Bangkok ist nicht nur die Hauptstadt von Thailand, sondern gehört auch zu den Städten mit der weltweit höchsten Luftverschmutzung. Um dieses Problem zu lösen, haben die Google Maps nun einen interessanten Vorschlag unterbreitet: Am Freitag war sowohl die Hauptstadt als auch halb Thailand komplett Grün und war mit einer gigantischen Parkanlage übersät. Natürlich hat es sich dabei um einen Bug gehandelt, der mittlerweile wieder behoben ist.
Mittlerweile haben so gut wie alle Google-Angebote sowohl im Web als auch die diversen Apps das moderne Material Design bekommen. Nach einer sehr langen Testphase gesellt sich nun endlich auch Google Contacts dazu und erstrahlt seit gestern in einem völlig neuem Design mit einer modernen und aufgeräumten Oberfläche.
Googles Entwickler arbeiten seit längerer Zeit daran, immer mehr aus dem Browser bekannte Funktionen aus Google Docs auch in die Smartphone-Apps zu bringen. Mit dem aktuellen Update macht man nun wieder einen großen Schritt nach vorn und ermöglicht es jetzt auch, eingefügte Bilder umfangreich zu bearbeiten, Text per Drag & Drop zu verschieben und Header sowie Footer-Bereiche einzufügen und zu bearbeiten.
Gerade erst wurde die Chrome-Version 56 veröffentlicht, die vor allem den Fokus auf die Sicherheit des Nutzers legt und sowohl vor unsicheren Verbindungen warnt als auch Flash weiter zurück drängt. Bei der früheren Version 54 wurde der Fokus auf die Geschwindigkeit gelegt, und erst jetzt hat Google gemeinsam mit Facebook bekannt gegeben, dass dadurch unter anderem die Zeit zum Neuladen eines Tabs um 28 Prozent verkürzt werden konnte.
In dieser Woche hat Google wieder ein Update für die Hangouts-App ausgerollt, die nur einige kleine kosmetische Änderungen im Bereich der Kontaktverwaltung mit sich bringt. So werden in der Suche nun keine doppelten Kontakte mehr angezeigt und die Verknüpfung zum gesamten Kontakt-Bereich ist aus der Seitenleiste verschwunden.
Vor wenigen Stunden hat die Google-Mutter Alphabet die Zahlen für das 4. Quartal 2016 bekannt gegeben und konnte sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn wieder zweistellig zulegen. Trotz des erfolgreichen Quartals und des großen Wachstums zeigen sich die Anleger enttäuscht und schicken die Aktie zumindest auf eine kleine Talfahrt.
Es sind gerade einmal drei Monate seit der Vorstellung der Pixel-Smartphones vergangen - was im Umkehrschluss bedeutet, dass es "nur" noch 9 Monate bis zur Vorstellung der Nachfolger sind. Trotz dieser vergleichsweise langen Zeitspanne brodelt die Gerüchteküche schon jetzt und spuckt erste Informationen und Mutmaßungen über die Nachfolge-Smartphones aus: Das Pixel 2 und das Pixel 2B.
Erst vor drei Tagen ist mit der ersten Version von Lineage OS der Nachfolger des eingestellten CyanogenMod erschienen. Nach einer so kurzen Wartezeit basiert das ROM natürlich bis auf einige kleinere Änderungen komplett auf dem Vorgänger. Eine dieser Änderungen ist es, dass das Smartphone nicht mehr automatisch gerootet ist. Jetzt bietet man auch die versprochene ZIP-Datei zum Download an, mit der dieser Umstand wieder geändert werden kann.
Nachdem sich die Version 56 des Chrome-Browsers seit einigen Wochen im Beta-Stadium befunden hat, wird sie seit heute offiziell für alle Nutzer als stabile Version ausgerollt. Diese bringt die bereits bekannten Funktionen mit sich und kann daher vor allem als Sicherheits-Release bezeichnet werden. Neben der weiteren Blockade von Flash-Anzeigen werden ab sofort auch unverschlüsselte Verbindungen als Unsicher markiert.
Durch den extrem guten Spamfilter, Safe Browsing und auch Warnungen vor Mails mit fragwürdigem oder gefälschtem Absender enthält GMail eine ganze Reihe von Funktionen, die den Nutzer schützen sollen. Ein Teil dieser Sicherheits-Funktionen ist auch das Blockieren von bestimmten Dateianhängen, die vermeintlicen Schaden beim Empfänger anrichten könnten. Schon bald werden auch JavaScript-Dateien zur Liste dieser blockierten Anhänge gehören.