Der Online-Händler Amazon startet ab heute mit der Cyber Monday-Woche in das vorweihnachtliche Geschäft und hat über 50.000 Produkte um bis zu 50 Prozent reduziert - nach eigenen Aussagen. Natürlich finden sich darunter auch jede Menge interessante Produkte für Google-Fans vom Smartphone bis zum Tablet. Auch andere Händler reagieren darauf und haben ab heute z.B. den Google Home Mini drastisch reduziert und verkaufen ihn fast für den halben Preis.
Über das Wochenende hat Google wieder eine neue Version der SMS-App Android Messages ausgerollt und bringt diese damit von der Versin 2.5 auf 2.7 - also mal wieder ein etwas größerer Sprung als bisher. Die App bringt gleich zwei praktische Neuerungen mit, enthält aber auch unter der Haube Hinweise auf zukünftige Verbesserungen, mit denen wir in den nächsten Versionen und Updates rechnen dürfen.
Zum Anfang der Woche gibt es eine etwas kleinere Auswahl an kostenlosen Apps und Spielen, aber schaut auch in die Aktionen der letzten Tage rein, denn viele Aktionen gelten noch immer. Heute gibt es den Twitter-Wrapper Readrr, eine große Sammlung von über 1000 Koch- und Back-Rezepten sowie eine App zum Wechseln zwischen verschiedenen Anwendungen. Außerdem eine sehr schöne App um klassische Musik auf einem völlig neuen Weg zu entdecken. Zusätzlich noch das Action-Spiel GET HER BACK.
Etwa drei Wochen lang sah es so aus, als wenn die Probleme mit den Pixel 2-Smartphones gar nicht mehr abreißen und kein Tag ohne ein neu entdecktes Ärgernis vergeht. Mittlerweile hat sich das ganze glücklicherweise beruhigt, und Google kündigt nun schon die Behebung eines Problems an, das in der Form noch gar nicht bekannt war: Bei einigen Pixel 2-Nutzern kam es vor, dass sie während eines Telefonats ein leises brummen gehört haben.
In dieser Woche hat Google die aktuellen Zahlen zur Android-Verbreitung veröffentlicht, und für das aktuelle Oreo sah es mit einem Anteil von 0,3 Prozent nicht wirklich gut aus. Das ist wenig überraschend, da die Hersteller bisher nur mit fest angezogener Handbremse das neue Betriebssystem ausliefern. Zu der noch sehr kurzen Liste mit Oreo-Geräten gesellen sich seit gestern nun auch das OnePlus 3 und das OnePlus 3T dazu.
Mit YouTube betreibt Google nicht nur die weltweit größte Videoplattform, sondern auch eine der größten sozialen Plattformen überhaupt - und natürlich will diese auch moderiert werden. Zu großen Teilen werden Videos und Kanäle automatisch gescannt, erkannt und gegebenenfalls gesperrt, aber natürlich können auch diese Filter nicht alles erkennen. In dieser Woche ist Google gleich zwei mal Opfer der eigenen Algorithmen geworden, der aktuellste Fall ist aber etwas mysteriös.
Google investiert sehr viel Energie und Ressourcen darin, die eigenen Nutzer vor allen möglichen Gefahren zu schützen und die eigenen Plattformen sauber zu halten. Dazu gehört natürlich auch Android mitsamt dem Play Store, in dem sich mittlerweile mehr als zwei Millionen Apps tummeln. Doch vor einigen Tagen hatte Google eine unpopuläre Entscheidung getroffen und Apps die unberechtigte Nutzung einer Funktion untersagt, die nun auch das Aus für das bekannte Sicherheits-Tool Cerberus bedeuten könnte.
Und auch die Woche 46 neigt sich wieder dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 46 vom 12. November bis zum 18. November dieses Jahres als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Am heutigen verregneten Sonntag ist die Auswahl an kostenlosen Apps und Spielen sehr groß, so dass der Tag mal wieder gerettet ist. Heute gibt es eine Parkour-Simulation im Action-Bereich, ein Geschicklichkeits-Spiel mit dem Basketball, das Arcade-Spiel YABBY Beat sowie ein Pferdewettenspiel. Außerdem gibt es heute den Screen Recorder Pro, Apps für Notizen zu Meetings, Büchern oder andere Gedanken sowie eine SOS-SMS App und eine App für APN-Benachrichtigungen. Schaut euch auch die Apps und Spiele von gestern an :-)
Im Rahmen des Vulnerability Reward Programs zahlt Google immer wieder hohe Prämien an Hobby-Hacker aus, die Lücken in den eigenen Produkten oder auch in Produkten von Partner-Unternehmen finden. Je nach Schwere der Lücke kann man sich dabei mehrere durchschnittliche Jahresgehälter mit nur einer Aufgabe verdienen. Jetzt ist es einem Bastler gelungen, zum zweiten mal eine 100.000 Dollar-Lücke zu finden und an Google zu vermelden.