Schon seit längerer Zeit steht Google in der EU-Wettbewerbskommission auf der Beobachtungsliste und spätestens seit dem vergangenen Jahr sind die Untersuchungen gegen das Unternehmen verschärft worden. Seit dem Frühjahr letztens Jahres droht ein langes und wahrscheinlich schmerzhaftes Verfahren in der EU wegen eines angeblichen Wettbewerbsmissbrauchs. Doch während bisher vor allem die Suchmaschine im Fokus stand, soll nun auch das dominierende Betriebssystem mit in die Untersuchungen aufgenommen werden.
Es gibt nicht mehr viele Apps für den PC oder Mac aus dem Hause Google, und wenn dann werden sie nur alle Jubeljahre mal aktualisiert und mit neuen Funktionen ausgestattet - und jetzt ist die Google Drive Sync-App an der Reihe: Mit dem kommenden Update ist es nun endlich möglich, feinere Einstellungen an den zu synchronisierenden Ordnern vorzunehmen. Statt wie bisher nur Hauptordner lassen sich jetzt auch Unterordner gezielt auswählen.
Der Funktionsumfang von Google Play Music wurde in den letzten Jahren stark ausgebaut und um Radio-Stationen, automatisch personalisierte Playlisten und vielen anderen Dingen erweitert, aber ausgerechnet Podcasts gehören noch immer nicht zum Angebot des Portals. Doch das wird sich nun in der nächste Wochen ändern, denn ab Montag wird die Podcast-Funktion offiziell in den USA gestartet. Getestet wurde diese schon seit langer Zeit.
In den letzten Wochen gab es viele negative Schlagzeilen rund um die Alphabet-Tochter Nest und laut einigen Medienberichten soll das Unternehmen sogar kurz vor der Schliessung stehen. Jetzt geht Nest-CEO Tony Fadell in die Offensive und verteidigt sein Unternehmen gegen all die schlechten Berichte der letzten Wochen. Laut seinen Aussagen sei alles gar nicht so schlimm und die Berichte weit überzogen.
Hüllen für populäre Smartphones von Apple oder Samsung und anderen großen Herstellern gibt es wie Sand am Meer und füllen mittlerweile mehrere Gänge in den großen Elektronikmärkten. Nach einer sehr sehr langen Vorbereitungszeit steigt nun auch Google in diesen Markt ein und bietet ab sofort die Nexus Live Cases an, die vom Nutzer personalisiert und über den Google Store bestellt werden können. Diese bringen noch eine Zusatzfunktion auf das Smartphone und kommen gemeinsam mit einem Live-Wallpaper.
Gestern Abend hat Google die zweite Preview-Version von Android N veröffentlicht, die eine Reihe von Verbesserungen und Bugfixes mit sich bringt. Neben den im offiziellen Android-Blog angekündigten Verbesserungen unter der Haube gibt es auch noch Änderungen an der Oberfläche, an der die Designer wieder einmal Hand angelegt haben. Gravierende Unterschiede gibt es nicht, aber dennoch sind einige Dinge gewöhnungsbedürftig.
Anfang Dezember des vergangenen Jahres wurde in der US-Version der Bildersuche die Möglichkeit eingeführt Bilder zu speichern und zu organisieren und vor wenigen Wochen wurde diese Funktion auch auf den Desktop gebracht. Mit der dazugehörigen Chrome Extension lässt sich der Funktionsbereich des Portals jetzt auch um normale Weblinks erweitern und außerdem auch außerhalb der USA nutzen - wenn auch nur eingeschränkt.
Es kommt nicht oft vor, dass Google Änderungen und Verbesserungen an Produkten ankündigt die nicht aus dem eigenen Hause stammen - doch gestern war es wieder einmal soweit. Wie im offiziellen Google Drive-Blog angekündigt worden ist, wird WhatsApp in den nächsten Wochen ein Update erhalten, dass dem Messenger einen tieferen Zugriff auf das Drive erlaubt und das Anhängen von Dateien vereinfachen soll. Auch Yahoo! Mail wird diese Möglichkeit bekommen.
Die YouTube-App bekommt in der letzten Zeit regelmäßig Updates, die aber stets nur kleinere Details an der Oberfläche ändern - und auch die seit gestern ausgerollte neue Version macht dabei keinen Unterschied. Mit der Version 11.13 können während der Wiedergabe eines Videos nun die grundlegenden Informationen wie der Titel oder auch der Kanal eingeblendet werden. Außerdem wurde ein Bug im Zusammenhang mit Android N behoben.
Es ist mittlerweile schon zehn Jahre her dass der Google Calendar gestartet wurde, und anlässlich dieses Geburtstags werden die Nutzer mit einem der seltenen Updates und einer neuen Funktion beschenkt: Neben Terminen und Erinnerungen kennt der Calendar für Android und iOS ab sofort noch eine weitere Form von Einträgen: Ziele - oder auf englisch "Goals". Diese Ziele können definiert werden, und der Calendar versucht selbstständig einen passenden Zeitpunkt dafür zu finden.