Was macht man wenn die Konkurrenz uneinholbar scheint und das eigene Produkt nicht wirklich in die Gänge kommt? Richtig - man schießt mit Giftpfeilen: Microsoft hat in Hoffnung auf einen eventuell losbrechenden Shitstorm über twitter zur Attacke auf Android geblasen - und sich dabei wieder einmal ein Eigentor geschossen.
Derzeit duellieren sich Microsoft und Motorola unter anderem vor mehreren deutschen Gerichten und werfen sich gegenseitig ein Trivial-Patent nach dem anderen vor die Füße. Derzeit kann Microsoft ein Großteil der Verfahren für sich entscheiden und verlagert den Schwerpunkt jetzt auf die Google Maps-App. Im Zuge dessen zerrt man jetzt auch Google vors Gericht.
MS Office Ein Microsoft-Produktentwickler hat in einem Zeitungs-Interview bestätigt dass es im nächsten Jahr eine Version von Microsoft Office für iOS und Android geben wird. Dass es außerdem eine Version für Windows Phone geben wird dürfte wohl niemanden überraschen. Als Erscheinungstermin wird derzeit März 2013 angegeben.
Zugegeben, Microsoft ist wohl das am meisten betroffene Unternehmen wenn es um Raubkopien geht - womit sie ja nicht immer ganz so schlecht gefahren sind. Natürlich tut man in Redmond aber einiges dafür um die Verbreitung solcher Raubkopien, gerade aktueller Produkte, zu unterbinden. Doch eine Art Qualitätskontrolle scheint es dabei nicht zu geben.