Gekaufte Inhalte aus den diversen Play-Angeboten sind stets an einen bestimmten Google-Account gebunden und können auch nur mit diesem abgerufen werden. Das ist erst einmal logisch, aber für Familien sehr unpraktisch, da Inhalte so in einigen Fällen mehrmals gekauft werden müssen. Doch dieses Problem könnte schon bald der Vergangenheit angehören, denn laut einem Bericht sollen Familien ihre Einkäufe schon bald mit bis zu sechs Personen teilen können.
Die Welt scheint sich derzeit in zwei Lager zu spalten: Die einen spielen Pokémon Go und sind den ganzen Tag auf der Suche nach kleinen Monstern - die anderen interessieren sich nicht für das Spiel und können den ganzen Hype nicht nachvollziehen. Während Erstere es derzeit sehr viel einfacher haben, gibt es nun auch für die zweite Gruppe (endlich) Abhilfe: Eine neue Chrome-Extension erkennt alle Pokémon-Inhalte und blendet diese aus.
Eigentlich war das Verhältnis zwischen YouTube und der Musik- und Film-Industrie nach anfänglichen Schwierigkeiten sehr gut und beide Seiten haben gegenseitig voneinander profitiert. Doch in den letzten Monaten hat die Harmonie Risse bekommen, da sich viele Künstler in einem Offenen Brief darüber beschwert haben, dass YouTube schädlich für das Geschäft ist und zu wenig Geld ausbezahlt. Jetzt hat YouTube mit beeindruckenden Zahlen geantwortet.
Nach und nach rüstet Google die Inbox-App nach um sie mit einigen grundlegenden Funktionen auszustatten, die unter anderem in GMail schon seit Jahren Standard sind. Schon bald dürfte die nächste Funktion an der Reihe sein, die von AndroidPolice nun im Quellcode der aktuellen Inbox-App entdeckt worden ist: Der sogenannte "Vacation Responder", mit dem während einer längeren Abwesenheit automatische Antwortmails verschickt werden können.
Mit Google Hangouts hatte Google vor einigen Jahren eine neue Messenger-Plattform geschaffen, in der die gesamte Kommunikation des Nutzers unter einem Dach zusammengeführt werden sollte. Ein immer wichtigerer Teil dabei ist auch die Kommunikation per Video, die Hangouts seit vielen Jahren durch Videoanrufe unterstützt. Und jetzt, nach einer gefühlten Ewigkeit, ist es nun endlich auch möglich, Video-Dateien im Messenger zu versenden.
Neben der Android-Version 7.0 Nougat wird im Herbst auch die neue Version für Smartwatches veröffentlicht - Android Wear 2.0. Schon vor zwei Monaten gab es die erste Preview-Version des kommenden Betriebssystems, und jetzt hat Google die zweite Developer Preview veröffentlicht. Im Gegensatz zur Ersten gibt es nur kleinere Änderungen, dafür aber auch viele neue Bugs.
Mit Hilfe von Sprachassistenten wie dem in Google Now lassen sich viele Funktionen des Smartphones per Sprache steuern, was in den meisten Fällen sehr gut funktioniert und eine bequeme freihändige Bedienung ermöglicht. Doch diese Möglichkeit hat auch eine Schattenseite, wie nun ein Gruppe von Forschern eindrucksvoll demonstriert hat. Mit diesen Sprachbefehlen lässt sich von Außen, und völlig unbemerkt vom Nutzer, die Kontrolle über das Smartphone übernehmen.
Zum heutigen amazon Prime Day verspricht der Onlinehändler so viele und so günstige Angebote wie noch nie, und angesichts der tausenden Produkte die im Minutentakt im Preis gesenkt werden, hält man auch Wort: Besonders günstig kann man heute auch an ein Android-Tablet kommen, dass man zu diesem Preis wohl so schnell nicht mehr bekommen wird: Das Amazon Fire Tablet für 39,99 Euro.
In der letzten Woche wurde erstmals bekannt, dass Google nach langer Zeit des Wartens erstmals an gleich zwei eigenen Smartwatches arbeitet. Nachdem es in der letzten Woche bereits viele technische Daten zu den beiden Smartwatches mit den Codenamen 'Angelfish' und 'Swordfish' gegeben hat, hat AndroidPolice nun auch ein Renderbild veröffentlicht, das beide Wearables in voller Pracht zeigt.