Es gilt fast schon als in Stein gemeißelt dass HTC in diesem Jahr zwei Nexus-Smartphones produzieren wird, die sich sowohl bei der Displaygröße als auch von der Leistung unterscheiden. Jetzt wurden AndroidPolice die angeblichen Spezifikationen des kleineren Smartphones mit dem derzeitigen Codenamen Sailfish zugespielt, die von einer sehr zuverlässigen Quelle stammen sollen.
In den letzten Wochen hat die Alphabet-Tochter Boston Dynamics weniger durch seine Roboter als eher durch die Tatsache Schlagzeilen gemacht, dass das Unternehmen verkauft werden soll und schon bald in den Besitz von Toyota übergehen könnte. Noch ist das Unternehmen aber ein Teil von Alphabet, und hat nun eine Reihe weiterer beeindruckender Roboter vorgestellt - die in ihrer Form und Funktion nun wieder Tieren statt Menschen nachempfunden sind.
Mit Google Fiber ist Google schon seit einigen Jahren auch als Internetprovider aktiv, der vor allem mit der beworbenen Gigabit-Geschwindigkeit punkten möchte. Obwohl man schon einiges an Geld und Mühe in das Projekt gesteckt hat, ist das Angebot bisher nur in wenigen US-Städten aktiv und weit von nationaler Verfügbarkeit entfernt. Jetzt hat man überraschend verkündet, den Provider Webpass übernommen zu haben.
Erst vor wenigen Tagen kam erneut das Gerücht auf, dass sich Samsung von Android verabschieden könnte und in Zukunft stark auf die eigene Plattform Tizen setzen möchte. Offenbar sind die Koreaner mit dieser Ansicht nicht alleine, denn auch der chinesische Hersteller Huawei soll mit der Abhängigkeit von Google nicht ganz so zufrieden sein und die eigene Plattform EMUI schon bald gegenüber Android bevorzugen.
In dieser Woche haben die Google Maps wieder ein kleineres Update bekommen, das vor allem eine Reihe von Bugs behebt. Zusätzlich hat man auch die Optik der Timeline etwas überarbeitet und diese mit einer neuen Funktion ausgestattet. In der APK-Datei der App gibt es außerdem einen eindeutigen Hinweis darauf, dass die heruntergeladenen Karten schon bald auch auf einer Speicherkarte abgelegt werden können.
Millionen von Blogs und Webseiten nutzen zur Monetarisierung die AdSense-Anzeigen von Google, die sich seit vielen Jahren etabliert haben und einen guten Kompromiss zwischen "nerviger Werbung" und "kaum zu sehende Werbung" darstellen. Im Laufe der Jahre wurden immer wieder weitere Anzeigen-Produkte eingeführt und aus verschiedenen Gründen auch wieder eingestellt. Über die neu eingeführten AdSense Labs sollen nun immer wieder experimentelle Features getestet werden.
Nach vielen Streitigkeiten und Prozessen in den ersten Jahren von YouTube ist es bis auf wenige Ausnahmen relativ ruhig um Googles Videoplattform geworden. Doch viele Künstler und auch eine Reihe von Plattenfirmen sind mit den Vereinbarungen nicht mehr ganz so zufrieden wie früher und fordern nun in einem offenen Brief an den US-Kongress gravierende Änderungen. Im Mittelpunkt steht der Digital Millennium Copyright Act (DMCA).
In den letzten Monaten haben YouTubes Designer immer wieder mit Änderungen an der Player-Oberfläche der Android-App experimentiert, und möchten möglichst viele Informationen in diesem unterbringen. Mit dem seit wenigen Tagen verteilten Update rollt man diese neue Oberfläche nun aus und bringt noch mehr Buttons unter. Doch diese sind leider so unglücklich platziert, dass die meisten Nutzer wohl wenig begeistert sein dürften.
In den Google Maps sind Unmengen von Unternehmen und Filialen von großen Ketten eingetragen, die allesamt einen sehr ähnlichen Aufbau haben: Die Standorte sind mit einem Icon und dem Namen des Unternehmens oder der Filiale versehen. Das ist sehr praktisch für kundige Nutzer, doch für Touristen ist es oftmals schwer zu erkennen, um was für ein Geschäft es sich eigentlich handelt. Jetzt testet das Maps-Team detailliertere Informationen für diese Einträge.