Google hat einen Anteil von 28,3% am US-Videomarkt

Verfasst von Jens am 03. Dezember 2007 | 4 Kommentare

YouTube
Laut einer aktuellen comScore-Studie hält Google derzeit mit seinen Videoseiten YouTube und Google Video einen Marktanteil von 28,3% auf dem US-Videomarkt. Allein im September wurden bei YouTube 2,5 Milliarden Video von 70 Millionen Usern angesehen. Klingt erstmal gut, ist aber ein starker Verlust im Vergleich zum Vorjahr.

Insgesamt wurden in den USA im September 9,2 Milliarden Videos von 136 Mio. Menschen angesehen. Die Hälfte der User war mindestens 1x bei YouTube. Auf Platz 2 hat sich Fox Interactive (MySpace) mit 22,6% gesetzt und Yahoo! rangiert auf Platz 3 mit 21,7%. Mal nebenbei gefragt: Welcher Videohoster gehört denn zu Yahoo!?

YouTube verliert stark
Im Vergleich zum Vorjahr sehen diese Zahlen allerdings garnicht gut aus. Im Vorjahr lag der Marktanteil von Google bei ganzen 51% (41 YouTube, 10 GVideo). Zwar kamen diese Zahlen von einem anderen Dienstleister, aber dieser herbe Verlust dürfte wohl nicht nur darauf sondern auch auf die zunehmende Konkurrenz hindeuten. Wenn der Verlust in dem Tempo weitergeht wird YouTube schon im nächsten Jahr von Thron gestoßen. Google sollte sich also beeilen und YouTube kräftig ausrüsten.

» Die Zahlen bei comScore

[heise]

Mehr

Google indiziert nun Videos im ganzen Web

Verfasst von Pascal am 04. November 2007 | 2 Kommentare

Video
In Google Video waren bisher nur Filme verfügbar, die von Google selbst, YouTube oder Partnern des Unternehmens angeboten werden. Nun wurden die ersten Videos von überall im Web im Google Video Index entdeckt…

Bereits vor einigen Monaten integrierte das Team von Google Video auch den Content von YouTube und Metacafe, sowie einigen anderen Videoportalen. Bei diesen ist auch eine Vorschaufunktion aktiviert. Bei nun hinzugefügten Videos aus dem übrigen Web erfolgt keine Konvertierung aus den unterschiedlichen Videoformaten AVI, WMV, MOV oder MPEG zu FLV, sondern es werden nur Vorschau-Thumbnails angezeigt.

Momentan sind noch nicht viele Nicht-Flash-Formate indiziert, aber wissenschaftliche Videos und Content der NASA scheinen Priorität zu haben.

[gOS]

Mehr

Google Video Alerts

Verfasst von Pascal am 26. September 2007 |

Alerts Video
Der Benachrichtigungsdienst Google Alerts ermöglicht eine E-Mail Benachrichtigung sobald der Google Crawler neue dem Suchbegriff entsprechende Dokumente findet. Nachdem dies für Webseiten, Nachrichten und Newsgroups auch auf Blogbeiträge ausgeweitet wurde, gibt es die Google Alerts nun auch Benachrichtigungen zu Videos.

Der Link in den Video Alert E-Mails verweist bei allen gefunden Videos in den Frame-Wrapper von Google Video mit dem Hinweis auf weitere relevante Filme.

» Google Alerts

[Google Blogscoped]

Mehr

Google Video jetzt auch in China – zensiert

Verfasst von Jens am 21. September 2007 |

Google Video China
Google baut sein wichtiges China-Geschäft wieder einmal aus und startet einen weiteren Service: Ab sofort hat Google Video eine eigene chinesische lokale Seite die mit den gleichen Funktionen glänzen kann wie die deutsche und amerikanische Version. Außer das auch hier wieder zensiert wird…

Da sich Google schon bei der Websuche jede Menge Zugeständnisse machen musste um die Suchmaschine überhaupt offiziell in den Gang zu bringen, war es natürlich auch zu erwarten dass die Video-Suche ebenfalls zensiert wird. Allerdings lassen sich Videos, wie wir von der Türkei gelernt haben, nicht ganz so leicht zensieren wie einzelne Textfragmente. Ihr dürft also hier in den nächsten Tagen die Meldung “Google Video in China gesperrt” erwarten ;-)

Philipp Lenssen hat sich mit dem Thema etwas mehr auseinandergesetzt.

» Google Video China

[Google Blogoscoped]

Mehr

Blogger jetzt mit Video-Uplad

Verfasst von Jens am 25. August 2007 |

Blogger
Ein Feature das bisher nur Blogger in Draft vorbehalten war, findet jetzt auch Einzug in die große Blogger-Plattform: Seit gestern kann jeder Videos hochladen, während nebenbei noch das Posting rundrum geschrieben wird. Leider hat Blogger seit der Einführung dieser Funktion nichts verändert oder verbessert.

Screenshot (noch von Blogger in Draft)
Video Upload
Die Videos, die eine Größe von 100 MB nicht übersteigen dürfen, werden einfach von der Festplatte via Durchen-Dialog ausgewählt und werden dann zu (wahrscheinlich) Google Video hochgeladen. Während dem Upload-Vorgang kann man weiterhin am Posting schreiben, es entstehen also keine größeren Wartezeiten. Ist das Video fertig hochgeladen, verwandelt sich der bis dahin statische Player in den echten Blogger-Player und kann frei verschoben bzw. das Video kann schon angesehen werden.

Wo das Video genau gehostet wird ist unklar, es dürfte sich aber um Google Video handeln. Die hochgeladenen Videos werden wahrscheinlich automatisch als privat gekennzeichnet und tauchen in keinen Suchergebnissen auf. Das einzige was den Blogger-Player vom GVideo-Player unterscheidet ist das Blogger-Logo in der unteren rechten Ecke.

Fehlende Funktionen
Ich hätte gedacht dass Blogger die Funktion noch ein wenig erweitert bevor sie offiziell gestartet wird, aber da lag ich leider daneben.

Folgende Funktionen sollten noch eingebaut werden:
» Video-Galerie
Es sollte eine öffentlich zugängliche (auf Wunsch des Bloggers auch nicht-öffentlich) Galerie aller Videos geben, so wie bei den Blogger-Web Albums. Das würde vorallem bei Vlogs die Übersicht verbessern, die Artikel in denen dieses Video benutzt wird sollten dann natürlich auch angezeigt werden.

» Videos embedden
Der Leser des Blogs sollte die Möglichkeit haben, das Video ebenfalls nutzen zu können. Bisher gibt es keine Funktion um das Video in die eigene Webseite einbetten zu können. Das mag SEO-technisch für den Ursprungs-Blogger gut sein – so müssen alle die darüber berichten auf die Original-Quelle verlinken, aber ich denke es verringert den Verbreitungsgrad des Videos sehr dramatisch. User sind nunmal klickfaul: entweder gibt es das Video direkt oder garnicht.

Mehr fällt mir gerade nicht ein…wisst ihr noch was?

» Ankündigung im Blogger-Blog

[thx to: nbwolf]

Mehr

Video Store-Schließung: Google zahlt vollen Video-Kaufpreis zurück

Verfasst von Jens am 22. August 2007 | 2 Kommentare

Video
Nachdem Google relativ überraschend den Google Video Store geschlossen hat, gab es viel Ärger um die angebotene Entschädigung. Ganze 2$, und das auch noch als CheckOut-Gutschein, hat Google für jeden User springen lassen und sich darauf hin jede Menge Kritik ernten müssen. Jetzt hat man noch einmal kräftig zurückgerudert und zahlt den Usern die kompletten Kosten wieder zurück.

Jeder User der jemals ein Video von Google Video gekauft hat, ist jetzt dazu aufgerufen seine Kontoverbindung oder Kreditkarteninformationen noch einmal zu überprüfen und die Richtigkeit zu bestätigen. Google wird den kompletten Kaufpreis aller jemals erworbenen Videos wieder zurückzahlen. Außerdem sind die Videos noch für 6 weitere Monate online anzusehen, neue Videos können aber nicht mehr dazu gekauft werden. Und wer den CheckOut-Gutschein von 2$ bisher genutzt hat, darf auch diesen noch behalten.

Es ist schön zu sehen, dass Google seine User bzw. sein Image wichtiger ist als der finanzielle Schaden. Immerhin muss Google jetzt 100% aller Einnahmen die jemals mit Google Video gemacht worden sind wieder zurückzahlen – und das vollkommen freiwillig. Im Grunde wird die Transaktion rückgängig gemacht, und das obwohl die User weiterhin mindestens ein halbes Jahr Zugriff auf die Videos haben.

Gut gemacht Google! Den ganzen Kaufpreis hätte ich zwar nicht zurückgezahlt, sondern nur die Hälfe – immerhin wurde die Leistung ja schon erbracht – aber die User wirds natürlich freuen. Die Aktionäre werden toben…who cares? :-D

» Ankündigung im Google-Blog

Mehr

Orkut-Scraps bald mit YouTube, Web Albums & co.

Verfasst von Jens am 11. August 2007 |

Orkut
Die Scrap-Funktion von Orkut unterlag seit jeher designtechnisch sehr starken Einschränkungen, verschiedene Schriftfarben und einige Smileys waren auf lange Zeit das höchste der Gefühle – was die Verbreitung von ASCII-Art sicherlich stark gefördert hat. In einigen Tagen können in die Scraps auch Videos von YouTube, Fotos von Picasa Web Albums (wie erwartet) und weiteres eingefügt werden.

Ab nächster Woche gibt es 3 verschiedene Möglichkeiten, Fotos zu den Scraps hinzuzufügen:
Angeben einer Bild-URL
Bei der einfachsten Variante muss einfach nur die URL des Bildes in den Text kopiert werden, das Bild wird dann automatisch geladen und in dem Scrap angezeigt. Wahlweise kann man das Bild auch direkt mit HTML-Code einbinden – wobei die Googler hoffentlich daran gedacht haben nur das IMG-Tag zu aktivieren, und nicht etwa das JavaScript…

Fotos hochladen
Über den neuen Upload-Button kann ein Foto direkt zu Orkut bzw. zu den Picasa Web Albums hochgeladen werden. Genau wie bei Blogger.com werden die Fotos zusätzlich in den Web Albums als eigene Galerie angezeigt und wahrscheinlich auch dort gehostet. Die Frage ist wieder einmal nur, ob der User das auch wirklich will… denn die Option ist zur Zeit noch nicht deaktivierbar.

Fotos von Picasa Web Albums einbinden
Und wenn die Orkutler schon einmal Web Albums-Unterstützung eingebaut haben, dann kann man natürlich auch gleich direkt ein Foto aus einer Web Albums-Galerie auswählen und dieses in das Scrap integrieren. Schön wäre es natürlich gewesen, wenn diese Funktion auch schon für das Passfoto-Zuschnitt-Tool aktiviert gewesen wäre.

Weitere Möglichkeiten:
Videos hinzufügen
Videos von Google Video und YouTube können einfach durch das kopieren der Video-URL in das Scrap mit eingebunden werden. Orkut wandelt dies dann automatisch in den entsprechenden embedded-Code um.

Podcasts / Audiodateien
Audiodateien können genauso einfach per Angabe der URL eingefügt werden. Zum abspielen der Dateien wird wahrscheinlich der bei Google Mail und dem GReader zum Einsatz kommende Google Audio Player verwendet.

embedded Objects
Damit nicht nur Videos oder andere Dateitypen von YouTube oder GVideo integriert werden können, wird das embedded-Tag von Orkut ebenfalls unterstützt. Weiß jemand ob man durch embedded-Objekte irgendeine Sicherheitslücke ausnutzen könnte?


Ich denke damit bietet Orkut die volle Bandbreite die man sich bei Scraps nur wünschen kann. Sicherlich wird auch die Formatierungs-Symbolleiste noch überarbeitet und mehr Funktionen bieten, aber davon ist zur Zeit noch nicht die Rede.

» FAQ: Scraps-Formatierung
» Ankündigung im Orkut-Blog

Mehr

Google Video Store wird in 4 Tagen geschlossen

Verfasst von Jens am 11. August 2007 |

Google Video
Der im Januar 2006 gestartete Google Video Store muss jetzt endgültig zu Gunsten von YouTube seine Pforten schließen. Im Zuge der langsamen Einstellung von Google Video ist dies jetzt ein weiterer großer Schritt und zeigt dass das Geschäftsmodell mit verkauften Online-Videos nicht zu funktionieren scheint.

Die Einstellung des Video Stores ist für den 15. August geplant und wurde daher relativ kurzfristig angekündigt.
Mit folgender Mail wurden die Kunden des Video Stores über die Einstellung informiert:

As a valued Google user, we?re contacting you with some important information about the videos you?ve purchased or rented from Google Video. In an effort to improve all Google services, we will no longer offer the ability to buy or rent videos for download from Google Video, ending the DTO/DTR (download-to-own/rent) program. This change will be effective August 15, 2007.

To fully account for the video purchases you made before July 18, 2007, we are providing you with a Google Checkout bonus for $2.00. Your bonus expires in 60 days, and you can use it at the stores listed here: http://www.google.com/checkout/signupwelcome.html. The minimum purchase amount must be equal to or greater than your bonus amount, before shipping and tax.

After August 15, 2007, you will no longer be able to view your purchased or rented videos.

Wer also in der Vergangenheit jede Menge Videos gekauft hat, sollte sie sich also schnell noch einmal ansehen und versuchen diese herunterzuladen – wobei ich nicht weiß ob das auch bei gekauften Videos funktioniert. Als kleinen Trost gibt Google jedem User einen CheckOut-Bonus von ganzen 2$, und dieser läuft auch noch in 60 Tagen ab…

Interessant wird es auch werden, welche Änderungen sonst noch am 15. August stattfinden werden. Werden alle Videos von GVideo automatisch zu YouTube überspielt und das herkömmliche Google Video endgültig eingestellt? Anders kann ich mir nicht erklären warum Google den Zugang zu den gekauften Videos nicht einfach bestehen lässt.

Die Schließung zeigt auch, dass das Geschäftsmodell mit den online verkauften nicht funktioniert und anscheinend nicht einmal zur Querfinanzierung der entstehendenen Kosten so einer Plattform ausreicht. Hoffen wir dass das aktuelle Geschäftsmodell mit werbung bei YouTube besser funktioniert. Viel mehr Möglichkeiten zum Geld verdienen auf seinen Videoportal hat Google ja sonst nicht mehr – und das wäre ein Milliardengrab

[Google Blogoscoped]

Nachtrag:
» Video-Store-Schließung: Google zahlt vollen Video-Kaufpreis zurück

Mehr

Subtitle Horse – Untertitel für Google Videos erstellen

Verfasst von Jens am 04. August 2007 |

Google Video
Schon seit langer Zeit bietet Google Video die Möglichkeit Untertitel für Videos einzustellen, hat es aber nie geschafft einen komfortablen Editor dafür bereit zu stellen. Doch was Google nicht schafft, das erledigen die User eben: Mit dem Subtitle Generator lassen sich Untertitel für Videos ganz einfach und in wenigen Sekunden erstellen.

Subtitle Generator
Alles was man zum erstellen von Untertiteln braucht ist die URL des Videos, ein bisschen Geduld und natürlich auch ein wenig Zeit – fertig. Am Anfang müsst ihr einfach nur die Video URL angeben und in Sekundenschnelle öffnet sich das Video in einem sehr funktionelle aufgebautem Editor. Das Video kann jederzeit angehalten und an dieser Stelle mit Text versehen werden.

Im unteren Teil des Fensters wird der anzuzeigende Text eingegeben und knapp darüber wird Sekundengenau eingestellt an welcher Position des Videos dieser Text erscheinen soll. Ein Klick auf “Create” segnet das ganze dann ab und der Text wandert in die rechte Zeitleiste des Videos – hier hat man dann einen Überblick über alle eingegebenen Texte.

Mit einem Klick auf “Export Subtitles” und der Player-Auswahl “Google Video” lassen sich die fertigen Untertitel dann ganz einfach kopieren. Fügt diesen Text einfach in die Einstellungen eures Google Videos ein und fertig. Schon habt ihr ein Video mit Untertiteln – leichter geht es wirklich nicht mehr :-)

» Subtitle Generator

[thx to: subtitle horse]

Mehr

YouTube-Videos demnächst auf Google-Servern?

Verfasst von Jens am 06. Juli 2007 | 3 Kommentare

YouTube
Es gibt ein erstes Anzeichen dafür dass der Content von YouTube demnächst auf Googles Servern gehostet wird: Bei einigen Videos (nicht bei allen) sieht man im Statusbalken des Browsers eine kurze Meldung, dass Daten von cache.googlevideo.com geladen wird. Eventuell werden YouTube-Videos demnächst bei Google gehostet um die Videos noch schneller zu laden.

Loading from Google Video
Anscheinend wird Google Video als Videohoster zumindest im verborgenen weiter existieren, zumindest werden die YouTube-Videos dort gecacht. Aus diesem Cache können zumindest sehr beliebte Videos schnell geladen werden und können eventuell ganz ohne Wartezeit abgespielt werden.

Vielleicht hat das ganze aber auch etwas mit der neuen Videosuchmaschine zu tun. Eventuell werden in einigen Tagen ähnliche Videos nicht nur von YouTube sondern auch von anderen Webseiten angezeigt. Ist zwar unwahrscheinlich, aber eine bessere Variante fällt mir gerade nicht ein :-D

[thx to: Hauke Michael Maaß]

Mehr

Google Video Design Update

Verfasst von Jens am 14. Juni 2007 | 2 Kommentare

Google Video

Das Design im Abspielmodus von Google Video wurde so verändert, dass nun relevante Videos oben rechts angezeigt werden und im unteren Teil framebasiert Videos von verschiedenen Portalen angezeigt werden können. Videos werden nicht nur aus dem eigenen Angebot gefunden, sondern auch von YouTube, MySpace, Grouper und Metacafe.

Metacafe allerdings verhindert momentan scriptbasiert die neue geteilte Ansicht, in der man auf dem Google Angebot zum Anschauen weiterer Videos verweilen kann.

Mit der Änderung ist Google Video jetzt endlich auf dem Weg zur richtigen Video-Suchmaschine und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis auch Video-Dateien die nicht bei irgenwelchen Portalen gehostet sind mit in den Index aufgenommen und abgespielt werden können.

[gOS, InsideGoogle]

Mehr

Blogger in Draft: Video-Upload zu Google Video

Verfasst von Jens am 14. Juni 2007 | 2 Kommentare

Blogger in draft
Was Google seine Google Labs sind, ist Blogger sein neues Blogger in draft. Das große Blogger-Update ist noch garnicht so lange her, da hat das Blogger-Team schon jede Menge neue Funktionen und Ideen die über diese neue Test-Plattform mit Millionen von Usern getestet werden sollen. Als erste Neuerung präsentiert Blogger einen Video-Upload zu Google Video.

Um Bloggers Testlabore zu betreten muss die Plattform nur über die URL draft.blogger.com aufgerufen werden. Hier finden sich dann alle Funktionen, Blogs und Postings der Standard-Version die um einige Features erweitert worden sind. In der nächsten Zeit sollen hier jede Menge neue Funktionen getestet werden die dann später einmal Einzug in die Standardversion halten.

Video-Upload
Den Anfang macht der Video-Upload zu Google Video. Mit einem Klick auf den Video-Button öffnet sich ein Popup in dem ein Video von bis zu 100 MB hochgeladen und betitelt werden kann. Das Video wird dann synchron während des Erstellen des Artikels hochgeladen, es muss also nicht gewartet werden bis der Upload abgeschlossen ist. Ist das Video fertig hochgeladen ändert sich der Upload-Hinweis automatisch in ein Video-Fenster in dem das Video abgespielt und frei verschoben werden kann.

Das Video wird zwar, wie bei den Picasa Web Albums zu Google Video hochgeladen, erscheint dort aber nicht. Ich denke gerade bei den intern hochgeladenen Videos wäre es ganz schön wenn Google diese Videos auf einer eigenen Seite listet, denn bisher kann man die Videos die man bei den Web Albums oder Blogger hochgeladen hat schnell vergessen und gehen verloren.

Dass wird noch jede Menge neue Funktionen bei Blogger in Draft erwarten dürfen zeigt auch, dass Blogger dafür einen eigenen Blog eröffnet hat. Ich glaube dass die neuen Funktionen jetzt mehr in Richtung Integration gehen werden und die verschiedensten Medien über die einzelnen Dienste verteilt werden, so wie die Blogger-Fotos bei den Web Albums.

» Blogger in draft
» Blogger in draft Blog
» Ankündigung im Blogger-Blog
» Liste der Google-Blogs

Nachtrag:
» Blogger in Draft: Video Upload: Bugfixes & demnächst Podcasting

Mehr

Google Video-Suche zeigt keine externen Videos mehr

Verfasst von Jens am 04. Juni 2007 | 4 Kommentare

Google Video
Vor 2 Wochen hat Google Video damit begonnen externe Videos anzuzeigen und diese komplett in den Suchergebnissen abspielbar zu machen – und das auch noch im Google Video Player. Anscheinend hat das den Video-Besitzern aber nicht gefallen, oder Googles Anwälte haben davor gewarnt die Videos komplett auf dem eigenen Server zu speichern – seit einigen Tagen werden nur noch Thumbnails der Videos angezeigt.

Video-Vorschau Google Video
Die Videos der externen Anbieter, wie z.B. Metacafe wurden direkt auf dem Google Video-Server gecacht und im hauseigenen Player angezeigt. Das hatte einerseits den Vorteile dass die Videos schneller laden, und andererseits dass nicht extra noch eine externe Seite aufgerufen werden musste.

Bei YouTube- und GVideo-Videos funktioniert das ganze immer noch, und wird es wohl auch weiterhin, aber bei externen Videos werden stattdessen jetzt 3×5 Thumbnails angezeigt die den Inhalt des Videos grob zusammenfassen. Warum Google das gemacht hat ist leider unklar. Ich denke an einer Klage oder möglichen Sorgen davor dürfte es nicht gelegen haben, sondern eher daran dass man so den Nutzern durch die Blume sagen möchte welche Videoseiten sie bevorzugen sollten ;-)

Natürlich kann das ganze aber auch nach hinten losgehen. Ich persönlich finde es viel praktischer wenn ich sofort sehen kann was mich in diesem Video erwartet und es dann mit einem Klick aufrufen kann. Eventuell könnte Google das ganze auch auf seine eigenen Videoseiten ausweiten, schließlich ist GVideo schon lange dazu in der Lage Videos auf die Sekunde genau zu verlinken

» Beispielsuche

[Google OS]

Mehr

Google Video-Suche findet jetzt auch externe Videos

Verfasst von Jens am 18. Mai 2007 | 3 Kommentare

Google
Googles zur reinen Videosuchmaschine verdonnerte Seite Google Video hat jetzt endlich auch damit angefangen Videos von anderen Webseiten außer GVideo und YouTube zu indizieren. Bisher tauchen die Videos von anderen Webseiten zwar erst sporadisch auf, aber der Anfang ist gemacht. Nebenbei werden die Videos auch noch bei Google selbst gehostet.

Bei einer Beispielsuche nach halle berry british talkshow taucht in den Suchergebnissen ein Video vom Videohoster Metacafe auf. Da Metacafe selbst Videos hostet ist zur Zeit nicht wirklich klar ob Google nur solche Flash-Videos indizieren wird oder auch alle klassischen Video-Files in das Angebot mit aufnehmen wird.

Auch bei den externen Videos bietet die Suchmaschine die neue Funktionalität Videos direkt in den Suchergebnissen anzusehen. Obwohl das Ursprungsvideo einen ganz anderen Player verwendet wird das Video in der Vorschau in einem GVideo-Player abgespielt – der Link zum Video selbst führt aber natürlich weiterhin auf die Quellseite.

Das Problem an dieser Vorschau dürfte jetzt sicherlich bald sein, dass Google alle Videos im Web abspeichert. Entfernt der Webmaster das Video von seiner Webseite ist es vielleicht immer noch bei Google Video zu sehen. Schon beim Webseiten-Cache hat dies mehrfach für Ärger und Klagen gesorgt – bei Videos ist das Klagepotenzial natürlich noch sehr viel höher…

» Beispielsuche

[Google OS]

Nachtrag:
» Google Video-Suche zeigt keine externen Videos mehr an

Mehr

Google Video-Suche spielt Videos in den Suchergebnissen ab

Verfasst von Jens am 16. Mai 2007 | 3 Kommentare

Google Video
Eine Video-Suchmaschine ohne Videos ist ja irgendwie recht langweilig. Genau das haben sich die Googler wohl gedacht und gibt jedem jetzt die Möglichkeit die Videos direkt in den Suchergebnissen anzusehen. Mithilfe einer Plusbox kann unter jedem Suchergebnis, egal ob GVideo oder YouTube, ein Videoplayer eingeblendet werden – leider hat das ganze aber einen großen Nachteil.

Eigentlich ist die Idee, die Videos direkt in den Suchergebnissen anzuzeigen ja sehr gut, in der Praxis bereitet es aber einige Probleme. Das erste Problem ist natürlich die Community und die dazugehörige Videoseite die darunter leidet. Dadurch dass die eigentliche Seite nicht mehr besucht werden muss gehen natürlich die Anzahl der Kommentare und somit auch der potenziellen Channel- und Video-Abonnenten zurück. Außerdem macht die Anzeige der Embedded-Liste bei YouTube keinen Sinn mehrwenn überall video.google.com auf Platz #1 liegt.

Fraglich ist natürlich auch wie das ganze später aussehen soll. Geplant ist, dass in der Videosuchmaschine alle im Internet vorhandenen Videos gelistet werden sollen. Wenn man diese ebenfalls in den Suchergebnissen abspielen kann dürften sich die Webmaster zurecht beschweren…

P.S. Nutzt eigentlich irgendjemand von euch die Google Video-Suche? Ich persönlich suche gleich bei YouTube…

[Google OS]

Mehr
Seite 2 von 71234...Letzte »