Vor zwei Tagen hat Google die zweite Developer Preview von Android veröffentlicht, die gleichzeitig auch die erste Beta-Version des kommenden Betriebssystems ist. Auch mit dem O-Release wird der im vergangenen Jahr eingeführte Beta-Channel wieder unterstützt, mit dem man sich stets die neueste Version von Android O auf das Smartphone holen kann. Die Teilnahme an diesem Programm ist in wenigen Schritten ganz einfach erledigt.
Im Laufe der Jahre hat Google eine ganze Reihe von unsichtbaren Schutzfunktionen in den Play Store integriert, mit denen sicher gestellt werden soll dass sich keine schadhaften Apps auf der eigenen Plattform befinden und von Nutzern heruntergeladen werden sollen. Jetzt sollen diese Schutzmechanismen deutlich prominenter dargestellt werden und werden unter dem neuen Label Google Play Protect beworben.
Wie schon im vergangenen Jahr wurden am zweiten Tag der Entwicklerkonferenz Google I/O die Google Play Awards vergeben, mit denen in 12 Kategorien die besten Apps des Jahres ausgewählt und prämiert werden. Jetzt wurden die Gewinner veröffentlicht, die sich durch den Award über noch mehr Promotion freuen können. Auch in diesem Jahr war es wieder eine Veranstaltung im sehr kleinen Kreis.
In der vergangenen Woche hatte Google die vielleicht wichtigste Verbesserung von Android seit langer Zeit angekündigt, hat diese aber ausgerechnet auf der großen Bühne der I/O-Konferenz nicht wiederholt: Das Project Treble. Dieses verschafft Android eine neue Architektur und soll das leidige Update-Problem endlich in den Griff bekommen. Jetzt hat ein Android-Manager angekündigt, dass auch die aktuellen Pixel-Smartphones schon mit Treble arbeiten werden.
Die Entwicklerkonferenz Google I/O geht in ihren letzten Tag und wird heute Abend (amerikanischer Zeit) ihr großes Finale finden. Doch heute Nacht musste ein Teil der Konferenz für 30 Minuten unterbrochen werden und es wurden keine neuen Besucher mehr auf das Gelände gelassen, weil ein in einem Restaurant ein kleines Feuer ausgebrochen ist. Bei dem Brand wurden drei Personen verletzt, dieser konnte aber sehr schnell gelöscht werden.
Der Google Assistant ist nach einem etwas holprigen Start mittlerweile zu einer wichtigen Plattform für Google geworden und steht zunehmend im Fokus bei der Weiterentwicklung. Nach der gestrigen Ankündigung während der I/O-Keynote haben erste Nutzer nun ein Update des Assistenten ausgeliefert bekommen, der diesem gleich zwei wichtige Neuerungen verpasst: Die seit längerer Zeit angekündigten 'Actions' und die Möglichkeit zur Eingabe von Anfragen per Tastatur.
Livestreaming ist heute längst keine Besonderheit mehr und ist mittlerweile in der breiten Masse der Internetnutzer angekommen, allerdings hat Google in diesem immer noch boomenden Markt nicht wirklich viel zu melden. Erst jetzt möchte YouTube ganz groß mitspielen und hat die seit vielen Jahren in der App nutzbaren Livestreamings nun für alle Nutzer geöffnet und hat alle bisher dafür nötigen Beschränkungen entfernt.
Die Keynote zur Google I/O liegt nun mittlerweile schon mehr als 24 Stunden hinter uns und damit geht auch Googles Ankündigungs-Feuerwerk erst einmal wieder zu Ende. Die I/O läuft zwar noch zwei Tage weiter, aber am interessantesten ist natürlich die Keynote und die dortigen Ankündigen. Wer gestern nicht alles mitbekommen hat, kann sich diese nun sowohl in einer langen als auch in einer sehr kurzen Version zusammengefasst ansehen.
Im vergangenen Jahr hat Google gemeinsam mit den Pixel-Smartphones auch den neuen Pixel Launcher eingeführt, der den Now Launcher beerbt und dort eine Reihe von neuen Funktionen mit sich gebracht hat. Jetzt ist im Hintergrund der I/O wieder eine neue Version des Launchers aufgetaucht - und konnte sogar ausprobiert werden - die bisher noch gar nicht veröffentlicht wurde. In zwei Videos lassen sich die (kleinen) Änderungen sehr gut sehen.
In den letzten Tagen gab es viele Gerüchte rund um ein Standalone VR-Headset in dem kein Smartphone mehr eingeschoben werden muss und auch kein Anschluss an den Computer nötig ist. Tatsächlich hat Google einen kurzen Einblick in die Entwicklung gegeben und hat sowohl neue VR-Brillen von zwei verschiedenen Herstellern angekündigt als auch einen Einblick in die erst gestern aufgetauchte WorldSense-Technologie gegeben.