Die smarten Lautsprecher aus der Google Home-Serie besitzen aktuell noch kein Display, und können lediglich per Sprache mit dem Nutzer kommunizieren und interagieren. Um diesen nicht ganz so unwichtigen Makel auszuhebeln, kommt schon seit einiger Zeit die Anbindung an den Chromecast zum Einsatz. Jetzt kommt eine neue Möglichkeit dazu, mit der der Google Assistant direkt über einen aktuell laufenden Stream Informationen einblenden kann. Den Anfang macht die Wetteranzeige sowie eine neue Oberfläche zur Auswahl von YouTube-Videos.
Wir schreiben zwar nicht mehr das Jahr 1969, in dem die Begeisterung für den Weltraum wohl ihren bisherigen Höhepunkt erreicht hat, aber durch den Start der Falcon Heavy-Rakete ist es Serien-Gründer Elon Musk gelungen, eine neue Begeisterung zu entfachen. Am heutigen 22. Februar wird es, wenn alles gut geht, kurz nach 15 Uhr wieder einen Raketenstart geben, der zwar nicht ganz so spektakulär ist, aber einen großen Schritt für ein weiteres wichtiges Projekt schafft. YouTube wird auch diesen Start wieder Live übertragen.
Die letzten Wochen waren für die Besitzer eines Samsung Galaxy S8 eine kleine Achterbahnfahrt mit einigen Aufs und Abs. Jetzt scheint es so, dass die Achterbahn wieder steil nach oben fährt, denn laut mehreren Nutzern wurde der Rollout von Android 8.0 Oreo wieder aufgenommen und ist mit neuer Buildnummer zurückgekehrt. Auch Nutzer die bereits auf Oreo unterwegs sind, bekommen ein Bugfix-Update, das die Probleme behebt.
Heute gibt es wieder eine große Auswahl an kostenlosen Inhalten im Play Store: Mit dabei ist eine App für umfangreiche wissenschaftliche Berechnungne von Turbinen und anderen großen Geräten, eine App zur Erkennung von laufender Musik, eine weitere App hilft uns beim Französisch Lernen und es gibt eine weitere App zum bearbeiten und verzieren von Fotos. Bei den Spielen gibt es ein interessantes Passwort-Puzzle, ein Labyrinth-Spiel sowie das Adventure The Zamazingo und das neue Rollenspiel Drayt Empire in einer Demo-Version.
Google arbeitet schon seit längerer Zeit an den Progressive Web Apps, mit denen sich Webseiten sehr leicht in täuschend echt aussehende Apps verwandeln lassen. Die Unterstützung für die PWAs hängt derzeit vor allem am Chrome-Browser, doch langfristig arbeiten auch andere Unternehmen wie Microsoft daran, diese neue Form der Apps in Windows zu integrieren. Google zeigt nun im eigenen Betriebssystem Chrome OS den nächsten Schritt für die PWAs.
In Pyeongchang finden derzeit die Olympischen Winterspiele 2018 statt, die auch in diesem Jahr wieder von Google mit einer großen Doodle-Serie begleitet werden. In dieser Serie mit dem Titel Snow Games begleiten wir eine Reihe von Tieren bei ihrer jeweiligen olympischen Disziplin, die sie mal und mal weniger geschickt lösen. An Tag 14 sehen wir einen Kampf unter Cousins in einer populären Disziplin: Ein Eichhörnchen gegen ein Streifenhörnchen im Fußball.
Googles Künstliche Intelligenzen hat in den letzten Jahren sehr eindrucksvoll bewiesen, wozu sie fähig ist und dass die Entwicklung mit sehr großen Sprüngen voran geht. Jetzt hat das Team von Google Brain wieder ein interessantes Projekt vorgestellt, bei dem es vor allem um das Zusammentragen von Informationen und dem Verfassen von Texten geht. Konkret kann die KI nun sogar Artikel im Wikipedia-Stil schreiben.
Android ist das mit Abstand am weitesten verbreitete Betriebssystem und dominiert bekanntlich auch den Smartphone-Markt - doch das gilt nur für Privatnutzer. Im Unternehmensumfeld erfreut sich vor allem Apples iPhone großer Popularität und hat dort einen deutlich höheren Anteil als im Consumer-Markt. Dem tritt Google nun mit der neuen Initiative Android Enterprise Recommended entgegen, der auch schon eine Reihe bekannter Smartphones angehören.
In der vergangenen Woche hat Google offiziell den Werbeblocker im Chrome-Browser eingeführt und möchte mit dieser Maßnahme das Web von aufdringlicher Werbung befreien. Das Team von Google AdSense geht nun den umgekehrten Weg, und möchte durch ein neues Feature dafür sorgen, dass Werbebanner ohne zusätzlichen Aufwand für den Webmaster effektiver und zielgerichtet werden. Das schließt es auch nicht aus, dass Banner gar nicht angezeigt werden.
Offiziell vorgestellt wurde der Google Assistant bereits im Herbst 2016, doch er ist bis heute noch nicht auf allen kompatiblen Geräten angekommen. Jetzt hat Google offenbar den nächsten Schritt getan und rollt den Assistenten auch in Deutschland für Tablets aus. Eine offizielle Ankündigung steht allerdings noch aus, und so ist auch der Zeitraum und die mögliche Liste der kompatiblen Geräten noch nicht bekannt.