Back to School – Produktkatalog für das neue Schuljahr

Verfasst von Jens am 22. August 2006 |

Google CheckOut
Die Schulferien weltweit neigen sich dem Ende zu oder sind schon wieder längst in Vergessenheit geraten. Wer sich jetzt noch schnell für das neue Schuljahr eindecken möchte kann das via Google CheckOut tun und dabei gleich noch 10$ sparen. Unter dem Titel “Back to School” stellt Google eine Liste von Shops zusammen die für die Schuleinkäufe interessant sein könnten.

Leider wird kein einziges Produkt direkt verlinkt, sondern nur der Shop selbst. Zwar ist über jedem ein Produkt dargestellt, aber das erstmal zu finden ist dann wieder die Aufgabe des Benutzers. Und wenn der Einkauf die 30$-Markte übersteigt, und das wird er garantiert, dann bekommt man gleich noch einmal 10$ von Google draufgelegt.

Mit solchen Lockaktionen will Google die Nutzer auf seinen neuen Bezahlservice aufmerksam machen und sie daran gewöhnen und möglichst zeigen wie gut und praktisch das ganze funktioniert. Sowas könnten sie ja jede Woche machen, so wie wir es von den Discountern schon lange gewohnt sind könnten jede Woche Newsletter verschickt werden mit den Angeboten der Woche. Mir würde das gefallen ;-)

Aber erstmal muss CheckOut ja in Deutschland und Österreich starten, aber in diesem Jahr wird das wohl nichts mehr werden :-(

» Back to School
» Ankündigung im CheckOut-Blog


GWB-Dossier Google CheckOut

Mehr

Google Developer Calendar

Verfasst von Jens am 22. August 2006 |

Google Code
Google Code stellt einen Kalender zur Verfügung in dem alle wichtigen Daten von Veranstaltungen eingetragen sind die Programmierer interessieren könnten. Natürlich sind hier nur Termine eingetragen auf denen auch Google-Mitarbeiter erscheinen und die für die Firma lohnenswert sein könnten. Natürlich kann der Kalender auch gleich in den eigenen Calendar eingetragen werden.

» Google Developers Event Calendar
» Google Kalender

Mehr

Googles Masterplan im Detail

Verfasst von Jens am 21. August 2006 |

Viele von Googles ärgsten Konkurrenten würden ihn gerne sehen. Und dabei hängt er einfach so im Googleplex herum und wurde scon lange auf Fotos festgehalten. Der MasterPlan von Google. Zwar ist er scherzhaft gemeint, aber erstaunlicherweise – der Plan ist vom letzten Jahr – sind viele Dinge darauf in der letzten Zeit veröffentlicht worden.

Hier erstmal der Hauptplan:
Masterplan
Einige Punkte sind schon abgehakt, diese wurden mittlerweile veröffentlicht. Dann will ich die Liste mal vervollständigen und weitere Punkte abhaken:
» Finance
» Automotive
» WebHosting
» Feeds
» Calendar
» Local
» Photos
» 3D
» Marketplace
» Video
» Dating ;-)
» Real Estate
» Traffic

Schon beeindruckend oder? Und was uns in den nächsten Monaten und Jahren erwartet sehen wir ja auf der Tafel. Alles was noch nicht abgehakt ist kommt irgendwann…

Und hier Tafel Nummer 2:
Masterplan2
Hm, was fällt hier jetzt auf? Steht hier etwa schon die Übernahme von SketchUp lange bevor sie passiert ist? Erstaunlich…

Tafel Nummero 3
Masterplan3
Nagut, da finde ich (noch) nichts .p

[Google OS]

Mehr

Picasa-Fotos bei flickr hochladen

Verfasst von Jens am 21. August 2006 | 4 Kommentare

flickr + Picasa
Du verwaltest deine Fotos mit Picasa? Der Speicherplatz von Picasa Web Albums reicht noch nicht aus? Du bist Fan von Yahoo!s flickr? Na dann lass uns doch einfach Picasa und flickr miteinander verbinden. Das geht nicht? Doch!

Und zwar nutzen wir einfach die post-by-email-Funktion von flickr und die Send-per-email-Funktion von Picasa.

1. Logge dich bei flickr ein, rufe diese Seite auf und kopiere die eMail-Adresse.
2. Wähle die zu postenden Fotos von Picasa aus und klicke auf den eMail-Button, es öffnet sich ein Google Mail-Interface.
3. Trage die eMail-Adresse und im Betreff den Titel der Fotos ein. Zusätzlich kann im Betreff hinten dran “tags: tag1, tag2, xxx” angehangen werden.

Und das wars schon. Ab sofort veröffentlichst du deine Picasa-Fotos bei flickr mit nur 2 Klicks ;-)

[Google OS]

Mehr

Google-/Google Mail-Notifier mit Calendar-Erinnerung

Verfasst von Jens am 21. August 2006 | 10 Kommentare

Google Mail Notifier
Der Google Mail Notifier für den Mac hat ein sehr wichtiges Update spendiert bekommen. Und zwar informiert er ab sofort nicht mehr nur über neue Google Mails, sondern auch über kommende Termine im Google Calendar. Auf dieses Feature bin ich doch jetzt mal richtig neidisch und hoffe das es in einigen Tagen auch für die Windows-Version verfügbar sein wird.

Außerdem heißt das ganze jetzt “Google Notifier”, das macht doch Hoffnung das es bald noch mehr Benachrichtigungen geben wird – na ich bin mal gespannt.

» Google Notifier Mac Download
» Google Mail Notifier Windows Download

Mehr

Kleinere Updates für Picasa

Verfasst von Jens am 21. August 2006 | 4 Kommentare

Picasa
Wer in den letzten 5 Tagen sein Picasa gestartet hat, bekam einen Hinweis dass es eine neue Version gibt und ob diese automatisch heruntergeladen werden soll. Dies bestätigt man natürlich mit ja und nach wenigen Sekunden arbeitet man schon mit Version 2 Beta 3. Es gab aber nur einige kleinere Änderungen.

- Fotos vom Picasa Web Album können ab sofort mit in den erstellten Screensaver aufgenommen werden. Leider funktioniert das ganze nicht online, sondern die Fotos müssen dazu vorher heruntergeladen werden. Ansonsten könnte man den Bildschirmschoner ja auf sehr wenige KB schrumpfen und ihn auf jedem Internetfähigem Rechner nutzen, wäre doch super – Google Screensaver Hosting ;-)

- Einige Bugs beim indizieren von Filmdateien wurden behoben. Bisher hatte ich damit zwar nie Probleme, aber offenbar hat es ja welche gegeben :-D, auch beim auffinden von schon angesehenen Bildern wurden einige Probleme behoben.

- Auch an der Importfunktion wurde gearbeitet, diese hat nun einige Verbesserungen erfahren. Welche genau weiß ich aber nicht, da ich diese Funktion nie genutzt habe…

- Und das beste zum Schluss: Die Ansicht der einzelnen Ordner kann jetzt zu einer üblichen Baumstruktur gewechselt werden. So gefällt mir das ganze doch schon sehr viel besser, das war das einzige was mir an Picasa nie gefallen hat.

» Versionshistory von Picasa

[thx to: Daniel Dwenger]

Mehr

Pizza-Angriff im Googleplex

Verfasst von Jens am 21. August 2006 |

Die Firma Cambrian House hat mit einer zwar sehr aufwendigen, aber in punkto Werbekosten billigen, Aktion auf sich aufmerksam gemacht. Und zwar haben sie bei dem Pizzahändler ihres Vertrauens 1.000 Pizzas geordert und sind mit denen in das Googleplex gezogen. Wie sich die Googler gefreut haben wurde natürlich auf Video festgehalten. We feed Google.

» Artikel bei PR-Kloster

[thx to: nbwolf]

Mehr

Google will TV-Spots zeigen

Verfasst von Jens am 21. August 2006 |

Laut Google-Chef Eric Schmidt wird das Unternehmen in nächster Zeit verstärkt in den TV-Markt investieren, natürlich im Bereich der Werbung. Laut Schmidt hat Google sehr gute Chancen um in diesem Markt erfolgreich mitmitschen zu können, und auch technisch soll in Googles Research-Laboren schon alles in trockenen Tüchern sein. Einen kleinen Einblick über die Funktionsweise gab Schmidt schon jetzt.

Die Mission lautet:

Wenn Sie TV schauen, dann sehen sie viele Werbespots die absolut nicht auf sie ausgerichtet sind. Google hat technisch die Möglichkeit ihnen die Werbung zu zeigen die sie wirklich interessiert.

Der TV-Werbemarkt hat zur Zeit einen Wert von 74 Milliarden $. Kein Wunder dass Google davon ein großes Stück abhaben will.

Und funktionen soll das ganze so:
Ablaufen wird das TV-Programm natürlich im Browser, ganz klar. Und das live. Während der laufenden Sendung muss der Benutzer natürlich eingeloggt sein und kann dann aber vielfältige Möglichkeiten nutzen. So spricht Schmidt z.B. von Live-Foren, Chats und weitere Informationen über das gerade gesehene. Klingt erstmal ganz interessant.

Um daraus jetzt Geld machen zu können werden in den Werbeunterbrechungen die Spots direkt von Google an jeden User individuell gesendet. Während des laufenden Programms sammelt Google Daten über die Sendung und erstellt so ein Profil darüber was den Benutzer interessiert und welche Spots für ihn relevant sein könnten. Alle weiteren Interesseninformationen liefert der Google Account, der damit auch prall gefüllt sein dürfte.

TV-Experten sucht Google ja schon längere Zeit, und zusammen mit dem gesagten von Eric Schmidt ist jetzt klar wohin Googles Weg in den nächsten Jahren gehen wird. Und zwar noch weiter hin in die allumfassende Werbung, und da ist der TV-Markt bisher die letzte große Lücke, klar dass sie jetzt endlich geschlossen werden muss.

Siehe auch:
» Google TV
» Google goes TV

Mehr

Google Base zeigt Artikel-Statistiken

Verfasst von Jens am 19. August 2006 |

Google Base
Na endlich. Ich habe schon lange darauf gewartet dass Google Base eine kleine Statistikfunktion bekommt und die Anzahl der Abrufe einzelner Artikel anzeigt. Dazu wurden jetzt 3 neue Spalten im Reiter Meine Artikel hinzugefügt die ein klein wenig mehr über die Beliebtheit der Einträge verraten.

Es gibt die folgenden 3 Angaben:
Impressionen: Gibt an wie oft die Seite in den Suchergebnissen von Base und Froogle aufgetaucht ist.
Klicks: Gibt an wie oft auf den dazugehörigen Link im Artikel geklickt wurde
Seitenansichten: Gibt an wie oft die Seite von Benutzern angesehen wurde

Angefangen diese Daten zu sammeln hat Google anfang Juni diesen Jahres. Alle Artikel die vorher eingestellt wurden oder die Klicks die vorher gemacht wurden sind dann in dieser Statistik natürlich nicht enthalten. Für Artikel mit einer hohen Seitenansicht und niedriger Klickrate empfiehlt das Base-Team eine Überarbeitung des Artikels.

Na da ist doch Google schon wieder einen Schritt näher dran an eBay, denn dort habe ich den Besucherzähler auch nie missen wollen. Wenn jetzt endlich Auktionen kommen bin ich komplett zufrieden.

» Ankündigung im Base-Blog

Mehr

Writely-Weiterleitung funktioniert nicht

Verfasst von Jens am 19. August 2006 | 2 Kommentare

Writely
Google sollte sich wirklich ernsthafte Gedanken um die Zusammenstellung seines Writely-Teams machen. Nach einer peinlichen Sicherheitslücke kommt jetzt der nächste Fauxpass der noch sehr viel peinlicher ist und einfach nur als Anfängerfehler bezeichnet werden kann…

Ruft man die Seite writely.com/index.html (Vorher war dort GDrive), so gibt es nun eine automatische Weiterleitung auf die Startseite von Writely. Tja, sollte es eigentlich. Die Programmierer haben einfach zu “www.writely.com” weitergeleitet, leider ohne das dazugehörige “http://” davor.

Hoffentlich stecken in der Writely-Software selbst nicht auch solche peinlichen Lücken die am Ende zum Datenverlust führen können – denn das wäre garnicht gut für Googles Image…

[Google Blogoscoped]

Mehr

Erste Updates für CheckOut

Verfasst von Jens am 19. August 2006 |

Google CheckOut
Bei Google CheckOut gibt es erste Updates die vorallem die Verkäufer betreffen. Aber ehrlich gesagt bin ich dem englischen nicht so mächtig dass ich den Text verstehe, ich habe ihn jetzt bestimmt 5x gelesen und nicht einen der 4 Punkte insoweit verstanden dass ich euch die Änderungen erklären könnte, nichtmal dict.leo.org hilft…

Daher gibt es den Text hier einfach im Zitat, und falls es jemand von euch versteht kann er es ja in den Comments erklären.

Auto-charge – Beginning today, merchants can enable a feature to automatically charge orders that have successfully authorized for funds, and have cleared the Google Checkout fraud detection process. This setting is available in the “Settings” tab under “Preferences.”

Reconciliation report changes – The Reconciliation Reports will now show the AdWords Fee Credit as a separate line item, where previously AdWords Fee Credits were displayed on the same line item as the order. (This is shown in the “Fee Adjustment” column.) We’ve made this change to reflect the fact that the AdWords Fee Credit is typically applied at a different time than when the order was charged.

Merchant order numbers – Previously, merchant order numbers associated with Google Checkout orders via the command were only displayed in the Reconciliation Report. Now, if a merchant order number has been assigned to an order, it will also be displayed in the lower right corner of an invoice. Please note that your merchant order number is only available to you via the Merchant Center interface and is not displayed to buyers.

Sandbox changes – As part of our effort to improve the Google Checkout integration experience for developers, we’ve changed the visual appearance of the Google Checkout Sandbox. Now, when you log into the Sandbox user interface, the background will contain a watermark to differentiate it from the production Google Checkout system. We hope this will help reduce confusion about which system you’re using when you’re developing against the Google Checkout API.

» Posting im CheckOutBlog

[thx to: ragazzo]


GWB-Dossier Google CheckOut

Mehr
Seite 655 von 751« Erste...1020...654655656657...660670...Letzte »