Eigentlich ist Google im Bereich der Fotoerkennung und der intelligenten Sortierung von Bildern nach Inhalten sehr gut aufgestellt und verfügt über beeindruckende Technologien, wie unter anderem jeder mit Google Photos sehen kann. Dennoch verstärkt man sich nun noch einmal in diesem Bereich und hat das französische Start-Up Moodstocks für einen nicht näher genannten Preis übernommen.
Nachdem Google über Jahre ein Wetter-Chaos in der Websuche beieinander hatte und auf allen Plattformen verschiedene Designs an die Nutzer ausgeliefert hat, sollten die im Januar dieses Jahres eingeführten neuen farbenfrohen Wetterkarten für Ordnung sorgen. Jetzt werden diese Karte um einige weitere Informationen erweitert, mit denen man sich auch die Niederschlagsmenge und die Windgeschwindigkeit stundengenau anzeigen kann.
Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat in den letzten Monaten die Polizei von Mountain View und auch Googles Sicherheitsdienst auf Trab gehalten: Er soll mehrere Angriffe auf das Hauptquartier Googleplex begangen und dabei auch beträchtlichen Schaden angerichtet haben. Nach seiner Verhaftung gab der Mann als Motiv an, dass er sich von Google verfolgt gefühlt hätte.
Der erwartete Termin für die Ankündigung oder gar den Release der diesjährigen Nexus-Smartphones liegt zwar noch in weiter Ferne, aber dennoch werden wir seit einiger Zeit mit Leaks und Informationen über die HTC-Smartphones versorgt. Erst in der vergangenen Woche gab es die technischen Daten beider Smartphones und jetzt gibt es (endlich?) das erste Renderbild, auf dem das komplette Design der beiden Smartphones zu sehen ist.
Trotz aller Verbesserungen und Bemühungen in den vergangenen Jahren liefert Google Translate noch längst keine perfekten Übersetzungen und sorgt immer wieder für Lacher. Im Internet gibt es deswegen endlose Parodien und bekannte Übersetzungsfehler, aber wohl nur die wenigsten sind so gut gemacht wie die Videos von der noch nicht ganz so bekannten YouTuberin DrunkenSchokomuffin.
Mit den Sidewalk Labs leistet sich die Google-Mutter Alphabet eine Tochterfirma, die das Leben in den Städten revolutionieren soll. In den ersten Schritten nimmt man sich den häufigsten Problemen des Alltags an und möchte für diese bessere Lösungen finden. In einem geleakten Dokument befinden sich nun zwei Lösungen für den Verkehr, mit dem unter anderem auch das Parkplatzproblem gelöst werden soll.
In der vergangenen Woche gab es ein großes Update für die Google Fit-App, das eine völlig neue Oberfläche und einige kleinere Verbesserungen mit sich gebracht hat. Schon wenige Tage später wird nun wieder eine neue Version ausgerollt, die sich auf den ersten Blick nicht von der aktuellen unterscheidet. Im Code der App hat AndroidPolice aber wieder viele Hinweise auf kommende Funktionen entdeckt.
Immer pünktlich zum Monatsanfang veröffentlicht Google den Bericht zum Self Driving Car und blickt in diesem auf die vergangenen vier Wochen zurück. Im Monat Juni bezieht man sich vor allem auf die Erkennung von Fahrradfahrern, die für viele selbstfahrende Autos noch eine große Herausforderung sind. Außerdem gab es auch wieder zwei kleinere Unfälle, an denen das Google-Auto wie so oft schuldlos gewesen ist.
Vor knapp drei Wochen hat Microsoft mit der Ankündigung überrascht, das Business-Netzwerk LinkedIn zu übernehmen. Viel überraschender als die Übernahme selbst war aber der Kaufpreis, den selbst Experten für weit überzogen hielten: Das Netzwerk war Microsoft ganze 26,2 Milliarden Dollar wert. Wie ein Bericht der US-Börsenaufsicht jetzt offen gelegt hat, lag das vor allem daran dass auch Google und Facebook Interesse hatten.