Lively: Googles Second Life-Klon

Verfasst von Jens am 09. Juli 2008 | 27 Kommentare

Lively
Völlig überraschend hat Google vor wenigen Stunden eine Art Second Life-Klon veröffentlicht. Das neueste Google-Projekt nennt sich Lively und eine Mischung aus einem Browser-Spiel und einem Chatroom – zumindest derzeit. In späterer Folge könnte Lively der verlängerte Arm von Google Earth werden und die reale mit der virtuellen Welt verbinden – in dem man Wohnungen direkt betreten kann. In erster Linie ist es jetzt aber erst einmal ein Second Life-Klon.

Raumauswahl
Ist Lively erst einmal installiert, das ist in wenigen Sekunden erledigt, gelangt man direkt nach dem Start bei der Raumauswahl. Hier sind alle bisher erstellten Räume aufgelistet und man kann sie mit einem Klick betreten. Wenn ihr einen Raum betretet, müsst ihr euch mit eurem Google-Account einloggen, einen Chatnamen auswählen und die 3D-Welt wird (elend langsam) geladen.

Lively Google-Room
Habt ihr erst einmal einen Raum betreten, auf dem Screenshot ist es der Google Room Sogar mit Masterplan-Wand :-D, könnt ihr euch dort frei bewegen und andere Personen, die sich ebenfalls in dem Raum befinden, ansprechen. Durch das ansprechen einer Person wird ein Chat gestartet der ebenfalls innerhalb dieses Raums stattfindet. Das Gespräch wird durch Gesprächsblasen über den Figuren (Avataren) dargestellt.

In Googles Raum befindet sich sogar das Spaceship One, leider konnte ich davon kein Screenshot mehr machen.


Für mich ist an dieser Stelle leider schluß, da Lively immer wieder abstürzt und meinen PC leicht überfordert. Immer wieder interessant zu sehen dass ein HQ-Google Earth den PC nicht zum Absturz bringt aber ein Comicspielchen mit einfacher Grafik mehr Anforderungen zu brauchen scheint… Ab jetzt also ohne Screenshots weiter.

Ein öffentlicher Raum muss übrigens nicht unbedingt über Lively betreten werden, sondern kann direkt auf die eigene Webseite eingebettet werden, dazu findet sich unter jedem Raum der entsprechende Code. Genau darum geht es bei Lively auch: Es handelt sich dabei nur auf den ersten Blick um ein Spiel, auf den zweiten ist einfach nur eine eigene Community mit netter Umgebung für die eigene Website.

Google kündigt Lively mit “Sei wer du willst wenn du eine Webseite besuchst” an. Wahrscheinlich können die einzelnen Avatare später auch direkt auf der Webseite angezeigt werden. Die Daten werden immerhin jetzt schon direkt im Google Account gespeichert und sind wahrscheinlich auch bald im Google Profile zugänglich. Damit erschafft man sich quasi ein echtes “Second Life” dass mehr mit euch selbst zu tun hat als das große Vorbild.

Jeder Lively-User kann sich außerdem einen eigenen Raum erstellen und diesen komplett einrichten, Möbel und Ausstattungsgegenstände stehen in Hülle und Fülle zur Verfügung. Ihr könnt also quasi eure eigene Wohnung nachbauen und Freunde zu euch nach Hause einladen ;-) Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis das ganze in Google Earth integriert wird und man so einzelne Häuser und Wohnungen betreten kann.

Ich persönlich kann jetzt nicht soviel zu Lively sagen da ich, wie schon gesagt, nicht dazu gekommen bin zu interagieren. Ich finde das ganze aber nicht sehr “Google-like”, selbst der Name und die Websitegestaltung klingt eher nach einem unabhängigem Startup bzw. einem MS- oder Yahoo!-Projekt. Ich denke aber dass Google das echte Second Life dadurch stark in Bedrängnis bringen wird und auch diesen Markt wieder im Handumdrehen erobert – wenn sie die richtigen Ideen haben. Und die haben sie sicher, immerhin ist Lively das neueste Labs-Projekt. Google hat auf jeden Fall das bessere Konzept als Linden…

Weitere Informationen und ein paar mehr Screenshots gibt es bei Google Blogoscoped

» Lively
» Ankündigung im Google-Blog
» Liste der Google-Dienste

Mehr

Google Talk fürs iPhone

Verfasst von Pascal am 03. Juli 2008 | 7 Kommentare

Talk

Heute hat Google eine spezielle Version von Google Talk für das iPhone veröffentlicht.

Die Version ist für iPhone/iPod Nutzer unter www.google.com/talk erreichbar. Die PC Anwender sollte diese Adresse verwenden: http://talkgadget.google.com/talkgadget/m.

Einige Funktionen, die wir aus dem normalen Google Talk kennen, sind in der iPhone Version nicht enthalten: Tabs, Gruppenchats, Kontakt hinzufügen und Mails versenden fehlt.

» Ankündigung

Mehr

Tour de France Strecke in Streetview online!

Verfasst von Pascal am 02. Juli 2008 | 18 Kommentare

Street View

Google Streetview ist in Europa angekommen! Seit einigen Minuten sind ersten Bilder von Streetviewaufnahmen in Frankreich online. Vorerst aber nur die Strecke der Tour de France.

Hier der Arc de Triomphe:

View Larger Map
Logo aus einer Pressemitteilung von Google:

Momentan sind aber nur die Strecke der Tour de France online. Damit waren sogar zwei meiner Vermutungen richtig.

Die Strecke ist nicht vollständig fotografiert worden.

Laut Infos von Tom soll ein Auto die ganze Tour als Begleitfahrzeug mitfahren.

Da die Tour einen Abspecher nach Italien machen wird, hat Google unter anderem auch Fotos von Cuneo gemacht.

Gesichter wurden wie erwartet aus unkenntlich gemacht.

Da die Autos leider nicht mehr auf den Fotos sind, weiß man nicht ob Google da von der anderen Seite erneut hingefahren ist oder ob man einfach abseits der Straße den Schnee gemieden hat:
Google ist abseits der Straße um den Schnee herumgefahren

View Larger Map


View Larger Map

Screenshot:

Merci Tom

Mehr

Neuer Google Dienst: Google Pomoc – Google Help

Verfasst von Pascal am 27. Juni 2008 |

Pomoc

Vor fast genau einem Jahr wurde der Answer Nachfolger Google Knowledge Search auf Russisch veröffentlicht. Nun gibt es einen neuen Dienst für Polen: Google Pomoc.

Pomoc Google
Das FAQ erklärt:

Google Help ist ein Ort, wo Sie Fragen zu Google Diensten stellen können und diese Fragen beantworten können wenn ein Nutzer nach Hilfe sucht.

Google Help ist ein unmoderiertes Forum für Nutzer die über Google Produkte diskutieren möchten. Wir empfehlen Fragen zu stellen, andere Fragen zu beantworten und Erfahrung auszutauschen. Ein Googler wird von Zeit zu Zeit bei Posts einsteigen und dessen Nachrichten haben einen speziellen Icon. Notiz: Nur Nachrichten mit einem Google-Icon sind von Google.

Für das neue Forum hat Google einige Regeln festgelegt:

1. Seien Sie vorsichtig. Denken Sie daran, dass Ihre Posts von allen Nutzern weltweit gelesen werden können. Machen Sie nicht den Fehler und veröffentlichen Sie keine persönliche Infos, besonders Ihr Passwort nicht, Ihre Telefonnummer oder Ihrer Kreditkartennummer.

2. Halten Sie es sauber Das Forum ist für Nutzer allen alters. Achten Sie auf Ihre Ausdrucksweise.

3. Bleiben Sie beim Topic Wir behalten uns das Recht vor Nachrichten zu löschen, wenn sie off-Topic sind – zum Beispiel Werbund und ähnliches, Spamming, Kettenbriefe usw.

4. Seien Sie nett zu Anfängern Viele Nutzer suchen hier nach Hilfe. Nett und höfflich zu sein tut nicht weh und wird definitiv helfen eine gute Atmosphäre zu wahren, besonders für diejenigen die ihre ersten Online-Schritte machen.

Die URL schaut wesentlich internationaler aus, so dass davon auszugehen ist, das Google diesen Dienst in weitere Länder bringen wird: google.com/support/forum

Der polnische Blogpost dazu sagt, dass das die Premiere des Dienstes in dieser Form ist und dass Google Polen davon profitieren wird.

» Google Pomoc

[Blogoscoped]

Mehr

Blogger in Draft: Integration in die Webmaster Tools

Verfasst von Pascal am 27. Juni 2008 |

Blogger in Draft+Webmaster Tools

Das vermutlich letzte Update an Blogger in Draft von heute verbindet Blogger mit den Webmaster Tools. Auf dem Dashboard gibt es den Link “Webmaster Tools“.

Klickt man ihn an, so werden nach vorheriger Bestätigung alle Blogs und auch die zukünftigen zu den Webmaster Tools hinzugefügt. Das Bestätigung erfolgt aber weiterhin nicht automatisch.

Noch gibt es keine Funktion mit der man das automatische Hinzufügen auschalten kann. Wer nicht möchte, dass ein Blog in den Webmaster Tools gespeichert ist, muss den Blog einfach nur aus dem Dashboard der Webmaster Tools löschen.

» Blogger in Draft: Webmaster Tools for Blogger

Mehr

Blogger in Draft: Import & Export

Verfasst von Pascal am 27. Juni 2008 |

Blogger in Draft

Weiter geht es mit der Export und Import Funktion von Blogger in Draft. Beim Export wird eine XML Datei erstellt, die alle Posts und Comments in einer Datei speichert. Diese kann man dann entweder bei einem anderen Blogging Dienst hochladen oder bei einem anderen Blogger Blog.

Wechselt man von WordPress.com zu Blogger konnte man seine Posts mangels Import Funktion bei Blogger nicht mitnehmen. Ab sofort ist das möglich.

Diese Möglichkeiten eröffnet der Import unter anderem:
*Mach aus zwei oder mehr Blogs einen einzelnen
*Sammle deine Postings aus anderen Blogs: Nach dem Upload kann man die einzelnen Posts auswählen.
*BackUps

Derzeit werden die Einstellungen nicht mit Exportiert diese muss man noch manuell übertragen.

» Blogger in Draft: New Feature: Import and Export

Mehr

Blogger in Draft: Rating Stars

Verfasst von Pascal am 27. Juni 2008 |

Blogger in Draft

Vor ungefähr 2 Monaten hat Google schon mal aus Versehen Rating Stars in einigen Accounts freigeschaltet. Heute ist diese Bewertungsform in Blogger in Draft eingebaut worden.

Nachdem Ihr über Layout > Blog Posts > Edit den Haken bei Show Star Ratings gesetzt habt, werden unter Euren Postings zweimal fünf Sterne angezeigt. Eure Leser können dann den Post bewerten.

Standardmäßig ist der Hintergrund weiß und die Sterne lila umrahmt. Diese kann man über Edit HTML ändern.

Wer sein Blog Template angepasst hat, wird diese Steren nicht sehen. Um sie einzubauen muss man sich den Code aus einem neuem Skin kopieren und in seinen Code einfügen.

» Blogger in Draft: New Feature: Star Ratings

Mehr

Blogger in Draft: Kommentarfeld unter dem Artikel

Verfasst von Pascal am 27. Juni 2008 | 1 Kommentar

Blogger in Draft

Etwas weiteres was den meisten bei Blogger.com nicht so gefällt ist, dass das Kommentieren entweder nur im PopUp geht oder in einem neuen Fenster. In Blogger in Draft gibt es nun die Möglichkeit die Kommentare unter das Posting zu setzen.

Die Einstellung findet Ihr in den Kommentareinstellungen. Beim Punkt Comment Form Placement wählt man “Embedded below post” aus.

Ein Drop Down Menü erlaubt es den Lesern dann zwischen den verschiedenen von Blogger unterstützen Loginmethoden zu wählen.

» Blogger in Draft: New Feature: Embedded Comment Form

Mehr

Blogger in Draft: Neuer Editor

Verfasst von Pascal am 27. Juni 2008 |

Blogger in Draft

Der Editor von Blogger ist schon lange nicht mehr verbessert oder mit einer neuen Funktion ausgestattet worden. Nun gibt es in der Draft Version einen neuen Editor, der wesentlich komfortabler sein soll.

Hinweis: Derzeit ist die Funktion “Auto Save” ausgeschaltet.

So schaut er aus:

In dieser erste Version wurde schon einiges verbessert.
Bilder
Ich finde es immer nervig wenn bei Blogger in neues Fenster aufgeht wenn man ein Bild hochladen möchte. Google hat jetzt reagiert und den Dialog neu gestaltet.

Auch an der Funktionalität wurde gewerkelt. Während man bei der bisherigen maximal 5 Bilder hochladen konnte, kann man nun viel mehr gleichzeitig hochladen. Wählt man ein Foto aus, wird diese hochgeladen und als Vorschau angezeigt. Klickt man ein Foto dann an, so kann man es in das Posting einfügen.

Die Bilder könnt Ihr per Drag & Drop einfach verschieben.

Ein Popup – wie wir ihn in ähnlicher Form bei Links in Google Mail kennen –
macht das löschen, vergrößern und verkleiner ganz einfach.

Diese Video gibt einen Überblick

HTML Editor
Wenn man etwas per HTML bearbeiten wollte, war das bisher sehr komplex, da die es kaum Zeilenumbrüche gab.
Der neue Editor soll das jetzt ändern und stellt eine Liste nicht mehr in einer Zeile dar sondern macht daraus mehrere Zeilen:


Eine fiktive To Do List

Wer diese Funktion nicht möchte, kann sie über Settings > Formatting ausschalten (Convert line breaks).

Zudem gab es weitere Updates, so kommt der Safari mit dem Editor zurecht.

Wer die Fehler und kleiner Updates nachlesen möchte, kann diese im Posting tun.

» Blogger in Draft: New Feature: New Post Editor

Mehr

Google Media Server: Die Brücke zwischen TV und PC

Verfasst von Jens am 27. Juni 2008 | 10 Kommentare

Google Media Server
Google hat ohne große Ankündigung ein Desktop-Gadget veröffentlicht, mit dem man mal wieder auf ein weiteres Endgerät kommt: Via dem Google Media Server kann man mit dem Fernseher auf die Dateien des PCs zugreifen. Alles was dazu gebraucht wird ist eine Playstation 3 bzw. ein andere Gerät mit UPnP-Unterstützung.

Ist das Gadget einmal installiert, kann man über die Playstation bzw. das andere Endgerät auf die Dateien des PCs zugreifen – die Rechteverwaltung und die Übertragung übernimmt dabei komplett Google Desktop. Die Playstation widerum sendet die Bilder, Videos oder Fotos an den Fernseher. Laut Google funktioniert das ganze ohne große Probleme und kinderleicht. Mangels PS3 kann ich das ganze leider nicht ausprobieren.

Ob das mal wieder ein Angriff auf Microsoft ist? Stichwort Windows Media Center. Natürlich ist das vielleicht auch ein erster Schritt für Google den Fernseher als Medium #2 endlich auch an das Internet anzuschließen und sich dort entsprechend breitzumachen. Stichwort: Google TV.

» Google Media Server installieren
» Ankündigung im Desktop-Blog

Mehr

Google Ad Planner: Wo sind meine Kunden?

Verfasst von Jens am 25. Juni 2008 | 5 Kommentare

Ad Planner
Google hat einen neuen Dienst gestartet um den Kunden künftig einen noch größeren Erfolg für ihre Werbebanner zu bescheren. Der Google Ad Planner schlägt den Werbenden Webseiten vor, auf denen sie ihre Anzeigen schalten sollten und auf denen sich die meisten potenziellen Kunden befinden. Basieren soll das ganze auf den Daten von Google Trends for Websites.

Bisher ist der Ad Planner in der Limited Beta-Phase und kann erst nach Freischaltung benutzt werden. Wer sich anmelden möchte kann dies hier tun und hoffen. Der Ad Planner soll mit den gleichen Daten aufwarten können wie der letzte Woche gestartete Dienste Trends for Websites und noch zusätzliche Informationen anzeigen. Woher diese Daten nun wieder kommen behält Google aber natürlich für sich. Die reinen Besucherdaten kommen von der Websuche, Analytics, AdSense & Co.

Wahrscheinlich wird das ganze auch in DoubleClick integriert, so dass die User auf den potenziellen Seiten sofort ihre Anzeigen schalten können – sofern diese denn mit AdSense oder DoubleClick ausgerüstet sind (wovon man ja heutzutage fast schon ausgehen kann…). Das Tool könnte mal wieder eine schöne Geldquelle für Google werden, sofern es denn zuverlässig ist ;-)

» Google Ad Planner
» Liste der Google-Dienste

[ZDNet-Blog]

Mehr

Neuer Google Dienst: Google Map Maker

Verfasst von Pascal am 24. Juni 2008 | 8 Kommentare

Maps Maker

Google selbst hat von vielen Ländern keine vollständigen Straßenkarten. Nur die wichtigsten Straßen sind kartiert. Nun möchte Google durch einen neuen Services namens Google Maps Maker den Datenbestand vervollständigen.

In Ländern, von denen Google diese Daten bereits hat, kann man keine weiteren Infos hinzufügen.

Folgende Funktionen gibt es:
Find to edit
Klickt man auf die Karte findet man “Baustellen” in der Umgebung und kann mithelfen sie fertigzustellen.

Browse
Wenn man sich nach dem Bearbeiten das Werk anschauen will ohne aus Versehen Änderungen vorzunehmen, deaktiviert man mit Browse die Tools.

Add
Hier stehen drei Tools zu Verfügung.

Add a point
Hier werden Punkte hinzugefügt. Diese müssen bevor sie platziert werden können einer Kategorie zugewiesen werden.

Draw a line
Hier muss man in der Kategorie festlegen, was die Linie darstellen soll: einen Fluss, eine Straße oder bswp. eine Autobahn.

Draw a shape
Mit diesem Tool kann man die Gebäude verschiedenen Kategorien zu weisen.

Für diese Länder ist die Funktion aktiv:
* Antigua and Barbuda
* Bahamas
* Barbados
* Bermuda
* British Virgin Islands
* Cayman Islands
* Cyprus
* Grenada
* Iceland
* Jamaica
* Netherlands Antilles
* Pakistan
* St. Kitts and Nevis
* St. Lucia
* St. Vincent and the Grenadines
* Trinidad and Tobago
* Vietnam

Screenshot:

Maps Maker

Die Daten gehen nicht sofort in Google Maps live. Erst nachdem sie mehrfach bestätigt und von Google kontrolliert und gegebenenfalls verbessert wurden, werden sie in Maps integriert.

» Google Map Maker
» Google Latlong: Making your mark on the world

[GoogleOS]

Mehr

Trends mit Traffic

Verfasst von Pascal am 20. Juni 2008 | 9 Kommentare

Trends

Google Trends liefert nun nicht mehr nur Vergleiche bei Suchanfragen, sondern auch man kann den Traffic einer Webseite mit einer oder mehreren anderen vergleichen.

GoogleWatchBlog:

Diese Funktion ist derzeit noch ein Labs Projekt und die Daten stimmen noch nicht 100%ig.

Die Skala zeigt die täglichen unique Besucher an.
Woher die Daten stammen ist mir nicht bekannt. Ich denke Google nutzt hier vor allem die Daten von Nutzern die die Webhistory aktiviert haben.

Die Google Seiten (google.com, Google Mail.com) kann man nicht eingeben.

» Google Trends Webseiten
» Ankündigung

[GoogleOS]

Mehr

YouTube Screening Room: Das YouTube-Kino

Verfasst von Jens am 20. Juni 2008 | 2 Kommentare

YouTube Screening Room

Einen Film zu produzieren verschlingt nicht nur gewaltige finanzielle Ressourcen, sondern auch Nerven und vorallem Zeit. Da nur ein Bruchteil der produzierten Filme ins Kino kommen und so überhaupt von einer nennenswerten Anzahl Zuschauer gesehen werden, möchte YouTube jetzt Abhilfe schaffen und hat ein eigenes Kino eröffnet. Im YouTube Screening Room werden bekannte und unbekannte Filme gezeigt – in begrenzter Anzahl und mit Kinoprogramm.

YouTube Screening Room
Im Screening Room werden nicht nur unbekannte und Independent-Filme gespielt, sondern auch einige bekannte und kommerzielle die bei Filmfestivals rund um die Welt bereits gezeigt worden sind. YouTube arbeitet dafür mit Filmemachern zusammen und sucht derzeit neue Regisseure und Produzenten die ihre Werke auf dieser Seite vielleicht zum ersten mal zeigen und promoten wollen.

Das ganze ist aufgebaut wie ein Kino, mit einer Sektion “Now Playing” für aktuelle Filme und einem Archiv für ältere. Anders als in einem Kino kann aber hier jeder Film natürlich zu jeder beliebigen Zeit angesehen werden, auch die aus dem Archiv. Noch sehe ich in dieser Seite nicht mehr als einen ganz gewöhnlichen YouTube-Channel, denke aber dass YouTube das ganze kräftig promoten wird um es auch für die dort enthaltenen Filme lohnenswert zu halten ;-)

» YouTube Screening Room
» Ankündigung im YouTube-Blog

Mehr

Google Docs PDF funktioniert jetzt

Verfasst von Pascal am 11. Juni 2008 | 3 Kommentare

Docs

Seit wenigen Minuten kann man PDFs bei Google Docs anschauen. Der gesamte Inhalt wird in Bilder verwandelt.

Docs PDF view

Eigentlich ist das nur ein PDF Viewer. Das Teilen ist in einer Datei derzeit nicht möglich, aber über Startseite kann man auch Dateien teilen.

Obwohl es Bilder sind, findet Google dennoch in den Dateien meistens sogar das was man sucht. Hier fehlt mir aber ein next und previous Pfeil ;)

Ich denke, dass wir die Dokumente bald bearbeiten und auch neue online erstellen können.

Das Limit liegt übrigens bei 100 Seiten. Hat ein PDF mehr, werden nur die ersten 100 angezeigt. Wenn Ihr das PDF aber wieder herunterladet, sind wieder alle Seiten vorhanden.

Mehr
Seite 10 von 25« Erste...9101112...20...Letzte »