In vielen Google-Produkten befinden sich Eastereggs, die immer wieder für große Begeisterung sorgen und in einigen Fällen erst nach langer Zeit per Zufall entdeckt werden. Genau so ist es auch bei dem jetzt entdeckten versteckten Gag, denn dieser dürfte sich schon seit Monaten oder gar Jahren in Android befinden. Dieser befindet sich direkt in der Telefon-App und ist eine Anspielung auf die britische Kultserie The IT Crowd.
Ein Leben ohne Emoticons oder einfache Smileys ist heute kaum noch vorstellbar und die kleinen bunten Bildchen sind allgegenwärtig. Für fast alle Situationen und Gefühlslagen gibt es ein entsprechendes Bild, doch für das Schulterzucken hat sich in der letzten Zeit ein ganz anderes Symbol durchgesetzt, das ganz klassisch aus Zeichen besteht - der Shruggie. In der aktuellen Hangouts-Version gibt es jetzt ein Easteregg mit dem dieses doch relativ schwer zu tippende Zeichen ganz einfach angewendet werden kann.
Seit gestern ist nahezu das gesamte Google-Angebot im Star Wars-Fieber und kann durch Auswahl der dunklen oder hellen Seite der Macht zu großen Teilen angepasst werden. Während der ersten Ankündigung, die unter anderem die Maps, GMail oder auch YouTube mit einbezogen hat, hatte man schon erwähnt dass in den nächsten Wochen noch einige weitere Gimmicks folgen. Natürlich sind aber auch wieder Eastereggs mit dabei, die nur darauf warten entdeckt zu werden. Eines befindet sich nun in der Google Websuche.
In vielen Google-Produkten stecken versteckte Eastereggs, die mal mehr und mal weniger bekannt sind. Die mit Abstand am meisten befinden sich aber in der Websuche, bei der je nach Suchanfrage bestimmte Dinge geändert oder gar Videospiele adaptiert werden. Ein neues Easteregg befindet sich im Knowledge Graph und wird durch die Suche nach einer ehemaligen militärischen Dienststelle ausgelöst.
Zum offiziellen Start der neuen Android-Version Marshmallow hat Google wie üblich eine eigene Webseite zum Betriebssystem gestartet, in der viele Verbesserungen und Neuerungen zusammengefasst sind. Auf den ersten Blick spuckt die Webseite viele nützliche Informationen aus und ist sehr nett gestaltet, doch wer einmal etwas tiefer einsteckt und sich den Quellcode der Seite ansieht, findet wieder einmal ein verstecktes Easteregg. Dieses besteht aus einem Rätsel, das bisher noch nicht gelöst worden ist.
Die legendäre Nintendo-Figur Super Mario feiert in diesen Tagen seinen 30. Geburtstag, und natürlich feiert auch Google bei einer solchen Ikone mit. Zu einem Doodle hat es zwar nicht gereicht, das wird man wohl erst zum 50. bekommen - wenn überhaupt - aber die Googler haben mal wieder ein kleines Easteregg in der Websuche versteckt.
In jeder Android-Version findet sich ein verstecktes Easteregg, das die Versionsbezeichnung symbolisiert und meist ein kleines Spiel enthält. Der Weg zu diesem Easteregg ist stets der gleiche, aber die Animation bzw. das Spiel wird mit jedem neuen Release ausgetauscht. Jetzt ist das Easteregg von Android Marshmallow aufgetaucht, bei dem es sich wieder um einen Klon von Flappy Bird handelt. Dieses Spiel wird im endgültigen Release des Betriebssystem enthalten sein und kann dem Nutzer wieder die Zeit etwas vertreiben.
Wie bereits vermutet, ist vor wenigen Stunden das neue Livestream-Portal YouTube Gaming online gegangen und ist überraschenderweise auch hierzulande zugänglich. Mit der neuen Gaming-Plattform lagert YouTube seine Streams und Lets Plays aus dem Videoportal aus und sammelt diese gebündelt unter der neuen Plattform. Diese punktet dabei durch eine bessere Interaktion mit den Zusehern und eine Kategorisierung nach Spielen sowie einer besseren Promotion der einzelnen Streams.
Googles Produkte sind regelrecht vollgestopft mit Eastereggs und in der neusten Version der Google Maps-App gibt es nun wieder ein neues: Auch während man sich im Navigationsmodus befindet, lassen sich die Maps per Sprache steuern und die Route beeinflussen oder bestimmte Dinge wiederholen. Doch man kann die Maps auch fragen, wie weit man noch vom Ziel entfernt ist. Wenn man das aber übertreibt, dann zeigen sich die Maps genervt und drohen dem Nutzer sogar mit Eiscreme-Entzug!
Googles Entwickler sind für ihre Späße und Eastereggs bekannt, die sie in den Produkten verstecken. Manchmal sind diese mehr oder weniger umfangreich oder gar nützlich. Hier kommt jetzt wieder ein Easteregg dass nicht unbedingt nützlich und auch nicht umfangreich ist, aber doch zum schmunzeln anregt :D