlich von einem "Google-Smartphone" sprechen kann - doch nun macht dieses offenbar Probleme. Laut mehreren Dutzend Nutzern macht nun aber die Audio-Ausgabe Probleme und spielt merkwürdige Geräusche ab.
Wer Videos mit urheberrechtlich geschütztem Material auf YouTube hochlädt, seien es nun Filme oder die enthaltene Musik, kann damit rechnen dass dies von den Algorithmen sehr schnell erkannt und geahndet wird. Übertreibt man dies, kann der Account oder einige Funktionen für einen bestimmten Zeitraum gesperrt werden. Aktuell scheinen es YouTubes Automatismen aber zu übertreiben, denn viele große Kanalbetreiber beschweren sich derzeit über gesperrte Monetarisierungsmöglichkeiten.
Googles Rechenzentren rund um die Welt sind wahre Festungen und werden gegen alle möglichen Gefahren von Innen und Außen geschützt, doch gegen die Natur ist man natürlich machtlos: Normalerweise sind die Rechenzentren selbst gegen Blitzeinschläge und damit verbundenen kurzen aber heftigen Schwankungen der Stromspannung geschützt, aber im jetzt geschehenen Vorfall konnten auch diese Systeme nichts mehr ausrichten. In einem Rechenzentrum in Belgien hat kurz nacheinander vier mal der Blitz eingeschlagen, woraufhin es in dem Rechenzentrum zu einem unwiderbringlichen Datenverlust gekommen ist.
Seit einigen Wochen wird das Update auf Android 5.0, 5.01 oder 5.02 für die meisten Nexus-Geräte ausgerollt, doch offenbar gibt es dabei nun große Probleme. Dutzende Nutzer berichten zur Zeit auf twitter und in Googles Support-Foren darüber dass ihre Smartphones und Tablets nach dem Update gebrickt sind - sprich Tot. Betroffen zu sein scheint aktuell das Nexus 5 Smartphone und das Nexus 7 2013er Edition Tablet - und zwar in allen Sprachversionen und auch einige Wochen nach dem Update.
Googles Entwickler haben einen mittelschweren Bug in GMail entdeckt, durch den einige Nutzer unwissentlich Mails als Spam markiert oder gar gelöscht haben. Das Problem ist zwar mittlerweile behoben, aber die Auswirkungen des Bugs konnten die Entwickler natürlich nicht beheben, daher bittet man nun die Nutzer einiger Plattformen ihren Spam- und Trash-Ordner durchzusehen und diese Mails evt. wiederherzustellen.
Der gestrige 24. Januar wird als längster technischer Ausfall aller Google-Service seit vielen Jahren in die digitalen Geschichtsbücher eingehen: Bis zu 1 Stunde waren GMail, Google+ der Calendar und auch das Drive und einige andere Angebote für bis zu 1 Stunde nicht erreichbar. Googles Techniker konnten das Problem schnell beheben, und haben im Blog nun die Ursache für den großflächigen Ausfall mitgeteilt.
Nutzer von Apples aktuellem mobilen Betriebssystem iOS 7 dürften in diesen Tagen sehr von der Google Bilder-Suche überrascht sein: Diese hat eine vollkommen neue Oberfläche, weniger Funktionen und verbraucht sehr viel mehr Bandbreite. Ob es sich dabei um einen Bug oder ein Test mit eingeschränktem Nutzerkreis handelt ist derzeit noch nicht bekannt.